David Meili, 8. Dezember 2009, 15:33 Uhr

Kulturtipp am Dienstag: Jules Spinatsch in Innsbruck

Innsbruck pflegt einen der schönsten und stimungsvollsten Weihnachtsmärkte im Alpenraum. Dort können Kids, Teenies und weitere Insassen eines SUV durchaus über Stunden verweilen. Wer auf dem Sonntagsausflug eine aussergewöhnliche Kunstausstellung erleben will, klinkt sich aus und verliert sich in FO.KU.S, der Foto Kunst Galerie im Stadtforum in den Werken von Jules Spinatsch.

Hier steht man 1:1 vor der Aufnahme der Endurance, dem Expeditionsschiff des Antarktisforschers Ernest Shakleton, das in Serfaus im Rahmen eines Events auf einen Berghang projeziert wurde. „Wie haben Sie das gemacht, Mr. Spinatsch?“ – möchte man fragen.

091208_Spinatsch_1Jules Spinatsch folgt in seinen Langzeitprojekten dem schmalen Grat zwischen Inszenierung, Wahrnehmung und Realität der Berglandschaft. In Davos geboren und aufgewachsen, verfügt der Fotograf über persönliche Erfahrungen im Umgang mit der Instrumentalisierung der Natur im Hochgebirge. Es ist immer wieder das künstliche Licht, das die Natur und insbesondere den Schnee in Szene setzt und spektakuläre Bilder erlaubt.

So ist es kein Zufall, dass Jules Spinatsch nach seiner Ausstellung im Kunsthaus Zug in Österreich erstmals in Innsbruck seine Werke vorstellt.  Vom Foto Kunst Stadt Forums hat man in klaren Nächten freie Sicht auf das alpine Spektakel, das Spinatsch grossartig dokumentiert.

Jules Spinatsch: Alpenglühn um Mitternacht
FO.KU.S

Foto Kunst Stadtforum, Innsbruck
Ausstellung bis zum 6. Februar 2010

Hinweis:

Die Bücher von Jules Spinatsch erscheinen bei Kodoji Press. Die Kleinauflagen sind zumeist schon vor dem Erscheinen Raritäten. Es lohnt sich, nachzufragen, denn Büchermacher Winfried Heiniger ist oft selbst am Apparat.

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt
  • Ein Kommentar darf maximal 800 Zeichen enthalten.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch 800 Zeichen

Abonnieren Sie jetzt Fotointern per E-Mail direkt in Ihr Postfach und verpassen Sie keine Beiträge mehr. Wir nutzen MailChimp für den Versand. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×