pw, 15. September 2008, 09:44 Uhr

Leica Noctilux-M 0,95/50 mm

Leica führt gleich vier neue Objektive für die M-Kameraserie ein. Besonders fällt dabei das lichtstärkste derzeit erhältliche Objektiv für ein Kleinbildsystem auf, das  Noctilux-M 0,95/50 mm. Stolz ist neben der Lichstärke natürlich auch der Preis von im Euroraum empfohlenen 7295 Euro für den Fachhandel.

Neu: LEICA NOCTILUX-M 1:0,95/50 mm ASPH.

Das weltweit lichtstärkste, asphärische Objektiv im Kleinbildsystem

15.9.2008. Mit dem LEICA NOCTILUX-M 1:0,95/50 mm ASPH. stellt die Leica Camera AG, Solms, einen neuen Meilenstein im Objektivbau vor. Das Objektiv tritt die Nachfolge des berühmten LEICA NOCTILUX-M 1:1/50 mm an, das ab 1975 für mehr als 30 Jahre im Leica Produktprogramm enthalten war. Durch modernste Optik- und Mechaniktechnologien ist es nun gelungen, wesentliche Verbesserungen gegenüber dem Vorgänger vorzunehmen. Sogar die „optische Schallmauer“ der Lichtstärke 1:1 konnte mit dem neuen Objektiv „durchbrochen“ werden.

Das LEICA NOCTILUX-M 1:0,95/50 mm ASPH. repräsentiert ein einzigartiges Leistungsspektrum: Bei fast gleichen Abmessungen wurde eine spürbar höhere Lichtstärke verwirklicht. Die charakteristische Wiedergabe des bisherigen 1:1/50 mm, die von vielen Anwendern als kreatives Gestaltungsmittel geschätzt wird, konnte mit einer äußerst geringen Schärfentiefe bei voller Öffnung beibehalten werden. Neu ist, dass das Objektiv abgeblendet eine Abbildungsleistung zeigt, die mit der des 2004 vorgestellten und mittlerweile als bestes Standardobjektiv überhaupt geltenden LEICA SUMMILUX-M 1:1,4/50 mm ASPH. vergleichbar ist. Zudem wurden gegenüber dem Vorgänger die Werte für Vignettierung und Verzeichnung nochmals verbessert.

„Mit dem LEICA NOCTILUX-M 1:0,95/50 mm ASPH. steht ein nicht nur im M-System einzigartiges Hochleistungsobjektiv zur Verfügung. Es vereint extrem hohe Lichtstärke mit Abbildungsleistungen, die auch im Vergleich mit den anderen aktuellen Spitzen-Objektiven bestehen können. Als besonders zuverlässiges und wertbeständiges Produkt wird es aus hochwertigen Materialien gefertigt und in aufwändiger Handarbeit im Solmser Werk montiert. Die Verbindung von modernster Technik mit sorgfältiger, von Erfahrung und Können geprägter Manufaktur sorgt hierbei für die konstante Qualität jedes einzelnen Leica Objektivs und erweitert einmal mehr die gestalterischen Möglichkeiten der Leica M-Fotografie“, sagt Stefan Daniel, Produktmanager für das M-System bei der Leica Camera AG.

Das neue LEICA NOCTILUX-M 1:0,95/50 mm ASPH. lässt sich besonders vielseitig einsetzen. Bei voller Öffnung besitzt das Objektiv eine äußerst geringe Schärfentiefe, die zum Beispiel Portraits oder Detailstudien mit einer unnachahmlichen Ästhetik ermöglicht. Auch beim Einsatz in der Available Light Fotografie, bei der das gering vorhandene, natürliche Licht genutzt wird, übertrifft das Objektiv die Wahrnehmungsfähigkeit des menschlichen Auges. Unter normalen Lichtverhältnissen ist es bedenkenlos als Universalobjektiv einsetzbar. Die sehr natürlich wirkende Perspektive der 50 Millimeter Brennweite ermöglicht eine lebensnahe Motivwiedergabe.

