Urs Tillmanns, 11. Juni 2019, 16:00 Uhr

SEL-600F40GM: Sony präsentiert Super-Tele G Master 1:4,0/600 mm

Nach dem Sony FE 2,8/400 mm vor einem Jahr (Fotointern berichtete)  setzt Sony die Reihe der Super Tele-Objektive gleich mit zwei neuen Objektiven fort: das hier präsentiert 1:4,0/600 mm (SEL-600F40GM) und das Super Telezoom 1:5,6-6,3/200-600mm G OSS (SEL-200600G), das in einem separaten Artikel vorgestellt wird.

Das neue SEL-600F40GM ist laut Sony mit den modernsten optischen und mechanischen Technologien ausgestattet und bietet eine schnelle Autofokusgeschwindigkeit. Mit einem Gewicht von nur rund 3’040 Gramm dürfte es derzeit das leichteste seiner Klasse sein. Nach dem vor einem Jahr präsentierten SEL-400F28 G Master Teleobjektiv von bietet Sony mit dem neuen 600 Millimeter Objektiv professionellen Sport-, Tier- und Nachrichtenfotografen mehr Möglichkeiten, Motive aus grosser Entfernung mit hoher Genauigkeit und Detailtreue aufzunehmen.

 

«Mit den zwei neuen Modellen, die heute vorgestellt wurden, umfasst unser steigendes Angebot an E-Mount-Objektiven nun 33 Vollformat-Modelle und insgesamt 51 Objektive. Das neue SEL-600F40GM ist das zehnte Modell in unserer renommierten G Master-Serie und hebt die Messlatte für Geschwindigkeit, Mobilität und Kontrolle in einem Super-Teleobjektiv auf ein neues Niveau», sagt Yann Salmon Legagneur, Director of Product Marketing, Digital Imaging bei Sony Europe. «Die Kombination der hohen 600 mm Telebrennweite mit Serienbildern mit 20 Fotos pro Sekunde und einer kontinuierlichen Autofokusberechnung mit 60 Aktualisierungen pro Sekunde bei der α9 oder der extrem hohen Auflösung und Schnelligkeit bei der α7R III ermöglicht es professionellen Fotografen, Bilder zu erstellen, die bisher einfach nicht möglich waren.»

Das Autofokussysteme des neue 4/600 Millimeter GM OSS-Objektiv für Vollformat-E-Mount-Kameras verfügt über zwei XD-Linearmotoren, welche die optischen Elemente im Objektiv antreiben, um einen präzisen Autofokus und eine schnelle Motivverfolgung zu ermöglichen. Diese Motoren werden durch speziell entwickelte Bewegungsalgorithmen unterstützt, um Verzögerungen und Instabilitäten zu minimieren und den Geräuschpegel zu kontrollieren.

Das optische Design des 4/600 mm beinhaltet ein grosses XA- (extrem asphärisch) und ein ED (Extra-Low Dispersion)-Element, das alle gängigen Aberrationen von Teleobjektiven effektiv unterdrückt, sowie drei Fluorit-Elemente, die dazu beitragen, chromatische Aberrationen zu minimieren und Farbveränderungen zu unterdrücken. Die neuesten Bokeh-Simulationstechnologien und das XA-Element werden auch verwendet, um sphärische Aberration zu kontrollieren und ein ausgewogenes Bokeh zu erreichen.

Der kreisförmige Verschluss besteht aus elf Blendenlamellen, welche mit einer nahezu kreisrunden Öffnung ein weiches und harmonisches Bokeh ergeben. Ferner sind alle optischen Elemente mit einer Nano AR-Beschichtung versehen, um unerwünschte Reflexionen, Geister- und Lichteffekte zu reduzieren.

Das SEL-600F40GM ist zudem kompatibel mit den 1,4-fach und 2,0-fach E-Mount Telekonvertern von Sony und bietet damit einen noch grösseren Telebereich für extreme Sport oder Wildtieraufnahmen.

