Markus Zitt, 11. Dezember 2018, 11:00 Uhr

Akvis OilPaint 8: Fotos als Ölgemälde mit Randeffekt und 3D-Rahmen

Die Software Akvis OilPaint lässt digitale Fotos wie Ölgemälde aussehen. Das wirkt gerne kitschig, kann aber praktisch sein, um Fotos so zu verfremden, damit sie sich als Illustrationen und für grafische Arbeiten eignen. Die Software ahmt die Effekte eines Ölgemäldes mitsamt Pinselstrichen und einer Leinwandstruktur nach. Darüber hinaus können auch simulierte Bilderrahmen hinzugefügt werden.

Vorher/nachher: Originalfoto links und rechts nach angewandtem Ölgemälde-Effekt für Illus, Grusskarten und Social Media

 

Durch Anpassung der Parameter für Pinsel (Dichte, Struktur und Grösse der Pinselstriche) lässt sich der Effekt variieren. Neu lassen sich auch die Ränder des Bildes künstlerisch gestalten, als ob man beim Malen eine Leinwand nicht bis an den Rand benutzt (siehe Screenshot weiter unten). Ausserdem kann das Bild mit einem Text wie z.B. «Alles Gute zum Geburtstag» oder mit einem Wasserzeichen versehen werden.

OilPaint 8 Screenshot der Benutzeroberfläche mit Einstellungen für den Ölgemälde-Effekt

 

Neu in OilPaint 8.0

Die Version 8.0 bietet die neue Kanten-Registerkarte, 3D-Bilderrahmen, das integrierte Benachrichtigungspanel sowie neue einsatzbereite Voreinstellungen/Presets neben kleineren Verbesserungen der Benutzeroberfläche.

Die neue 3D-Kontrollfunktion ist jetzt auf der Rahmen-Registerkarte verfügbar und lässt dekorative klassische Bilderahmen noch realistischer erscheinen (siehe Titelbild).

Die Version 8.0 bietet die neue Kanten-Registerkarte (aber nur mit der teureren Home-Deluxe-Lizenz), mit der man am Rand des zum Ölbild konvertierten Fotos zusätzliche handgemalt wirkende Striche hinzufügen kann, da bei Ölgemälden eine Leinwand nicht immer an den Rand bemalt wird.

Neu in OilPaint 8 der Kanteneffekt: Dabei wird sozusagen über den Rand des Fotos hinaus «gemalt», sodass das neue Bild wie von Hand auf eine grössere Leinwand gemalt wirkt.

 

Die in der letzten Version eingeführte Funktion «Abstrakte Kunst» (im englischsprachigen Screenshot als Registerkarte «Abstract Art») lässt die klaren Linien eines Fotos verformen, um die Wirkung eines handgemalten Bildes zu verstärken.

 

Das Bild lässt sich auch mit der Textur einer Leinwand oder der brüchigen Oberfläche eines alten Ölgemäldes versehen.

 

Preise und Verfügbarkeit

Akvis OilPaint 8.0 kann online beim Hersteller in der günstigen Hoime-Version ab 57.02 Franken wahlweise als Standalone-Programm oder als Plug-in gekauft werden. Für 80.30 Franken gibt es die Software als Kombi aus Standalone und Plug-in als Home-Deluxe-Version mit der neuen Kanten-Registerkarte.

Update: Wer die Software OilPaint innerhalb der letzten 12 Monate erworben hat, kann kostenlos auf die neue Version aktualisieren. Ansonsten kostet ein Update 14 Euro.

Ausprobieren: Auf der Produktseite kann eine voll funktionsfähige Testversion herunter geladen werden, die 10 Tage läuft.

Weitere Infos

Akvis OilPaint (Produktseite)

Die Software läuft unter Windows (7/8/8.1/10 als 32-bit und 64-bit-Version) sowie unter Mac OS X 10.11, macOS 10.12/10.13/10.14.

Akvis Alchemy (alle Akvis-Programme zusammen zu einem Paketpreis bzw. mit Rabatt von 60%)

Akvis (Herstellerseite)

 
 

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×