Das LEICA NOCTILUX-M 1:0,95/50 mm ASPH. verfügt über acht Linsen, die in einer zur Blende symmetrischen Doppel-Gauss Konstruktion eingesetzt wurden. Um die Abbildungsleistung sicherzustellen, kommen zwei asphärische Linsenflächen zum Einsatz, die wegen ihrer Größe und Form in aufwändigen Schleif- und Polierverfahren im Werk Solms hergestellt werden. Fünf Gläser weisen eine anomale Teildispersion auf, drei von ihnen sind extrem hoch brechend und damit außerordentlich teuer (der Kilogrammpreis dieser Gläser ist etwa doppelt so hoch wie der von Silber). Eine hervorragende Abbildungsleistung auch im Nahbereich garantiert ein Floating Element, bei dem das letzte Linsenglied während der Fokussierung seine relative Position zum Rest des optischen Systems ändert. Das LEICA NOCTILUX-M 1:0,95/50 mm ASPH. ist – trotz höherer Lichtstärke und Abbildungsleistung – weiterhin mit einem Filtergewinde E60 und einer auszieh- und verriegelbaren Gegenlichtblende ausgestattet. Das neue LEICA NOCTILUX-M 1:0,95/50 mm ASPH. erfordert in der Herstellung, ähnlich wie die neuen LEICA SUMMILUX-M 1:1,4/21 mm und 24 mm ASPH. Objektive, die Einhaltung von sehr engen Toleranzen. Dazu wurden neue Methoden der Linsenzentrierung und Justage entwickelt.

Das LEICA NOCTILUX-M 1:0,95/50 mm ASPH. ist ab Dezember 2008 für eine unverbindliche Preisempfehlung in Deutschland von 7295 Euro im Leica Fotofachhandel erhältlich.

Technische Daten: LEICA NOCTILUX-M 1:0,95/50 mm ASPH.

Bildwinkel (diagonal, horizontal, vertikal):
Für Kleinbild (24×36 mm): 47°, 40°, 27°,
für Leica M8-Modelle (18x27mm): 36°, 30°, 20°, entspricht ca. 67 mm Brennweite bei Kleinbild

Optischer Aufbau:

Zahl der Linsen / Glieder: 8 / 5

Asphärische Flächen: 2

Lage d. Eintrittspupille: 46,9 mm

Entfernungseinstellung

Arbeitsbereich: 1 m bis unendlich

Skalen: Kombinierte Meter / feet-Einteilung

Kleinstes Objektfeld / Größter Maßstab:
Für Kleinbild, ca.: 406 x 608 mm / 1:16,9,
für Leica M8-Modelle, ca.: 305 x 456mm / 1:16,9

Blende

Einstellung / Funktionsweise: Rastblende, auch halbe Werte einstellbar

Kleinster Wert: 16

Bajonett: Leica M-Schnellwechsel-Bajonett mit 6 Bit

Strichcode-Objektivkennung für digitale Leica M-Modelle

Filterfassung: Innengewinde für Schraubfilter E60, mit Geradführung

Gegenlichtblende: Eingebaut, auszieh- und verriegelbar

Sucher: Kamerasucher

Ausführung: Schwarz eloxiert

Abmessung und Gewicht

Länge bis Bajonettauflage: Ca. 75 mm

Größter Durchmesser: Ca. 73mm

Gewicht: Ca. 630 g

3 Kommentare zu “Leica Noctilux-M 0,95/50 mm”

  1. Im Vergleich zu Präszisionsuhren ist das Objektiv preislich eher zu tief eingestuft. Allein die Justierung benötigt zahlreiche Arbeitsstunden von hochqualifizierten Fachleuten, die man vielleicht nur noch bei Leica AG findet. Nun warten wir auf die Kamera zum Objektiv, mit Vollformat-Chip, schnellem Prozessor und interaktivem Display, – oder Mechanik. Uhren ab CHF 100 000.- verkaufen sich an der Bahnhofstrasse in Zürich am besten. Dort würde auch eine M8+++ mit diesem aussergewöhnlichen Objektive ihre Käufer/innen finden.

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt
  • Ein Kommentar darf maximal 800 Zeichen enthalten.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch 800 Zeichen

Abonnieren Sie jetzt Fotointern per E-Mail direkt in Ihr Postfach und verpassen Sie keine Beiträge mehr. Wir nutzen MailChimp für den Versand. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×