 

Das SEL-600F40GM in der Praxis

Fotointern hatte kürzlich Gelegenheit das neue Sony Super-Telezoom 1:4/600 mm im Safari-Park Port Lympne in Südengland in der Praxis zu erproben. Hier einige Fotos in einer Diaschau:

Unter den Safari-ähnlichen Bedingungen war die 600 mm Brennweite ideal. Manchmal hätte man sich sogar noch einen 1,4x oder 2,0x Konverter gewünscht, weil die freilaufenden Tiere zum Teil doch relativ weit weg waren. Trotz seines respektablen Gewichts von 3,1 kg (plus Kamera), lässt sich das Objektiv gut freihändig einsetzen, wenn man es mit der Stativschelle mit der linken Hand hält. Noch besser ist ein Einbeinstativ, doch ist man damit vor allem in der vertikalen Bewegung doch etwas eingeschränkt. Der Autofokus ist sehr schnell und präzise. Für noch schnellere Aktionen kann der Autofokusbereich begrenzt werden. Praktisch ist auch das DDSSM (Direct Drive SSM) Fokussiersystem, mit dem jederzeit manuell nachfokussiert werden kann. Fotos Urs Tillmanns

 

Mit einem Gewicht von nur etwa drei Kilogramm ist das neue Super-Teleobjektiv laut Sony derzeit das leichteste seiner Klasse. Basierend auf der Technologie des SEL-400F28GM wird das Leichtgewicht des neuen 600 Millimeter Objektivs durch die Verwendung von drei Fluorit-Elementen erreicht, wobei eine reduzierte Anzahl von Elementen an der Vorderseite des Objektivs ein-gesetzt wird.

Ferner wird durchgängig eine Magnesiumlegierung verwendet, um Gewicht und Volumen zu minimieren. Auch das nicht front-lastige Design des Objektivs wurde vom SEL-400F28GM übernommen, wodurch das Trägheitsmoment reduziert wird und somit ein schnelleres, präziseres Schwenken bei der Aufnahme per Hand oder mit einem Einbeinstativ ermöglicht wird.

Um den rauen Bedingungen bei Sportveranstaltungen oder Tierfotografie standzuhalten, ist das neue SEL-600F40GM aus einer Magnesiumlegierung und einer starken, leichten Kohlefaserhaube gefertigt. Das Objektiv ist zudem staub- und feuchtigkeitsbeständig und die Frontlinse ist mit Fluor beschichtet, um Schmutz und Fingerabdrücke abzuhalten.

Einige Funktionen des Objektivs lassen sich direkt am Gehäuse vor-nehmen. So verfügt das SEL600F40GM über einen «Full Time DMF», mit dem man jederzeit schnell manuell nachfokussieren kann, und einen Fokusring mit linear ansprechender manueller Fokuseinstellung. An vier verschiedenen Stellen gibt es zudem «Fokus-Haltetasten», die sich auch individuell programmieren lassen. Der Fokus lässt sich dank Fokusring leicht manuell setzen.

Der optische Bildstabilisator hilft gerade bei dynamischen Sportaufnahmen und sorgt für gestochen scharfe Bilder. Drei verschiedene Einstellungsoptionen machen die Arbeit mit dem Objektiv noch leichter. Ein Funktionsring mit auswählbaren «Preset»- und «Funktion»-Einstellungen rundet die einfache Bedienbarkeit des Profi-Objektivs ab.

Zum Objektiv passen Filter bei einem Durchmesser von 40,5 Millimeter. Dazu passend ist auch der zirkulare Polarisationsfilter VF-DCPL1, der ohne Probleme am Objektiv in die richtige Position gebracht werden kann.

Zum SEL-600F40GM Produktvideo gibt es hier einen Link.

Das Objektiv wird ab August 2019 verfügbar sein. Der Preis in Schweizerfranken beträgt rund CHF 15’000.

Weitere Informationen finden Sie unter www.sony.com

 

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt
  • Ein Kommentar darf maximal 800 Zeichen enthalten.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch 800 Zeichen

Abonnieren Sie jetzt Fotointern per E-Mail direkt in Ihr Postfach und verpassen Sie keine Beiträge mehr. Wir nutzen MailChimp für den Versand. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×