Urs Tillmanns, 28. November 2015, 11:06 Uhr

Buchtipp: Marion Hogl «Digitale Fotografie – die umfassende Fotoschule»

Die Fotografie ist gerade mit der Digitaltechnik ein komplexes Wissens- und Praxisgebiet geworden. Da gibt es wenige Bücher, die den Anspruch geltend machen können, wirklich umfassend alle wesentlichen Aspekte von Technik, Bildgestaltung, Fotopraxis und Bildbearbeitung abzuhandeln. Das 680 Seiten starke Werk von Marion Hogl erfüllt dieses Prädikat.

 

Vor mir liegt ein schwergewichtiges Werk: 2,2 Kilo und 678 Seiten stark. «Digitale Fotografie» von Marion Hogl «die umfassende Fotoschule». Um es vorweg zu nehmen: das Buch wird diesen Anspruch gerecht. Es ist wirklich ein umfassendes Werk zur Digitalfotografie, eines, das alle Themen der Fotografie abhandelt. Nicht alle gleich tief, aber es lässt kaum eine Frage offen. Und dies bis in die Gegenwart – auch die Lichtfeldfotografie und das Fotografieren mit einer Drohne wird in einem interessanten Kapitel über die Zukunft der Fotografie abgehandelt. Aber der Reihe nach …

Das Buch ist in vier Teile der Technik, der Bildgestaltung, der Fotopraxis und der Bildbearbeitung und Präsentation sehr logisch gegliedert. Es ist damit für Leute gedacht, die sich vom Knipser zum Fotografen empor arbeiten wollen und liefert dazu alle erforderlichen Grundlagen. Es verfolgt dieses Ziel mit einem leicht verständlichen Schreibstil und vielen treffenden Bildbeispielen, die offensichtlich alle aus Marions Kamera kommen.

Mit grosser Akribie hat befasst sich die Autorin mit jedem Detail, eräutert beispielsweise wie ein Sensor aufgebaut ist, erklärt alle Kameratypen, inklusive der «Immer-dabei-Handys» und der Actioncams, und führt dann – immer noch im Technikteil – durch die Welt der Farbkanäle, Farbtiefe und der Dateiformate. Und immer wieder werden bestimmte Begriffe kurz in Wissens- oder Tipp-Kästchen abgehandelt, um vor allem Unbedarften wichtige Zusatzinformationen zu vermitteln. Die Autorin nimmt es bei ihren Erklärungen sehr gründlich, so geht sie beispielsweise beim Aufbau der Zoomobjektive detailliert auf die Funktion des Grundobjektivelements, des Variators und des Kompensators ein, oder sie erläutert eingehend alle Abbildungsfehler und deren Ursachen und sie geht auf den Back- und Frontfokus ein und wie man den Autofokus diesbezüglich manuell justiert. Das sind nur einige vieler Beispiele, die aufzeigen sollen, wie exakt es die Autorin mit Details nimmt, die man in anderen Büchern vergebens sucht.

Bevor das Buch in den Teil der Bildgestaltung und der Fotopraxis übergeht, fällt das interessante Kapitel «Richtig blitzen» auf. Hier spürt man die praktische Erfahrung von Marion Hogl aus der People- und Hochzeitsfotografie, die sie beim Aufhellblitzen anwendet, um ihre Motivsituationen so dezent aufzuhellen und korrekt zu belichtet, dass man den Einsatz von Blitzlicht gar nicht wahrnimmt.

Die Bildgestaltung folgt gewissen Grundregeln, die hier kurz erklärt sind, doch geht das Kapitel weiter mit Ratschlägen, wie man Bekanntes neu interpretiert, geläufige Techniken kreativ nutzt und eigene Bildideen daraus entwickelt. Bei der Aufnahmetechnik geht es vorwiegend um die verschiedenen Lichtarten und deren Einfluss auf die charakteristische Darstellung des Objektes. Das Licht und die Farbe sind die wichtigsten Gestaltungmittel in der Fotografie  – und diese zu beherrschen ist ein wichtiger Part in diesem Buch.

