Urs Tillmanns, 29. Juli 2014, 16:27 Uhr

Sony steigert CMOS Sensor Produktion massiv – vor allem für Smartphones

Sony baut die Produktionskapazität von CMOS-Sensoren in den nächsten Jahren mit enormen Investitionen aus. Dabei soll der grösste Teil der Halbleiterelement des weltgrössten Sensorlieferanten in den Smartphones verbaut werden. Auch ein Chinesischer Smartphone-Hersteller scheint ein bedeutender Abnehmer dieser gefragten Bauteile zu sein.

 

Sony plant laut einer Pressemitteilung die Produktion von CMOS-Sensoren massiv zu steigern und will im kommenden Geschäftsjahr bis März 2016 rund 25 Milliarden Yen (rund CHF 222 Mio.) in zwei Technologiezentren in Nagasaki und Kumamoto auf der südjapanischen Insel Kyushu investieren. Dies, nachdem das Unternehmen bereits für das laufende Jahr bis März 2015 insgesamt 65 Milliarden Yen (rund CHF 577 Mio.) für den Ausbau der Halbleiterproduktion budgetiert hat.

Sony Nagasaki Kumamoto_750

Die beiden Sony-Werke in Nagasaki (links) und Kumamoto

Schwergewicht der CMOS-Sensor-Produktion liegt bei Sony auf Kameras, die vorwiegend in Smartphones zum Einsatz kommen, mit einer monatlichen Produktionskapazität von rund 68‘000 Wafern von 300 mm (12“) Durchmesser, die alleine aus den Werken in Nagasaki und Kumamoto kommen. Zudem produziert Sony in dem von Runesas Electronic Co. in Tsuruoka übernommenen Werk weitere 7‘000 300-mm-Wafer, was ein Total von 75‘000 Wafern im Monat März 2014 ergab.

Unbestätigt sind die Aussagen, dass Sony von einem chinesischen Smartphone-Hersteller den Auftrag erhalten hat 13-Mpix-Sensoren in der Grösse 1/2,3“ zu liefern, welche wahrscheinlich im iPhone 6 verbaut werden. Gemäss Techno Research Co Tokyo soll Sony 2013 mit einem Marktanteil von 33% der grösste Sensorenhersteller der Welt sein.

 

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt
  • Ein Kommentar darf maximal 800 Zeichen enthalten.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch 800 Zeichen

Abonnieren Sie jetzt Fotointern per E-Mail direkt in Ihr Postfach und verpassen Sie keine Beiträge mehr. Wir nutzen MailChimp für den Versand. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×