Urs Tillmanns, 1. Oktober 2009, 17:31 Uhr

Weltpremiere: TCO-Prüfsiegel für NEC-Projektoren

NEC Display Solutions ist der erste Hersteller, der ein TCO-Prüfsiegel für Projektoren erhält. Das schwedische Unternehmen «TCO Development» legt die internationalen Kriterien für die Zertifizierung umweltfreundlicher und ergonomischer Monitore fest. TCO Development hat nun einen ähnlichen Kriterienkatalog für Projektoren ausgearbeitet und die neue Messgrösse «TCO Image Size» für die Auswahl des geeigneten Projektors entwickelt. Der NEC NP215 und NP410 sind weltweit die ersten Projektoren die das neue Prüfsiegel für Qualität und Umweltverträglichkeit erhalten werden.

Das Auswahlkriterium des geeignetsten Projekltors «TCO Image Size» legt die grösste Projektionsfläche zu Grunde, die unter Normalbedingungen alle visuellen ergonomischen Anforderungen für qualitativ hochwertige Bilder erfüllt. Um ein TCO-Prüfsiegel zu erhalten, muss ein Projektor ausserdem strenge Auflagen bezüglich der Akustik, des Energieverbrauchs sowie des Produkt- und Verpackungsmaterials erfüllen. Desweiteren muss der Projektor über einen Ökomodus verfügen, in dem der Energieverbrauch sowie Geräusche reduziert werden können. Wenn die Video- oder Computerschnittstelle unterbrochen wird, muss der Projektor automatisch in den Standby-Modus wechseln.

tco_mit_projektor

Der NEC NP215 und NP410 erfüllen als erste Projektioren die TCO-Anforderungen. Der niedrige Energieverbrauch von nur 210 W im Ökomodus macht diese Projektoren besonders sparsam und umweltfreundlich. Der Ökomodus verlängert ausserdem die Leuchtenlebensdauer. Wenn der Projektor für eine bestimmte Zeitdauer kein Signal von einem Eingabegerät empfängt, wird er mit der entsprechenden Funktion automatisch ausgeschaltet. Im Standby-Modus verbrauchen die Geräte nur 0,7 W. Das heisst, dass die im Januar 2010 in Kraft tretende Bestimmung EuP 2005/32/EC bereits erfüllt wird. Die Projektoren können sofort nach Verwendung ausgeschaltet werden.

Die Bestimmung EuP 2005/32/EC für das ökonomische Design, die nächstes Jahr in Kraft tritt, schreibt vor, dass Projektoren im Standby-Modus weniger als 1 Watt verbrauchen und mit einem Schalter ausgestattet sind, der die Stromzufuhr abschaltet.

Die Projektoren sind mit einem Tool für die Carbonmessung ausgestattet, das die CO2-Einsparung berechnet, die beim Betrieb des Geräts im Ökomodus erzielt wird. Im Hinblick auf die umweltfreundlichen und ergonomischen Aspekte bedeutet ein TCO-Prüfsiegel auch, dass ein Hersteller seiner Verantwortung von der Produktion bis zur Entsorgung nachkommt.

Soren Enholm, Geschäftsführer von TCO Development: „Das TCO-Prüfsiegel ist seit beinahe 20 Jahren die treibende Kraft, die Hersteller weltweit veranlasst, Monitore mit einer höheren Energieeffizienz und Bildqualität zu entwickeln. In letzter Zeit haben wir die Notwendigkeit erkannt, Projektoren in unser Prüfsiegelprogramm einzubeziehen. Projektoren werden immer beliebter. Aus diesem Grund ist es wichtig, umweltfreundliche Projektoren zu entwickeln und Produkte mit optimaler Bildqualität für Kunden
anzubieten.“

*EuP 2005/32/EC: Diese Bestimmung für das ökonomische Design, die nächstes Jahr in Kraft tritt, schreibt vor, dass Projektoren im Standby-Modus weniger als 1 Watt verbrauchen und mit einem Schalter ausgestattet sind, der die Stromzufuhr abschaltet.

Über TCO Certified und TCO Development

Das TCO-Prüfsiegel (TCO Certified) ist eine Drittzertifizierung für leistungsfähige ICT-Produkte (Informations- und Kommunikationstechnologie), durch deren Design die Auswirkungen auf die Umwelt minimiert werden sollen. Seit 1992 hat das TCO-Prüfsiegelprogramm starken Einfluss auf die Verbesserung der Bildqualität und Ergonomie von Bildschirmen sowie auf die Verringerung elektromagnetischer Emissionen von ICT-Produkten.
Weitere grundlegende Faktoren für das TCO-Prüfsiegel sind Energieeffizienz und die Reduzierung gefährlicher Substanzen. Das TCO-Prüfsiegel wird für Notebooks, Desktopcomputer, Telefon-Headsets und seit 2009 auch für Projektoren vergeben. Das TCO-Prüfsiegel vereinfacht die Auswahl von IT-Geräten, die sowohl für den Benutzer als auch die Umwelt vorteilhaft sind. TCO Development, das Unternehmen hinter TCO Certified, hat seinen Hauptsitz in Stockholm, Schweden, sowie Niederlassungen in Asien und Nordamerika.

Weitere Informationen finden Sie hier.

NEC Display Solutions Europe GmbH

Die NEC Display Solutions Europe GmbH hat ihren europäischen Hauptsitz in München, Deutschland, und ist für alle Geschäftsaktivitäten in EMEA verantwortlich, die in die vier Vertriebsbereiche Nordeuropa, West- und Südeuropa, Mitteleuropa sowie Ost- und Südosteuropa, einschliesslich dem Nahen Osten und Afrika, aufgeteilt sind. NEC Display Solutions profitiert von den technologischen Fachkenntnissen und den Technologien der NEC Corporation und ist mit seiner Forschung und Entwicklung einer der führenden Hersteller von Anzeigelösungen mit dem grössten Produktangebot. Das Produktportfolio reicht von Basis-LCDs über professionelle und spezialisierte Desktop-LCDs bis zu grossen öffentlichen Anzeigen für die digitale Beschilderung. Die Projektorpalette bietet Produkte für alle Anforderungen, von tragbaren Geräten über Firmenprojektoren bis zu Produkten für den Dauerbetrieb (beispielsweise PoS-Anwendungen) und digitale Filmprojektoren. Bernd Eberhardt ist der Geschäftsführer der europäischen Niederlassung.

Weitere Informationen über NEC Display-Solutions und Projektoren finden Sie hier.

Die NEC Corporation ist weltweit einer der führenden Anbieter von Internet, Breitband-Netzwerken und Unternehmenslösungen, die ausgelegt sind, um die speziellen Anforderungen ihrer globalen Kunden zu erfüllen. Durch die Integration der technischen Stärken in den Bereichen IT und Netzwerke und die Bereitstellung von progressiven Halbleiterlösungen über die NEC Electronics Corporation ist das Unternehmen in der Lage, seinen Kunden in den Schlüsselsektoren Computer, Netzwerk und elektronische Bauelemente massgeschneiderte Lösungen zu bieten. Die NEC Group beschäftigt weltweit mehr als 150’000 Mitarbeiter.

Weitere Informationen finden Sie auf der NEC-Website.

(via presseportal.ch)

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt
  • Ein Kommentar darf maximal 800 Zeichen enthalten.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch 800 Zeichen

Abonnieren Sie jetzt Fotointern per E-Mail direkt in Ihr Postfach und verpassen Sie keine Beiträge mehr. Wir nutzen MailChimp für den Versand. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×