Im Buchteil der Fotopraxis spürt man die Motivwelt von Marion Hogl und ihre Vorliebe für die Menschen- und Naturfotografie. Sie schöpft hier auch aus dem Vollen und verwöhnt den Leser mit vielen selbst erprobten Tipps, besonders aus der Porträt- und Ganzkörperdarstellung. Marion geht hier auch auf vorteilhafte und nachteilige Posen des Models ein und zeigt, worauf man bei Gruppen- und Kinderaufnahmen besonders achten muss. Und sie geht bei der Naturfotografie, beispielsweise bei Landschaften-, Makro- oder Tieraufnahmen nicht weniger minutiös auf wissenswerte Details ein. Auch wer sich künftig vermehrt mit der Studiofotografie befassen will, findet hier eine Menge nützlicher Ratschläge, von der sinnvollen Einrichtung über die Wirkung der verschiedenen Reflextoren und Diffusoren oder die künstlichen Lichtarten von schattenlos bis knallhart.

Interessant ist auch das Kapitel über die Möglichkeiten, welche für die digitale Fotografie typisch sind und völlig neue Arten von Bildern zulassen. Zum Beispiel, wie man Panoramen- und HDR-Bilder aufnimmt, Farbaufnahmen in Schwarzweiss umsetzt, Fotomontagen erstellt oder mit Infrarot fotografiert.

Die Bildbearbeitung darf in einem Buch über Digitalfotografie nicht fehlen, denn schliesslich führt nur sie zum guten Endresultat. Die Autorin konzentriert sich in dieser Riesendisziplin verständlicherweise auf das Wesentliche, zeigt auf, wie man zuerst die Kamera kalibriert, wie man Bilder selektiert und sortiert und wie man RAW-Dateien entwickelt und die Bilddaten so korrigiert, dass effizient ein optimales Bild herauskommt.

Ein für viele junge Leser sehr wichtiges Kapitel befindet sich im Anhang des Buches. In «Traumberuf Fotograf» gibt Marion Hogl viele ihrer persönlichen Erfahrungen wieder, die den Schritt von der Amateurfotografin zum Profi gewagt hat und heute in ihrem Beruf als (vorwiegend) Peoplefotografin sehr erfolgreich ist. «Traumberuf Fotograf» sollte unbedingt lesen, wer sich ebenfalls mit dem Fernziel befasst eines Tages das Hobby zum Beruf machen zu wollen.

Damit ist auch schon gesagt, an wen sich das Buch besonders richtet: Es ist einerseits für junge Fotografen, die ihr Hobby von Grund auf erlernen und pflegen möchten, eine hervorragende Grundlage, die kaum eine Frage unbeantwortet lässt. Gerade zu Weihnachten dürfte das Buch da und dort einen bleibenden Wert repräsentieren und viele Impulse in Richtung einer noch besseren Fotografie vermitteln. Anderseits ist es ein starkes Kompendium, das auch alten Fotohasen hilfreich ist, wenn es darum geht, wie nun Marion Hogl diesen oder jenen Begriff sachlich korrekt und gut verständlich erklärt.

Urs Tillmanns

 

Buchbeschreibung des Verlages

Lernen Sie das Fotohandwerk von der Pike auf, und meistern Sie die grossen Themen der Fotografie: Kameratechnik, Belichtung, Scharfstellen, Blitzen, Objektivkunde etc. Lernen Sie ausserdem, Bilder zu sehen und zu gestalten sowie Motive vollendet in Szene zu setzen. Die Motivschule in diesem Buch macht es Ihnen leicht, Menschen zu porträtieren, Landschaften einzufangen oder etwa Action und Events zu dokumentieren. Und neben fortgeschrittenen Themen, wie der Studiofotografie oder HDR und Panorama, kommt auch das gekonnte Aufbereiten und Präsentieren Ihrer Arbeiten nicht zu kurz. So werden Sie zum Meister!

 

Der Inhalt

Vorwort

Die Welt der digitalen Fotografie

Lieber fotografieren als nur knipsen

Hoegl_Digitale_Fotografie_01

Teil I: Technik

Kapitel 1: Die digitale Fotografie verstehen
Die digitale Kamera / Das Herzstück der Digitalkamera: der Sensor / Sensorgrösse und Cropfaktor / Verschluss und Belichtungszeit / WLAN und NFC-Funktion / Die Immer-dabei-Kamera: das Fotohandy / Praktisch und handlich: die Kompaktkamera / Guter Kompromiss: die Bridgekamera / Kompakt und vielseitig: die Systemkamera / Qualität für Anspruchsvolle: Spiegelreflexkameras / Actionkameras für Spezialaufgaben / High-End für Fotoenthusiasten: Mittelformatkameras / Das digitale Bild: Auflösung / Farbkanäle und Farbtiefe / Dateiformate: JPEG, TIFF und RAW / Metadaten: Exif, IPTC und Co. / Die Kamera einrichten

