14.06.2012
11:00

Schneider Kreuznach bringt Objektive für spiegellose Systemkameras

Schneider Kreuznach verkündete auf ihrer Bilanz-Pressekonferenz, dass im Herbst eine neue Reihe von Wechselobjektiven für spiegellose Micro Four Thirds Systemkameras vorgestellt würde. Das erste der angekündigten Objektive wird ein Super-Angulon 1:2,0/14 mm sein.

Auf ihrer Bilanz-Pressekonferenz erklärte Schneider Kreuznach, dass das Geschäft mit Objektiven für einfache Kompaktkameras rückläufig sei. «Das kommt nicht überraschend, wir setzen stark auf den innovativen Markt der spiegellosen Systemkameras mit ihren Wechselobjektiven und haben entsprechende Entwicklungen in der Pipeline», so Dr. Staub. Schneider-Kreuznach wird im Herbst ein erstes Objektiv der völlig neuen Reihe für spiegellose Systemkameras auf den Markt bringen. Für Entwicklung und Produktion dieser anspruchsvollen Objektive will das Unternehmen weiter am Standort Bad Kreuznach investieren. Im breiten Consumermarkt ist die Unternehmensgruppe bereits mit B+W Filtern aktiv, hinzu kamen im vergangenen Jahr Objektivaufsätze für das iPhone von Apple.

Schneider-Kreuznach bringt im Herbst Kompaktobjektive für spiegellose Systemkameras mit MFT-Sensor

Weiter informierte die  Schneider Optische Werke GmbH in Bad Kreuznach, dass sie und ihre Tochtergesellschaften beim Betriebsergebnis 2011 rund 14 % zugelegt hatten. Der Gesamtumsatz lag mit 85,5 Millionen Euro nahezu auf Vorjahresniveau. Dabei hat das kontinuierliche Wachstum am Stammsitz Bad Kreuznach 51,7 Millionen Euro zum Umsatz der Gruppe beigetragen, das entspricht einem Plus in Höhe von 6 Prozent gegenüber dem Vorjahr. «Wir haben in den letzten Jahren viel in Bad Kreuznach investiert und freuen uns, dass der Stammsitz sich erneut steigern konnte», erklärt der Geschäftsführer der Schneider-Gruppe Dr. Josef Staub.  Vor allem die wachsende Nachfrage der Automotive-Branche nach hochpräziser Prüf- und Messtechnik sowie der Gesamtmarkt Inspektion z.B. im Bereich der LCD- und Solarproduktion haben für deutliche Zuwächse im Industriebereich gesorgt, dem das Unternehmen auch künftig hohes Wachstumspotential zuschreibt.

 

Über die Schneider-Gruppe:

Die Schneider-Gruppe ist spezialisiert auf die Entwicklung und Produktion von fotografischen Hochleistungsobjektiven, Kino-Projektionsobjektiven sowie Industrieoptiken und Feinmechanik. Zur Gruppe gehören die 1913 in Bad Kreuznach gegründeten Jos. Schneider Optische Werke sowie die Tochtergesellschaften Pentacon (Dresden), ISK Optics (Göttingen), Schneider-Optics (New York, Los Angeles), Schneider Bando (Seoul), Schneider Asia Pacific (Hongkong) sowie Schneider Optical Technologies (Shenzhen). Hauptmarke ist «Schneider-Kreuznach». Weltweit sind etwa 660 Mitarbeiter beschäftigt, davon rund 360 am deutschen Stammsitz. Seit Jahren zählt die Unternehmensgruppe zu den Weltmarktführern im Bereich der Hochleistungsobjektive.

Weitere Informationen zur Schneider-Gruppe finden Sie hier.

In der Schweiz werden die Fotoprodukte von Schneider Kreuznach vertrieben durch

Profot AG
CH – 6341 Baar
Tel. 041 769 10 80

 

  1. Tobias schreibt:

    Zusammen mit einer Fujifilm x-pro1 ein echter Leica-Killer. Freue mich schon auf erste Tests…

    15. Jun. 2012 | #

  2. Michael Przewrocki schreibt:

    Erst wenn die WW-Randunschärfen-Problematik im Griff ist werde ich beruhigt in APS-C investieren können.

    16. Jun. 2012 | #

Kommentar schreiben:

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt

Top Story

Monitore mit Fotoqualitäten – worauf kommt es an?

ProPhoto_Monitore_LeadFotografen stellen höchste Ansprüche an ihren Bildschirm. Dieser ist das wichtigste Glied im Workflow, um die Bildqualität zu beurteilen und zu beeinflussen. Welches sind die wichtigen Kriterien, worauf muss man beim Kauf achten? Und welche unterschiedlichen Arten von Monitore gibt es? Weiterlesen »