7.01.2013
7:00

BelleVue widmet sich dem Thema «Seitenblick»

Das Frühjahrsprogramm 2013 von BelleVue widmet sich dem Thema «Seitenblick». Einerseits beschäftigt sich BelleVue dabei mit dem Fotobuch. Andererseits geht es darum, den fotografischen Blick bewusst seitwärts zu richten und sich mit Rahmenbedingungen und Identitätsfragen in der näheren Umgebung auseinanderzusetzen.

An der Auftaktveranstaltung am 14. Januar 2013, 19:30 Uhr, im BelleVue, sind Mitglieder, Gäste und Interessenten herzlich eingeladen, sich inhaltlich und in der Folge auch fotografisch auf das Thema «Seitenblick» einzulassen. Gastreferentin ist Gunda Zeeb, die künstlerische Co-Leiterin von «Wildwuchs – das Kulturfestival für Solche und Andere». Sie wird die Organisation und die Ziele des Kulturfestivals vorstellen, dessen diesjähriges Motto «Wir stören» bestens zum Thema Seitenblick passt.

Das BelleVue – Ort für Fotografie in Basel. Foto: Dominik Labhardt

Seitenblick – Was stört Sie?

Dieses Frühjahr ermuntert BelleVue alle Mitglieder und die, die es noch werden wollen, sich fotografisch mit dem Thema «Seitenblick» zu beschäftigen. Inhaltlich arbeitet das BelleVue dabei mit «Wildwuchs – das Kulturfestival für Solche und Andere» zusammen. «Wildwuchs» bietet Menschen, die nicht mehr im sogenannten Rahmen – Sinnbild für Eingrenzung bzw. Ausgrenzung der Gesellschaft – stehen, eine Plattform, um ihre Ideen, ihre Kunst, ihren Kulturbeitrag auf die Bühne und in die Öffentlichkeit zu tragen.

An der Auftaktveranstaltung am 14. Januar 2013  erhalten alle Interessierten nähere Auskünfte zu den geplanten Aktivitäten. Mit dem fotografischen Thema «Seitenblick» und der Frage «Was stört Sie?» möchte BelleVue mit «Wildwuchs» ins Gespräch treten. Als Fotografierende erlauben sich die Organisatoren des BelleVue ganz bewusst, den Blick seitwärts zu richten, dorthin, wo wir normalerweise nicht selbstverständlich hinschauen oder wo uns etwas stört. Wer genau hinschaut, verändert durch den Seitenblick die eigene Perspektive und Sichtweise.

Die erblickte Sache oder Person erscheint in einem neuen Kontext, in einem neuen Licht. Der Perspektivenwechsel der eigenen Sichtweise ist inhaltlich und fotografisch bei diesem Thema wichtig.

Genauso für das Kulturfestival «Wildwuchs».

In einer Parallelveranstaltung zum Kulturfestival lädt BelleVue seine Mitglieder ein, am Wochenende vom 25. und 26. Mai 2013 die entstandenen Fotografien im «BelleVue Atelier» auszustellen. Das «BelleVue Atelier» ist ein neuer Programmteil von BelleVue und bietet Bildautorinnen und Bildautoren die Möglichkeit, ihre Fotografien im Raum BelleVue zu präsentieren und zu diskutieren. Vereinsmitglieder, Freunde, Bekannte und die Familien sind dazu herzlich eingeladen.

 

Seitenblick: Das Fotobuch – oder wie man Bilder liest

Im März 2013 zeigt BelleVue in Kooperation mit der Bibliothek für Gestaltung Basel eine Auswahl an Fotobüchern. Es geht um die Identität des Fotobuchs. Die ausgestellten Fotobücher zeichnen sich dadurch aus, dass die Qualität nicht allein in den darin gezeigten Fotografien liegt, sondern ebenso im Buch an sich und vor allem im Zusammenspiel zwischen Fotografie und Buch.

Dem Publikum wird «Seite für Seite» in Fachgesprächen und Präsentationen ein spannender Einblick ins Fotobuch gewährt.

Weitere Informationen gibt es auf www.bellevue-fotografie.ch. Dort finden Sie auch eine Übersicht der geplanten Referate und Bildbesprechungen.

BelleVue – Ort für Fotografie
Breisacherstrasse 5
CH-4057 Basel

 

Kommentar schreiben:

RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI

Top Story

Sangomas in realistischen Farben

Peter Frank SangomasDer Fotograf Peter Frank setzt sich in seiner künstlerischen Arbeit thematisch mit Afrika auseinander. Dabei fotografiert er mehr als die touristischen Ziele und Motive. Seine jüngste Arbeit zeigt traditionelle Heiler aus Südafrika. Eine Herausforderung nicht nur für den Fotografen, sondern auch für den Fotodruck, der möglichst viele Nuancen der mystischen Farben dieser Bildserie wiedergeben soll. Weiterlesen »