Urs Tillmanns, 6. Juni 2012, 11:00 Uhr

«iStockalypse» in Berlin: 11. – 14. Juni 2012

«iStockalypse» ist die Jahresveranstaltung von iStockphoto, eine der wichtigsten Agenturen für lizensfreies Bildmaterial, das zu Getty Images gehört. Vom 11. bis 14. Juni 2012 werden über 100  Fotografen, Videografen und Designer dem interessanten Programm beiwohnen, das mit spannenden Workshops und Shootings reich befrachtet ist.

iStockphoto, Erfinder des Microstock-Geschäftsmodells und weltweit führender Anbieter von lizenzfreiem Bild- und Videomaterial im Internet, veranstaltet die nächste «iStockalypse» vom 11. bis zum 14. Juni in Berlin. Über 100 Fotografen, Videografen und Designer aus ganz Deutschland und Europa sind bereits angemeldet. Professionell organisierte Foto-Shootings, eine Vielzahl von Workshops sowie Seminare zu aktuellen Bildtrends, Bildrecht und Bildbearbeitung ermöglichen es den Teilnehmern, die Qualität ihres eigenen Portfolios zu steigern und ihre Bilder und Videos noch erfolgreicher zu vertreiben. Erstmals gibt es neben den Exklusivtickets sogenannte «Open Tickets», mit denen man an den Seminaren sowie öffentlichen Foto-Shootings teilnehmen kann.

«Eine iStockalypse ist der soziale Höhepunkt des Jahres für unsere Community. Hier gibt es nicht nur jede Menge Inspiration und Information, sondern es ist auch möglich, endlich die vielen iStocker zu treffen, die man sonst oft nur aus den Internetforen kennt», sagt Andreas Gehrmann, Senior Marketing Manager, Getty Images. «Bei der iStockalypse geht es um Spass, um Kreativität, um neue Entdeckungen und Erkenntnisse. Für die Künstler ist das eine einmalige und wertvolle Erfahrung, die ihnen einen enormen kreativen Schub gibt.»

Höhepunkt sind die mehrmals täglich stattfindenden Shootings: Gemeinsam mit professionellen Models, Make-up Artists und Art Direktoren werden die Foto- und Videografen ausgewählte Berliner Orte besuchen, um ihr kreatives Portfolio zu erweitern und sich Tricks von den Profis abzuschauen. Aber auch redaktionelle Arbeiten, wie Fotoreportagen, entstehen unter Anleitung. Die Seminare werden angeleitet von iStock-Experten, Bildredakteuren und Art Direktoren von Getty Images sowie lokalen Designern und Bildkäufern. Zentraler Ausgangspunkt für alle Shootings und Veranstaltungsort für alle Workshops und Seminare ist das zentral gelegene HBC in unmittelbarer Nähe zum Alexanderplatz.

Die iStockalypse fand in der Vergangenheit bereits in verschiedenen Städten in aller Welt statt, darunter Seattle, Buenos Aires, Berlin, Marseille, Calgary und zuletzt in Mailand. Weitere Informationen und das Tagungsprogramm finden Sie unter www.istockalypse.com.

 

Über iStock

iStockphoto bietet mehr als 10 Millionen günstige, rechtssichere lizenzfreie Fotos, Videos, Grafiken, Audio- und Flash-Dateien. Durchschnittlich wird in jeder Sekunde eine Datei herunter geladen. iStock wurde im Jahr 2000 gegründet und hat in der Bildbranche das Zahlungsmodell mit Kleinbeträgen (micro-payment) eingeführt. Das Unternehmen hat seinen Firmensitz in Calgary, Kanada, und ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Getty Images. Seit Oktober 2008 verfügt iStock über ein europäisches Büro in Berlin.

 

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt
  • Ein Kommentar darf maximal 800 Zeichen enthalten.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch 800 Zeichen

Abonnieren Sie jetzt Fotointern per E-Mail direkt in Ihr Postfach und verpassen Sie keine Beiträge mehr. Wir nutzen MailChimp für den Versand. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×