Urs Tillmanns, 20. Juni 2012, 07:00 Uhr

Mit einer 3D-Folie 3D-Videos auf dem iPhone betrachten – ganz ohne Brille

Arktis.de hat eine Weltneuheit auf den Markt gebracht: Mit einer neuartigen 3D-Folie fürs iPhone, die wahrscheinlich auf dem  Linsenraster-Verfahren beruht, können 3D-Videos und 3D-Bilder ganz ohne Brille betrachtet werden. Von der Qualität konnten wir uns (noch) nicht überzeugen, doch hört sich die Erfindung vielversprechend an: Wann wird es die Folie für grosse Bildschirme geben?

(Pressetext). Der Name klingt harmlos: «3D Upgrade Kit fürs iPhone». Doch hinter der neuesten Entdeckung von arktis.de steckt eine imposante Weltneuheit. Die Folie zeigt 3D-Fotos und 3D-Filme so plastisch und dreidimensional, als hätte man eine entsprechende 3D-Brille auf der Nase. Die ist aber gar nicht mehr nötig – die Folie reicht! Noch besser: Mit einer kostenlosen App lassen sich auch die eigenen Fotos und Videos in 3D konvertieren.

3D-Filme sind im Kino ein Garant für spannende Stunden: Dreidimensional wirken die neuesten Hollywood-Filme einfach deutlich aufregender, realistischer und beeindruckender als in 2D. Kein Wunder, dass 3D das grosse Schlagwort des neuen Jahrtausends sind. Immer mehr Familien legen sich auch schon einen 3D-Fernseher für die eigenen vier Heimkinowände zu.

Unvorstellbar ist es bislang aber noch, dass 3D auch in der mobilen Welt alltäglich wird. Unvorstellbar – jedenfalls bis heute. arktis.de sorgt nun für die Weltneuheit und bringt 3D auch in den mobilen Bereich.  Wie das? Ganz simpel: Folie aufs iPhone-Display kleben, 3D-Film starten – staunen!

3D Upgrade Kit fürs iPhone: Der 3D-Effekt zum Draufkleben

arktis.de bietet ab sofort das «3D Upgrade Kit fürs iPhone» (und auch für den iPod touch) an. Dabei handelt es sich zunächst einmal um eine ganz normale Displayfolie, die die Glasoberseite des iPhones vor Kratzern oder Schmutz beschützt.  Sobald aber die kostenlose App passend zur Folie gestartet wird, verwandelt sich die durchsichtige Folie in einen 3D-Transmitter. Entsprechende 3D-Filme und 3D-Fotos lassen sich nun ganz plastisch bestaunen, ohne dass dafür extra eine 3D-Brille zum Einsatz kommen muss.

Rainer Wolf, Geschäftsführer der Arktis Software GmbH: «Ich habe die 3D-Folie selbst mit entsprechenden 3D-YouTube-Trailern getestet. Der Effekt der 3D-Folie ist unfassbar. Man hat sofort das Gefühl, als würden einem die Objekte aus dem Film direkt entgegenkommen und ins Gesicht springen. Auf diese Weise lassen sich ganze 3D-Filme auf dem iPhone gucken, ohne dass eine Brille auf der Nase stört. Dennoch kommen alle 3D-Effekte bestens zur Geltung.»  Das Innovationsprodukt 2012 funktioniert nicht nur mit vorbereiteten 3D-Filmen. Mit der beigelegten App ist es auch problemlos möglich, eigene Fotos in die dritte Dimension zu beamen.

Das Kit wird ab sofort in Deutschland versandkostenfrei für 39,90 Euro angeboten. Die Vertriebsmöglichkeiten in der Schweiz stehen derzeit noch nicht fest.

Weitere Informationen finden Sie hier und hier auf Facebook.

 

 Zum Unternehmen Arktis Software GmbH:

Die Arktis Software GmbH mit Sitz im nordrheinwestfälischen Rosendahl ist seit über 20 Jahren auf den europaweiten Vertrieb von Software, Computerspielen und -zubehör von Apple Macintosh Produkten sowie Apple iPad-, iPod- und iPhone Zubehör spezialisiert. Neben Produkten aus dem Software- und Hardwarebereich vertreibt Arktis im eigenen Shop arktis.de ausserdem HighTechToys und Trendprodukte aus den unterschiedlichsten Segmenten. Arktis beliefert neben Endkunden auch Mac- und PC-Fachhändler sowie bekannte deutsche Retailstores. PlanetGadget.de ist der neue Shop für ausgefallene Geschenkideen aller Art.

 

3 Kommentare zu “Mit einer 3D-Folie 3D-Videos auf dem iPhone betrachten – ganz ohne Brille”

  1. Dies ist keine Weltneuheit… HTC und LG haben bereits vor einem Jahr Smartphones mit 3D-Funktion auf den Markt geworfen. Auch diese funktionieren ohne Brille…

  2. Doch, die Folie ist eine Weltneuheit, aber bereits seit 1 Jahr. Aber sie bringt nicht viel. Vor allem die 3D-Konversionen sind ein Witz.
    Interssant wirds mit autostereo-schirmen mit eye-tracking. meines wissens sonys 3d-laptop für 2000 ausd. 1900 chf.. Man darf in punkto schärfe einfach keine wunder erwarten, wegen dem linsenraster. Es kommen verbesserte 3D-Bilderrahmen in form von 3D-Tablets. zb. Wikipads.

  3. Als Vertreiber der Folie kann ich nur sagen, das wir von den Testmustern hellauf begeistert sind. In einigen der YouTube Videos ist der 3D Effekt sogar so gut, da schweben die Objekte bis zu 5 cm VOR dem iPhone Display, z.B. bei Thriller von Michael Jackson oder Flight 3D. Vorgestellt wurde die Folie in der Tat schon letztes Jahr, ist aber erstmals jetzt lieferbar. Übrigens, die Folie kommt auch noch für iPad und MacBook Pro Displays in Kürze.

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×