Urs Tillmanns, 27. Juni 2016, 15:00 Uhr

Fotohistory: Besuch im Bakelit-Museum Arlesheim

Kaum ein Gegenstand, der von 1920 bis 1960 nicht aus Bakelit gefertigt wurde. Und doch, die Objekte, die aus dem zerbrechlichen «Kunststoff unserer Grossväter» hergestellt waren, sind selten geworden. Jörg J. Zimmermann betreibt in Arlesheim dazu ein Privatmuseum, das mit Fotohistory.ch am 10. September 2016 besichtigt werden kann.

 

Bakelitkamera Rigibox Sammlunh HMBakelit, die Erfindung von Leo Hendrik Baekeland, bot völlig neue Herstellungsmöglichkeiten aller Arten von Alltagsgegenständen. Pfannengriffe, Küchengeräte, Ziergegenstände, Modeschmuck, Büroartikel, Lichtschalter, Steckdosen, Gehäuse von Radios, Telefonen und aller möglichen Geräte … Kaum etwas, was nicht aus Bakelit gefertigt wurde – darunter auch viele kostengünstige Kameras. Nur etwas war Bakelit nicht: bruchsicher. Fiel ein Gegenstand zu Boden kam das grosse Aufwischen der Scherben. Damit erklärt es sich auch, dass relativ wenige Objekte aus Bakelit die Zeit überlebt haben.

 

Bakelitmuseum Kamera-Fenster

jj_Zimmermann_500Jörg Josef Zimmermann entdeckte 1985 seine Liebe zu den Dingen des täglichen Gebrauchs in den hitzebeständigen Pressteilen aus Duroplast. Die grandiose Formenvielfalt der Designstücke ab der Wende des 20. Jahrhunderts faszinierte ihn, und so entstand eine der grössten Bakelit-Sammlungen der Welt. Über 6000 Objekte sind in seinem Privatmuseum (www.bakelit.ch) zu sehen, das am 10. September 2016 mit dem Verein Fotohistory.ch besichtigt werden kann. Schwerpunkt der Spezialführung sind die vielen Bakelit-Kameras und deren Geschichte.

Die Teilnehmerzahl ist limitiert, deshalb empfiehlt sich eine baldige Anmeldung.

Weitere Informationen und das Tagesprogramm finden Sie in diesem pdf.

 

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt
  • Ein Kommentar darf maximal 800 Zeichen enthalten.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch 800 Zeichen

Abonnieren Sie jetzt Fotointern per E-Mail direkt in Ihr Postfach und verpassen Sie keine Beiträge mehr. Wir nutzen MailChimp für den Versand. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×