Markus Zitt, 12. Februar 2014, 10:00 Uhr

Schneller scharf schiessen mit der Sony Alpha 6000

Als Nachfolgerin zur Nex-6 präsentiert Sony die ebenso kompakte Alpha 6000 (A6000) mit 24-Mpx-Sensor im APS-C-Format, E-Mount-Objektivanschluss, elektronischem Sucher und 11fps-Serienbildfunktion. Die Kamera soll sich durch einen extrem schnellen Hybrid-AF auszeichnen, dessen Phasen-Sensoren – im Gegensatz zu AF-Sensoren von DSLRs – über die ganze Bildfläche verteilt sind. 

Die neue spiegellosen Kompaktsystemkamera (CSC) ergänzt die Palette an Nex-Nachfolgern um ein weiteres Modell. (Anderthalb Monate zuvor war die Alpha 5000 vorgestellt worden, die Alpha 3000 bereits im Ende August 2013.)

Sony Alpha 6000 (mit SELP1650) froontal

Schnelles Hybrid-AF-System

Die  Alpha 6000 und stellt schneller scharf als jede andere Kamera mit APS-C Sensor und Wechselobjektiv. Dank ihres neuen Hybrid-Autofokus-Systems katapultiert sie jedes Motiv in nur 0,06 Sekunden auf die höchste Schärfeebene. Ihr Autofokus (AF) reagiert so schnell, dass das Scharfstellen mit menschlichen Sinnen nicht mehr wahrnehmbar ist.

Hauptverantwortlich für das schnelle Scharfstellen ist der leistungsstarke «BIONZ X»-Prozessor in Kombination mit dem neuen Hybrid-AF-System. Der flinke Autofokus koppelt 179 Phasendetektions-Messpunkte mit einem Kontrast-AF. Deren Zusammenspiel ermöglicht auch eine Serienbildfunktion mit elf Bildern pro Sekunde (11 fps) und nachführendem Autofokus. Perfekt, um schnelle Sportler im Bild zu halten oder einen laufenden Hund abzulichten. Der Hybrid-Autofokus ist darüber hinaus auch im Video-Modus verfügbar.

Neueste Generation des BIONZ Bildprozessors

Der «Exmor HD»-CMOS-Bildsensor in APS-C-Grösse mit 24,3 Megapixel Auflösung und der leistungsstarke Bildprozessor sollen in der Abbildungsgenauigkeit und Signalverarbeitung keine Wünsche offen lassen. Die Alpha 6000 speichert Fotos auf Wunsch auch im unkomprimierten RAW-Format. Auch Full HD Videos kann die Kamera aufzeichnen und wahlweise in den Formaten AVCHD- und im internetfreundlichen MP4-Format aufzeichnen.

Die verfügbaren Einstellungen für die Lichtempfindlichkeit reichen im Foto-Modus von ISO 100 bis ISO 25’600 und im Video-Modus von ISO 100 bis ISO 12’800. Trotz ihrer Leistungsmerkmale richtet sich die Kamera an Jedermann.

Wer sich nicht mit Fragen nach der richtigen Blende oder Belichtungszeit auseinandersetzen möchte, kann sich  auf die zahlreichen Automatikfunktionen verlassen. Diese passen die Einstellungen der Kamera der vorgegebenen Aufnahmesituation bestmöglich an.

Die Bedienknöpfe und das Einstellrad sind so intuitive angeordnet, dass selbst ungeübte Finger sie leicht finden und bedienen können. Darüber hinaus stehen dem Nutzer sieben frei programmierbare Tasten zur Verfügung, deren Funktionen er nach Belieben festlegen kann.

Elektronischer Sucher und neigbarer Monitor

Auch der verbesserte, helle elektronische OLED-Sucher unterstützt Amateur wie Profi bei der Bildkontrolle. Verändert der Nutzer die Aufnahmeparameter wie zum Beispiel den Weißabgleich oder die Belichtung, sind die Auswirkungen dieser Korrektur auf das Foto in Echtzeit im Sucher zu erkennen. Der Nutzer sieht exakt, welches Bild er erhält, falls er jetzt auf den Auslöser drückt. Denn der Sucher bildet das Motiv zu 100 Prozent ab.

Sony Alpha 6000 LCDDer LCD der Alpha 6000 lässt sich herausziehen und neigen. (Die silberne Variante der Kamera wird hierzulande übrigens nicht erhältlich sein.)

Natürlich kann das Motiv auch auf dem 7,5 Zentimeter (drei Zoll) grossen rückseitigen LCD betrachtet werden. Er kann er um 90 Grad aufgeklappt werden. So behält man auch dann die Kontrolle, wenn die Kamera mit ausgestrecktem Arm oder aus der Froschperspektive ausgelöst wird.

Wi-Fi und NFC erlauben eine problemlose Vernetzung

Damit der Nutzer Fotos auf andere Geräte wie ein Tablet, Smartphone oder einen Laptop übertragen kann, hat die Alpha 6000 Wi-Fi und NFC an Bord. Danke NFC (Near Field Communication) genügt eine Berührung mit einem NFC-tauglichen Android-Mobilgerät, schon können Fotos und Videos übertragen werden.

