Urs Tillmanns, 10. April 2018, 07:00 Uhr

Sony entwickelt das Optical Disc Archive weiter

Sony kündigte auf der NAB 2018 in Las Vegas die Weiterentwicklung des Optical Disc Archive-Systems an. Dabei wird das Unternehmen umfassend von seinen Partnern unterstützt. Mitsubishi Chemical Media Co., Ltd. (MCM) unterzeichnete diesen Monat einen Lizenzvertrag mit Sony über die Produktion von Cartridges für das Optical Disc Archive und die Qualstar Corporation (Qualstar) ging im November 2017 eine Entwicklungsvereinbarung mit Sony ein. Dabei geht es um die Entwicklung einer Bibliothek für Unternehmen auf Basis optischer Discs.

«Sony stellt gemeinsam mit Mitsubishi Chemical Media, einem führenden Hersteller von beschreibbaren optischen Discs unter der globalen Marke Verbatim, die zuverlässige Lieferung von Cartridges für das Optical Disc Archive sicher» sagte Mikio Kita, Senior General Manager, Sony Imaging Products and Solutions Inc.. «Ausserdem bietet Sony eine Optical Disc Archive-Bibliothek für den professionellen Gebrauch, die durch 3,3-TB-Cartridges der zweiten Generation eine grössere Kapazität von rund 27 PB ermöglicht. Sie wird in Zusammenarbeit mit Qualstar entwickelt, einem Entwickler und Hersteller von Datenspeicherlösungen.»

Das Optical Disc Archive wird als zukunftssichere Speicherungslösung mit hoher Kapazität bereits von zahlreichen Sendeanstalten, Sportunternehmen und Produktionsfirmen genutzt. Sie ist zunehmend auch für weitere Branchen interessant, in denen die Archivierung von Daten entscheidend ist, wie in grossen Unternehmen, Schulen und Finanzorganisationen. Das System bietet eine zuverlässige langfristige Speicherung und einen stabilen Betrieb bei umweltfreundlichem Energieverbrauch. Für die zweite Generation des Optical Disc Archive-Systems werden optische Medien verwendet, die gemeinsam von Sony und Panasonic entwickelt wurden. Bei der zweiten Generation verdoppelt sich die Kapazität einer einzelnen Cartridge auf 3,3 TB, was sich jedoch nicht auf den Preis auswirkt.

Mitsubishi Chemical Media verfügt über technisches Wissen aus über 20 Jahren Produktion und ist damit ein führender Hersteller von optischen Discs, der einen grossen Marktanteil bei beschreibbaren optischen Datenträgern, wie CDs, DVDs und Blu-ray Discs, hat. MCM ist bereits seit dem Jahr 2014 offizieller Lizenznehmer für die Produktion der XDCAM Professional Disc.

Qualstar hingegen ist seit über 30 Jahren Spezialist für Datenspeicherung und verfügt über ein umfassendes und breit gefächertes Fachwissen im Bereich der Entwicklung von LTO-Bibliotheken. Sony ist davon überzeugt, dass die Technik von Qualstar im Bereich der Mechanik und der Robotik die Entwicklung der Optical-Disc-Bibliothek für die professionelle Nutzung entscheidend vorantreiben wird.

Weitere Informationen zum Sony Optical Disc Archive

 

 

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt
  • Ein Kommentar darf maximal 800 Zeichen enthalten.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch 800 Zeichen

Abonnieren Sie jetzt Fotointern per E-Mail direkt in Ihr Postfach und verpassen Sie keine Beiträge mehr. Wir nutzen MailChimp für den Versand. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×