Urs Tillmanns, 9. Dezember 2009, 07:08 Uhr

Verlosung: disk2go hat über 5’000’000 USB-Sticks verkauft

Als disk2go – der Schweizer Hersteller von flexiblen Speichermedien – vor acht Jahren den ersten USB Stick verkaufte, ahnten nur die Wenigsten, dass diese Speicherwinzlinge einen solchen Erfolg im Markt haben würden. Eine der Besonderheiten von disk2go war das mitgelieferte Tool «SecureLock», mit dem die Daten optimal geschützt sind. .

disk2go BLACK_2001_500

Der erste USB-Stick von disk2go hiess «Black» (unser Bild), hatte 8MB (Megabyte) Speicher zu bieten und kostete rund fünfzig Franken. Seither konnte disk2go immer wieder mit Innovationen aufwarten: 2003 mit dem ersten U3 USB-Stick, 2004 mit einem MP3-Player, welcher zusammen mit DJ BoBo entwickelt wurde, 2006 den ersten ganz in Leder gefertigten USB-Stick und Ende 2008 den ersten biologisch abbaubaren USB-Speicher.

disk2go SILVER_2009_500

Zum Anlass des fünf millionsten disk2go welcher in der Schweiz verkauft wurde, präsentiert disk2go nun eine limitierte Auflage eines silberfarbenen mit 8 oder 16GB ausgestatteten USB-Speichers: den «disk2go Silver». Dieser ist ab sofort im Fachhandel erhältlich. Der empfohlene Endverkaufspreis liegt bei CHF 27.– für den 8GB Speicher und CHF 55.– für den 16GB Speicher. Zusätzlich verlost disk2go, als Dankeschön bis Ende Januar 2010, 5 Kilogramm Silber.

Weitere Informationen über den disk2go Silver gibt es hier und über die Verlosung hier.

2 Kommentare zu “Verlosung: disk2go hat über 5’000’000 USB-Sticks verkauft”

  1. einer der nicht abgebildeten diskgo 2gb sticks hat mich elendiglich im stich gelassen. datenverlust-kein zugriff mehr. ok, daten waren gesichert, aber ein pc-experte/freund hat mir macken bei diskgo bestätigt. wer weiss, vielleicht waren es meine fehler. der stick war immer zuhause. was mich aufregt, dass die hersteller sich nicht auf einen standard einigen können, wie die sticks beschriftet werden sollen, damit die schrift immer oben ist. auch plastikteile für den umhängeriemen, welche abbbrechen können sind so ein gräueln, ganz zu schweigen von den zweiteiligen sticks mit deckel. ein totaler witz.

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt
  • Ein Kommentar darf maximal 800 Zeichen enthalten.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch 800 Zeichen

Abonnieren Sie jetzt Fotointern per E-Mail direkt in Ihr Postfach und verpassen Sie keine Beiträge mehr. Wir nutzen MailChimp für den Versand. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×