Kamera-Apps zur Funktionserweiterung

Zukunftssicher ist die Alpha 6000 zudem durch das wachsende Angebot an PlayMemories Camera Apps, die den Funktionsumfang der Kamera kontinuierlich erweitern. So stellen sich gleichzeitig mit der Alpha 6000 auch mehrere neue Apps vor. «Smooth Reflection» zum Beispiel kreiert wunderschöne Fotos mit Langzeitbelichtung, ohne dass sich der Nutzer bei der Aufnahme um die Belichtungszeiten kümmern muss. «Lifeview Grading» wiederum ermöglicht eine verblüffend einfache Farbkorrektur eines Videos. Der Nutzer kann die Farbtiefe, Farbbalance und Sättigung fast wie ein Profi in Hollywood justieren und kontrollieren – sogar schon vor der Aufnahme. Ein weiteres Beispiel ist die App «Star Trail». Sie lässt jeden Videoclip aussehen, als wäre er unter einem Sternenhimmel entstanden.

Eine Übersicht aller Apps gibt es unter www.sony.net/pmca. Darüber hinaus ist die Alpha 6000 auch kompatibel mit dem «Camera Remote API-Programm» von Sony.

Zubehör

Die neue Alpha 6000 ist mit allen Objektiven mit E-Mount-Anschluss kompatibel, die in zahlreichen Lichtstärken und mit vielen Fest- und Zoombrennweiten erhältlich sind. Dank des integrierten Multi-Interface Schuhs ist die Alpha 6000 besonders kontaktfreudig. Ihr steht somit die Zubehör-Welt von Blitz bis Videoleuchte offen.

Sony a6000 und Objektivpalette

Die Ausrüstung lässt sich am besten in Taschen von Sony schützen, die als optionales Zubehör erhältlich sind. Sicher und trocken hält die Kamera zum Beispiel die Tragetasche LCS-ASB1, der auch ein Regenguss nichts anhaben kann. Die Objektivtasche hört auf den Namen LCS-BBXL und bietet zusätzlich Platz für größere Objektive und Accessoires wie etwa das SEL-18200LE und das SEL-55210.

Zusätzliche Sicherheit für den Monitor ermöglicht der Displayschutz PCK-LM17, der Kratzer und Beschädigungen vermeidet. Mit der Bereitschaftstasche LCS-EBC ist die Kamera jederzeit griffbereit und gut vor Kratzern geschützt.

Preise und Verfügbarkeit

Die neue Sony Alpha 6000 wird ab April 2014 in der Farbe Schwarz ohne (Body /Gehäuse) und mit einem oder zwei Objektiven erhältlich sein.

Alpha 6000 Body: CHF 799.- (Bestellcode ILCE6000B)
Alpha 6000 mit 16-50mm SEL-P1650: CHF 949.- (Bestellcode ILCE6000L)
Alpha 6000 mit SEL-P1650 und SEL-55210:  CHF 1249.- (Bestellcode ILCE6000Y)

 

Weitere Infos

Sony.ch

Sony Fotokameras

.

Sony Alpha 6000 – Spezifikationen
Sensor  24.3 MPx Exmor, APS-C-Format
Objektivanschluss E-Mount
Autofokus High Speed Hybrid AF, 179 Felder Phasendetektions-AF und 25 Felder Kontrast AF) / manuelle Fokushilfe (Peaking) / AF-Spot mit veränderbarer Grösse, deckt nahezu die ganze Sensorfläche ab / Flex. Spot AF-Punkt in 3 Grössen / Eye-AF – vereinfacht es, die Schärfe auf die Augen zu legen
Serienbilder 11 Bilder / Sek.
Monitor neigbares 3.0″-LCD-Display mit 921’600 Punkten
Sucher Elektronischer 100-%-OLED-Sucher mit 1.4 Mio. Punkten; (Anpassung Farbtemperatur & Helligkeit möglich
Empfindlichkeit ISO 100 bis 25600 (Foto), ISO 100 – 12800 äquivalent (Video)
Verschlusszeiten 30 s – 1/4000 s, Bulb
Belichtungsprogramme P/A/S/M
Motivprogramme u.a. Porträt, Landschaft, Sport, Makro, Sonnenuntergang, Nachtporträt, Nachtszene, Handgehaltene Abendszene
Sonstiges Schwenkpanorama (Standard, Breit) / 13 digitale Bildeffekte / 13 Kreativstile / HDR-Funktion / Multi-Frame NR
Integrierter Blitz LZ 6 mit drahtloser Blitzsteuerung
Video Full HD 1920×1080 AVCHD Videoaufnahme inkl. P/A/S/M Modi – Option PAL / NTSC (50p/60p)(25p/24p); PC-Steuerung / Wiedergabe von Fotos in 4K auf TV
Bedienelemente Einstellrad für Blende oder Verschlusszeit, Fn-Taste und 7 individuell belegbare Knöpfe (43 wä̈hlbare Funktionen)
Drahtlos-Konnektivität integriertes Wi-Fi und NFC; Bilder teilen und Kamera über Smartphone fernsteuern
Energieversorgung Akku für ca. 360 Fotos
Speicher MS PRO Duo (HG&HX), SD/SDHC/SDXC
Anschlüsse Multi Terminal, Mikro USB / Mikro HDMI (Type:D) / MI Zubehörschuh / Mikrofon- und Kopfhöreranschluss
Lieferumfang Handschlaufe, Tragegurt, Akku NP-FW50, AC-UB10, USB Micro-Kabel, Augenmuschel, Kurzanleitung
Abmessungen 120 x 66,9 x 45,1 mm
Gewicht 285 g; 344 g (inkl. Akku und Memory Stick)

.

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt
  • Ein Kommentar darf maximal 800 Zeichen enthalten.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch 800 Zeichen

Abonnieren Sie jetzt Fotointern per E-Mail direkt in Ihr Postfach und verpassen Sie keine Beiträge mehr. Wir nutzen MailChimp für den Versand. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×