Urs Tillmanns, 24. Oktober 2015, 23:29 Uhr

Foto-App «Night Vision»: Jetzt fotografiert das Smartphone bei (fast) null Licht

Spannend, wie weit man es mit dem Smartphone im Dunkeln treiben kann. Mit etwas Restlicht, das vom Display kommen kann, zeichnet die Kamera bereits minime Bildspuren auf und speichert diese als Restlichtbilder in verschiedenen Grüntönen ab. Nur Spielzeug – oder gibt es dafür auch sinnvolle Anwendungen?

 

Ein Blitzlicht ist das Mittel der Wahl, wenn es dunkel ist. Aber es gibt da ja noch diese anderen Bilder, diese Nachtansichten in Grün, irgendwann Anfang der 1990er Jahre auf jedem Fernsehkanal zu sehen gewesen, als im Irak Krieg herrschte. Das sind Infrarot-Bilder, also solche, die Wärme anzeigen. Das kann ein Android-Gerät nicht. Aber es kann im Dunkeln sehen. Ein bisschen zumindest.

 

Mit der Foto-App Night Vision auf Geisterjagd

Zaubern geht auch mit der App Night Vision für Android nicht. Aber man kann schon ein bisschen mehr im Dunkeln sehen als mit einer normalen Fotoapp. Das Programm bringt die eingebaute Kamera des Smartphones oder Tablets einfach mal bis ans Limit. Aber nicht weiter. In absoluter Dunkelheit ist deshalb natürlich auch auf den Bildern aus dieser App nichts zu sehen. Aber wenn ein bisschen Licht da ist, und ist es nur das Licht vom Display des Geräts, dann reicht das schon, um ein grobkörniges, grünes Bild zu erzeugen.

 

Night_Vision_Camera_Samples

Beispielfotos mit der Foto-App Night Vision

Was man dann auf dem Display sieht, lässt sich mit einem einfachen Druck auf den Auslöser auch gleich abspeichern. Fertig. Kein weiterer Firlefanz, keine grossartigen Optionen, bis auf die wichtige: Die Empfindlichkeit. Die lässt sich regeln und damit ergeben sich dann doch noch ein paar weitere Einsatzmöglichkeiten für die App. Zum Beispiel bei Tageslicht. Wer damit Bilder macht, bekommt einen ganz speziellen Look, den es bisher in den gängigen Filtersammlungen nicht gibt.

Dann gibt es ja tatsächlich noch sinnvolle Anwendungen für diese App. Das menschliche Auge braucht eine ganze Weile, um sich an die Dunkelheit zu gewöhnen, mitunter mehrere Minuten. Man erinnert sich: In U-Boot-Filmen leuchtet immer rotes Licht im Boot, bevor die Wache nachts ins Freie geht. Und wer jetzt wirklich noch ein analoges Fotolabor hat, der kennt die Suche nach Lichtquellen. Manchmal muss man da doch eine ganze Zeit darin stehen um zu sehen, zu welcher Ritze noch Licht eindringt. Mit dieser App lässt sich das auch ohne Wartezeit kontrollieren. Einfach mal ein Bild von der Türe oder vom Fenster gemacht und schon ist klar, wo noch Licht durchscheint.

Dafür, dass diese App für Android gratis erhältlich ist, ein überaus nettes Spielzeug. Vielleicht sogar ein bisschen mehr …

Quelle: prophoto-online.de

Sehen Sie hier einen Anwendungsfilm auf YouTube

Night Vision Camera für Android (gratis), ab Android 2.2
Downloadgrösse 0,4 MB, Entwickler: Fingersoft. Aktuelle Version 1.1.5
https://play.google.com/store/apps/details?id=com.fingersoft.nightvisioncamera

Night Vision Camera für iOs, CHF 4.00
Dpownloadgrösse 4,8 MB, Entwickler: Studeo4iOS
https://itunes.apple.com/ch/app/night-vision-camera-photo/id579986670?mt=8

 

 

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt
  • Ein Kommentar darf maximal 800 Zeichen enthalten.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch 800 Zeichen

Abonnieren Sie jetzt Fotointern per E-Mail direkt in Ihr Postfach und verpassen Sie keine Beiträge mehr. Wir nutzen MailChimp für den Versand. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×