Hoegl_Digitale_Fotografie_02

Kapitel 2: Bilder richtig belichten
Wann ist eine Belichtung korrekt? / Was ist eine Blende? / Der Zusammenhang von Blende und Belichtungszeit / Der ISO-Wert / Lichtwerte verstehen / So misst die Kamera die Belichtung / Belichtungsprogramme einsetzen / Das Histogramm richtig lesen / Die Belichtung korrigieren / High Key und Low Key / Belichtungsreihen erstellen / Manuell belichten

Kapitel 3: Perfekte Schärfe erzielen
Was ist Schärfe? / Scharfstellen mit dem Autofokus / Das richtige Autofokusfeld wählen / Fokussieren im Dunkeln oder im Gegenlicht / Von Hand scharfstellen / Schärfere Bilder dank Bildstabilisator / Die Schärfentiefe / Maximale Schärfentiefe mit der Hyperfokaldistanz / Die Formen der Unschärfe / Schärfedehnung nach Scheimpflug

Hoegl_Digitale_Fotografie_03

Kapitel 4: Objektive
So ist ein Objektiv aufgebaut / Brennweite und Bildwinkel / Zoomobjektiv oder Festbrennweite? / Verschiedene Objektivtypen einsetzen / Abbildungsfehler und ihre Ursachen / Back- und Frontfokus / Die Qualität von Objektiven beurteilen / Praktisches Zubehör für Objektive

Kapitel 5: Zubehör für bessere Fotos
Mehr Energie zum Fotografieren / Speichermedien: das Gedächtnis Ihrer Kamera / Fester Halt: Stative und Stativköpfe / Kameraschutz: Tasche oder Rucksack? / Die Kamera fernsteuern / Nützliche Extras für die Fototasche / Die sinnvolle Grundausrüstung

Hoegl_Digitale_Fotografie_04

Kapitel 6: Richtig blitzen
Die technischen Grundlagen des Blitzens / Die Blitzsynchronzeit verstehen / Intern oder extern: Welche Blitzarten gibt es? / Verschiedene Blitzmodi richtig einsetzen / Besser blitzen: die Kamera richtig einstellen / Indirekt und entfesselt blitzen / Blitzen mit mehreren Blitzgeräten / Nützliches Blitzzubehör

 

Teil II: Bildgestaltung

Kapitel 7: Motive sehen
Kleine Sehschule / Bekanntes neu interpretieren / Kreative Techniken nutzen / Serien und Sequenzen / Bildideen entwickeln

Hoegl_Digitale_Fotografie_05

Kapitel 8: Mit Licht und Farbe gestalten
Die Arten des Lichts / Licht ist nicht gleich Licht: die Lichtcharakteristik / Das Licht lenken: Reflektoren und Abschatter / Farbtemperatur und Weissabgleich / Die Wirkung der Farbe / Mit Farben Empfindungen auslösen / Farbgegensätze gezielt nutzen / Bilder auf Schwarzweiss reduzieren / Farbharmonien und Monochromie

Kapitel 9: Bilder komponieren
Bildformate und Bildwirkung / Die perfekte Bildaufteilung / Linien: Führen Sie den Blick / Formen, Muster und Strukturen / Eine Frage der Perspektive … / Tiefe im Bild erzeugen / Bildreduktion und Abstraktion / Symmetrische Bilder

Hoegl_Digitale_Fotografie_06

Teil III: Fotopraxis

Kapitel 10: Menschen fotografieren
Die Basics für bessere Porträtfotos / Menschen vor der Kamera anleiten / Formen des Porträts / Schnappschüsse: spontan und natürlich / Klassische Porträtaufnahmen / Das richtige Posing / Paare und Gruppen in Szene setzen / Kinder fotografieren / Den Charakter herausarbeiten / Das Foto vom Ich: Selbstporträts / Die ästhetische Aktfotografie / Fashion- und Modefotografie / Makellose Schönheit: Beauty und Glamour

Kapitel 11: Naturfotografie
Landschaften fotografieren / Blumen, Pflanzen und Pilze fotografieren / Element Wasser / Unterwasserfotografie / Kreative Techniken einsetzen

