14.06.2013
13:00

Der Carl ist weg: aus «Carl Zeiss» wird «Zeiss»

Carl Zeiss _ ZeissBei der Carl Zeiss AG in Oberkochen hat man wohl entschieden, anstelle der Marke «Carl Zeiss» bei neuen Produkten nur «Zeiss» als Marke zu nutzen. Die erste Produktfamilie, die davon offensichtlich betroffen ist, scheint die im vergangenen Monat vorgestellte Touit-Objektivreihe mit Sony-Nex- und Fujifilm-X-Anschlüssen zu sein.

 

Inzwischen sind die ersten Distagon-2,8/12-mm-Objektive im Handel aufgetaucht, bei welchen der Name Carl fehlt. Die Touit-Objektive der ersten Produktions-Charge, die noch den traditionellen Markennamen tragen, könnten sich schon bald zu gesuchten Sammlerstücken entwickeln.

Carl Zeiss _ Zeiss

Lautete der auf dem Objektiv eingravierte Herstellername ursprünglich noch «Carl Zeiss Jena» wurde für die Fertigung in Oberkochen dann «Carl Zeiss» oder «Opton» als Hersteller-Name benutzt. Nach der Auslagerung der eigenen Produktion auf externe Optik-Dienstleister kommt nun das Aus für den Hersteller-Namen «Carl Zeiss» und man fokussiert offensichtlich auf die generelle Markenbezeichnung «ZEISS».

Christoph Jehle

 

 

 

 

  1. Christian schreibt:

    “Zeiss” braucht halt weniger Platz bei all den anderen Infos auf dem Objektiv.. ;)

    14. Jun. 2013 | #

  2. Hans Gross schreibt:

    Einen Vorteil hatte die Firmenbezeichnung “Carl Zeiss” schon: In alphabetischen Auflistungen war “Carl Zeiss” immer ziemlich am Anfang, während “Zeiss” halt jetzt immer am Schluss kommt.

    14. Jun. 2013 | #

  3. Christoph Jehle schreibt:

    Inzwischen hat der Fotobereich der Carl Zeiss AG mit einem eintrag in seinem Blog reagiert: http://blogs.zeiss.com/photo/en/?p=4150
    Die Zustimmung der Kommentatoren ist überschaubar.

    1. Jul. 2013 | #

  4. Michael Przewrocki schreibt:

    Wichtig ist was drin ist und nicht was draufsteht.

    2. Jul. 2013 | #

  5. Michael Przewrocki schreibt:

    Mit der neuen, in ein paar Monaten erhältlichen 55/1.4 HQ-Voolformat-Linse beginnt ein neues Qualitätszeitalter in der Fotooptik für Jedermann. 82mm Frontlinse!

    2. Jul. 2013 | #

  6. Sikke Loling schreibt:

    Voolformat ist ein schöner Typo. Das rein manuelle 1.4/55 mm ohne elektrische Übertragungen soll im November kommen und in der Preisklasse der Leica-S-Objektive liegen. Da beginnt vielleicht ein neues Zeitalter, aber nicht für jedermann. Die 82-mm-Frontlinse macht auf jeden Fall den Filterherstellern Freude. Und wer darf das HQ-Objektiv produzieren? Nein, das verrate ich nicht. Zumindest nicht hier und jetzt.

    3. Jul. 2013 | #

  7. Michael Przewrocki schreibt:

    Ich meinte jedermann, weil in einem exklusivinterview in einer neuen dt. fotozeitschrift zwei zeiss-manager(einer herr dr. nasse) erwähnten dass es ihnen bis anhin verboten war bestmögliche optiken für das breite publikum herzustellen. Kann mir nicht vorstellen dass die HQ-Objektive-zumindest die fertigstellung-nicht bei zeiss selber vorgenommen wird.

    5. Jul. 2013 | #

  8. Sikke Loling schreibt:

    Vorstellen dürfen Sie sich alles Denkbare, allein die Realität weicht dann doch ein manches Mal von der Vorstellung ab. Derzeit wird von den Fotoobjektiven nur das ZM15-Objektiv in kleinsten Stückzahlen in Deutschland assembliert. Alle anderen Objektive kommen von verschiedenen Fertigern in Japan. Zeiss konzentriert sich bei der deutschen Produktion offensichtlich auf die Objektive, die für und mit Arri produziert werden.

    5. Jul. 2013 | #

Kommentar schreiben:

RSS-Feed für diese Kommentare. | TrackBack URI

Top Story

12 Fototipps für Bilder auf Weihnachtsmärkten

Weihnachten im Harz © Erik Schumann - Fotolia.comZur Zeit sind die Strassenzüge hell geschmückt mit motivreichen Weihnachtsdekorationen, und auf den Weihnachtsmärkten gibt es Stimmungen noch und noch, die uns zum Fotografieren anregen. Wie man den Lichterzauber am besten in stimmungsvollen Bildern festhält und was man dabei bedenken sollte, steht in diesen 12 Fototipps. Weiterlesen »