Urs Tillmanns, 18. März 2014, 11:00 Uhr

Sony und Panasonic stellen neue optische Disc vor – Ende der Blu-ray-Disc?

Sony und Panasonic haben die «Archival Disc» als neuer Standard für professionelle optische Discs der nächsten Generation vorgestellt. Ab Sommer 2015 soll es die «Archival Disc» mit einer Speicherkapazität von 300 GB geben, für später sind 500 GB und 1 TB geplant. Damit soll die Langzeitspeicherung digitaler Daten sichergestellt werden.

Optische Discs haben den Vorteil, dass sie effizient Staub und Wasser abweisen und gleichzeitig Temperaturschwankungen und Änderungen der Luftfeuchtigkeit während ihrer Lagerung standhalten. Sie sind generationsübergreifend kompatibel zwischen unterschiedlichen Formaten, sodass sie auch lesbar bleiben, wenn sich die Formate ändern. Dies macht sie – gemäss Sony und Panasonic – zu einem robusten und zuverlässigen Medium für die langfristige Datensicherung. Vor dem Hintergrund steigender Datenmengen und eines wachsenden Archivierungsmarktes, haben sich Sony und Panasonic dazu entschlossen, gemeinsam einen Standard für professionelle optische Discs der nächsten Generation zu entwickeln: die «Archival Disc».

SonyPro Archival Discs Road Map

Ab Sommer 2015 wollen Sony und Panasonic Systeme mit einer Aufnahmekapazität von 300 GB pro Disc auf den Markt bringen. Des Weiteren planen beide Unternehmen, ihre jeweiligen Technologien auf eine Aufnahmekapazität von 500 GB pro Disc und dann auf 1 TB zu erhöhen.

Besonders in der Filmindustrie ist die Nachfrage an Archivierungslösungen mit hoher Kapazität enorm gestiegen. In Cloud-Datencentern haben Verbesserungen der Netzwerkdienste das Datenvolumen ebenfalls in die Höhe schiessen lassen.

Sowohl Sony als auch Panasonic gehören zu den Pionieren der Blu-ray-Disc-Technologie. Beide Unternehmen haben es sich zum Ziel gesetzt, die nächste Generation optischer Discs mit hoher Kapazität aktiv im professionellen Bereich voranzutreiben und eine Lösung für den wirksamen Schutz wertvoller Daten bereitzustellen.

 

Technische Daten der Archival Disc
Speicherkapazität 300 GB (geplant 1 TB)
Disc-Art einmal beschreibbar
Optische Parameter Wellenlänge λ = 405 nm (Nanometer), numerische Apertur NA = 0,85
Disc-Struktur Doppelseitige Disc (3 Schichten/Seite), Steg und Nut
Spurabstand 0,225 μm (Mikrometer)
Datenbitlänge 79,5 nm (Nanometer)
Fehlerkorrektur Reed-Solomon-Code

 

Um eine höhere Kapazität und bessere Signalqualität bei der Wiedergabe zu erreichen, wird eine Technologie zur Unterdrückung von Crosstalk (Übersprechen) der umliegenden Spuren sowie hochwertige PRML-Signalverarbeitung (Partial Response Maximum Likelihood) eingesetzt. Dabei handelt es sich um eine Technologie zur Signalverarbeitung, die die Wiedergabeleistung verbessert, indem sie Intersymbolinterferenz zulässt.

 

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt
  • Ein Kommentar darf maximal 800 Zeichen enthalten.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch 800 Zeichen

Abonnieren Sie jetzt Fotointern per E-Mail direkt in Ihr Postfach und verpassen Sie keine Beiträge mehr. Wir nutzen MailChimp für den Versand. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×