Urs Tillmanns, 20. August 2011, 07:00 Uhr

Hektor Leibundgut: «Italien mit offenen Augen»

Die Ausstellung «L’Italia con gli occhi aperti» fällt mit dem Jubiläumsjahr «150 Jahre Italien» zusammen und zeigt auf eindrückliche Weise das Strassenleben in unserem südlichen Nachbarland.  Sie repräsentiert das fotografische Schaffen des Berner Fotografen Hektor Leibundgut der Jahre 1970 bis 2010.

Der Blick von Hektor Leibundgut ist präzise. Er erkennt schnell und untrüglich das Spezielle im Alltäglichen. Seine durchwegs schwarz-weissen Bilder hingegen verweigern sich dem flüchtigen Blick, sie wollen entdeckt sein, man muss sich in sie hineinsehen, um sie richtig erfahren zu können.

Da fotografiert einer nicht einfach wild drauflos, sondern sucht ganz bewusst nach dem für ihn richtigen fotografischen Ausdruck. Was Hektor Leibundgut fotografiert, ist gängig – Land und Leute, Tiere und Pflanzen –, doch wie er es fotografiert, lädt zu einer neuen Sicht auf das an sich Vertraute ein. Die Wirklichkeit, so real sie zunächst erscheinen mag, verschiebt und verfremdet sich im fotografischen Abbild.

Der 1943 in Worb geborene, heute in Bern lebende Leibundgut fotografiert seit dem Ende der Schulzeit. Seine Bilder erschienen in verschiedenen Zeitschriften und wurden in Ausstellungen gezeigt. In Aufsätzen und Rezessionen – u.a. in «Kulturmagazin», «Wochenzeitung», „«Berner Zeitung», «Bund» und «Neue Zürcher Zeitung» – äusserte er sich zu Theorie und Geschichte der Fotografie; zu diesen Themen gab er auch Kurse an der Volkshochschule Bern.

Die Fotografie ist Hektor Leibundguts Leidenschaft seit vielen Jahren. In seiner beruflichen Haupttätigkeit bewegte er sich auf anderem Feld: Von 1983 bis 2008 war er Dozent für Theologie, Philosophie und Ethik an der Hochschule für Soziale Arbeit in Bern, ebenso lang, von 1984 bis 2009, Redaktor der Zeitschrift «Reformatio». Im vergangenen Jahr zeichnete er als Mitherausgeber der Gesamtausgabe von Kurt Martis «Notizen und Details, 1964-2007» (tvz, Zürich 2010).

Leibundguts fotografisches Hauptthema ist Italien. Zur Ausstellung auf der Galerie des Kornhausforums – die im Jahr stattfindet, in dem Italien den 150. Jahrestag seiner Gründung feiert – erscheint im Stämpfli Verlag sein Buch «L’Italia con gli occhi aperti – Fotografien 1970-2010».

Die Ausstellung ist noch bis zum 17. September 2011 im Kornhausforum Bern zu sehen.

Zur Ausstellung ist im Stämpfli Verlag das Buch erschienen:
Hektor Leibundgut
L’Italia con gli occhi aperti
Italien mit offenen Augen
Fotografien 1967-2009
Mit Texten von Bänz Friedli, Ugo Sani und Balts Nill
96 Seiten, broschiert CHF 39.-/ Euro 29,10
ISBN 978-3-7272-1143-0

Das Buch kann hier online bestellt werden.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×