Urs Tillmanns, 4. August 2018, 10:22 Uhr

PCtipp Fotobuchtest: Das sind die besten Labors

Die Ferienzeit ist vorüber, die Speicherkarten voll – was tun mit den vielen Fotos? Viele werden mit den schönsten Bildern ein Fotobuch gestalten. Das ist erstens ein kreativer Spass, und zweitens ist das Fotobuch die beste und einfachste Art, um Bilder ohne technischen Aufwand Freunden zu zeigen.

Fotobücher sind populär, dies vor allem, weil die Software aller Anbieter sehr einfach in der Bedienung ist und weil die Labors heute intelligente Optimierungsprogramme einsetzen, welche das Beste aus den Bildern herausholen. Mit wenig Aufwand und ohne viel Fachwissen resultiert ein Bildband, der perfekt in der Qualität ist und Freude bereitet – Freude, jenen, denen man das Buch zeigt, Freude aber auch für sich selbst, um in Erinnerungen zu schwelgen.

 

PCtipp hat die Labors getestet

Um das Fazit vorweg zu nehmen: Die Qualität der Fotobücher, welche die sieben wichtigsten Labors in der Schweiz anbieten, ist durchwegs hervorragend. Keines der Labore hat weniger als vier von fünf Sterne im Test bekommen. Und alle Prozentwerte der qualitativen Beurteilung, sowohl von der Bildqualität als auch von der Software-Bedienung, liegen über 85% – von den fünf besten Labors sogar über 90%.

Getestet wurden die Labors
• Aldi Suisse Fotos
• Bookfactory
• Cewe Fotobuch
• Fotocharly
• Fuji
• Ifolor und
• Smartphoto.

Bei allen wurden identische Fotobücher (Format 30x30cm, auf echtem Fotopapier, 127 Fotos auf 50 bzw 48 Seiten) bestellt. Neben der Bildqualität wurde auch der Preis, die Handhabung der Software, die Herstellungs- und Versanddauer mit einbezogen. Ferner wurden die fertigen Fotobücher verschiedenen Klapp- und Falltests unterzogen, um auch die buchbinderische Qualität beurteilen zu können.

Das Ergebnis: Wie bereits letztes Jahr (Fotointern berichtete) hat wiederum Cewe Fotobuch mit 100% bei der Software-Beurteilung und 95% bei der Bildqualität den ersten Platz geholt. Allerdings hat Cewe Fotobuch auch den höchsten auftragsspezifischen Seitenpreis von CHF 3.77, während das Mittel der Labors beim Seitenpreis von CHF 2.61 liegt und das günstigste Angebot CHF 1.81 . Darin zeigt sich, dass es immer noch sehr grosse Preisunterschiede bei den Fotobüchern gibt.

Doch der Preis wird, gerade bei der qualitätsbewussten Schweizer Kundschaft, kaum allein entscheidend sein. Auch die Bedienung der Software nicht unbedingt, denn die meisten Besteller haben «ihren» Fotobuchlieferanten und werden diesen bei Zufriedenheit kaum wechseln.

Nach Cewe folgen nach den Prozentwerten Fuji (90/100%), Aldi (95/95%), Bookfactory 90/95%), Fotocharly (90/90%), Ifolor 90/85%) und Smartphoto (85/85%). Die gesamte Auswertung finden Sie in der nachstehenden Tabelle, die uns freundlicherweise vom PCtipp zur Verfügung gestellt wurde.

Der Artikel selbst, der in der aktuellen Ausgabe von PCtipp 8/2018 erschienen ist, enthält noch viele Hintergrundinformationen zum Testvorgehen, sowie Praxistipps zum Bestellen von Fotobüchern. Die Ausgabe ist am Kiosk für CHF 5.50 zu beziehen oder auf der Webseite www.pctipp.ch zu bestellen.

Tm

2 Kommentare zu “PCtipp Fotobuchtest: Das sind die besten Labors”

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×