Hoegl_Digitale_Fotografie_07

Kapitel 12: Makrofotografie
Der Abbildungsmassstab / Exakt fokussieren im Nahbereich / Sinnvolles Zubehör für die Makrofotografie / Die Schärfentiefe ausdehnen: Focus Stacking

Kapitel 13: Tiere vor der Kamera
Die Grundregeln der Tierfotografie / Tiere in freier Wildbahn / Tarnen und anpirschen / «Selbstauslöser»: Lichtschranken einsetzen / Haus- und Zootiere vor der Kamera

Hoegl_Digitale_Fotografie_08

Kapitel 14: Stadt und Architektur fotografieren
Mit der Kamera unterwegs / Streetlife: Strassenszenen einfangen / Eine Stadt porträtieren / Architektur in Szene setzen

Kapitel 15: Nacht und Blaue Stunde
Available Light nutzen / Feuerwerk fotografieren / Den Nachthimmel fotografieren / Aurora Borealis: Nordlichter einfangen / Gewitter und Blitze mit der Kamera einfangen / Eine Sonnenfinsternis fotografieren / Lichtmalereien

Hoegl_Digitale_Fotografie_09

Kapitel 16: Action und Events fotografieren
Action fotografieren / Bewegungen einfrieren oder mitziehen / Fotografieren in Sporthallen / Eventfotografie: Partys, Familienfeiern und Co. / Hochzeiten fotografisch begleiten / On stage: Konzert- und Bühnenfotografie

Kapitel 17: Im Studio fotografieren
Licht im Studio / Zubehör für Studioaufnahmen / Die Wirkung von Lichtformern / Das Licht einrichten / Tabletop und Ministudio

Hoegl_Digitale_Fotografie_10

Kapitel 18: Nutzen Sie die Möglichkeiten der digitalen Fotografie
Die Weite einfangen: Panoramen / Bilder in Schwarzweiss umwandeln / Fotomontagen erstellen / HDR: High Dynamic Range / In anderem Licht: Infrarotaufnahmen / Zeitrafferaufnahmen

Kapitel 19: Die Zukunft der Fotografie
Wie alles begann … / In die Luft gehen mit der Fotodrohne / Alles anders mit der Lichtfeldfotografie

 

Teil IV: Bildbearbeitung und Präsentation

Kapitel 20: Bilder bearbeiten
Die Grundlagen der Bildbearbeitung / Bilder sichten und sortieren / Die Kamera kalibrieren / RAW-Dateien entwickeln / Die Grundfunktionen der Bildkorrektur / Kleine Retuschen ausführen / Königsdisziplin Beautyretusche

Hoegl_Digitale_Fotografie_11

Kapitel 21: Bilder mit Effekten versehen
Effekte erzielen mit Filtern / Digitale Rahmen und Texturen

Kapitel 22: Bilder wirkungsvoll präsentieren
Am Anfang steht das Farbmanagement / Monitor und Drucker kalibrieren / Bilder selbst ausdrucken / Das passende Material für den Druck / Fotobücher erstellen / Fotos im Internet ausstellen

Hoegl_Digitale_Fotografie_12

Anhang
Nützliches und Interessantes / Troubleshooting: Probleme und Lösungen / Traumberuf Fotograf?
Anmerkungen zum Fotorecht / Begriffserklärungen / Stichwortverzeichnis

 

Die Autorin

Marion HoglMarion Hogl  arbeitet als freie Fotografin in München, mit den Schwerpunkten People und Wildlife/Natur. Sie ist Mitglied bei der GDT (Gesellschaft Deutscher Tierfotografen) sowie der WPJA (Wedding Photojournalist Association) und gibt Workshops. Ihre besondere Leidenschaft sind Menschen, Emotionen und die Reportagefotografie.

 

Bibliografie

Marion Hogl
«Digitale Fotografie – die umfassende Fotoschule»
677 Seiten, in Farbe, Hardcover, gebunden
Verlag Vierfarben, Bonn
ISBN 978-3-8421-0085-5
Preis: CHF 49.90 / EUR 39.90

Das Buch kann hier online bestellt werden

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt
  • Ein Kommentar darf maximal 800 Zeichen enthalten.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch 800 Zeichen

Abonnieren Sie jetzt Fotointern per E-Mail direkt in Ihr Postfach und verpassen Sie keine Beiträge mehr. Wir nutzen MailChimp für den Versand. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×