Markus Zitt, 11. Oktober 2018, 23:00 Uhr

Galaxy A9 mit intelligenter Vierfach-Kamera für jedes Motiv und Bokeh

Samsung Electronics hat mit dem Galaxy A9 ihr neustes Smartphone vorgestellt, das laut Samsung das erste mit Vierfach-Kamera sein soll. Es ist ein weiteres Modell, das von der aktuellen Samsung Strategie profitiert, innovative und fortschrittliche Technik nicht nur in die jeweilige Flaggschiffmodelle, sondern in alle Geräte zu packen und damit allen Käuferschichten zu Gute kommen zu lassen.

Die vier Kameras des Galaxy A9 ermöglichen Panorama, Low-Light-Fotos, Porträts mit Hintergrundunschärfe (Bokeh-Effekt) oder Aufnahmen von weiter entfernten Motiven, denn mit vier unterschiedlichen Objektiven verwandelt das intelligente Kamerasystem verschiedene Situationen in inspirierende Aufnahmen. Für gestochen scharfe Selfies ist das Galaxy A9 nicht nur mit einer 24-Mpx-Hauptkamera, sondern ebenso mit einer 24-Mpx-Frontkamera ausgestattet.

 

Samsung Galaxy A7 (links) und das neue A9 (rechts) in der Farbe «Bubblegum Pink » und mit intelligenter Vierfach-Kamera und intelligenter Bildoptimierung für die vielfältigen Facetten des Lebens.

Dabei lädt das 6,3-Zoll  bzw. 15,95cm-grosse Super-AMOLED-Display dazu ein, die neuesten Fotokreationen in all ihren Details zu bestaunen. Das Smartphone kommt in einem  farbenfrohen Design, denn es  in den drei Farben Lemonade Blue, Bubblegum Pink oder Caviar Black erhältlich.

Vierfach-Kamera für  Fotovielfalt

Das Galaxy A9 ist laut Samsung das erste Smartphone mit einer Vierfach-Kamera. Ausgestattet mit vier Objektiven und vier unterschiedlichen Bildsensoren ermöglicht es seinen, ihre fotografische Kreativität zu entfalten.

  1. Die 24-Mpx-Hauptkamera für klare und helle Bilder bei starkem oder schwachem Licht, sodass bei jeder Tageszeit detaillierte Fotos entstehen können.
  2. Die 10-Mpx-Telekamera bietet ein optisches Zweifach-Zoom. Dadurch holen Nutzer ihr Motiv nah heran und halten detaillierte Nahaufnahmen auch aus der Ferne fest.
  3. Die 8-Mpx-Weitwinkelkamera mit 120° Bildbereich ermöglicht Landschafts und Architektiraufnahmen.
  4. Die 5-Mpx-Hilfskamera für den Bokeh-Effekt erlaubt es, die Schärfentiefe der Fotos vor und nach der Aufnahme manuell zu bestimmen und das Motiv so beinahe professionell wie mit einer DSLR oder CSC in Szene zu setzen.

Dank der Szenenoptimierung ist die Kamera in der Lage, verschiedene Motive zu identifizieren, die Einstellungen entsprechend anzupassen und so das Beste aus einem Foto herauszuholen. Zusätzlich hilft die automatische Mängelerkennung, gelungene Aufnahmen zu erstellen, indem sie Fotos überprüft und den Nutzer benachrichtigt, sobald sie vordefinierte Mängel erkennt.

Das Samsung Galaxy A9 bietet eine weiterentwickelte, intelligente Szenenerkennung und -optimierung (hier Nahrungsmittel) für optimale Bilder.

 

Edler Look trifft auf praktische Funktionen

Das Design – minimalistisch und knallig zugleich – macht das Galaxy A9 zum auffälligen Hingucker. Die Rückseite aus geschwungenem Glas trägt nicht nur zum Premium-Charakter bei, es sorgt auch dafür, dass das Smartphone angenehm in der Hand liegt. Das Super-AMOLED-Display stellt scharfe Kontraste und dynamische Farben beeindruckend dar.

Mit einer Akkukapazität von 3720 mAh lässt das Samsung Galaxy A9 Nutzer im Alltag nicht im Stich und ermöglicht langes Fotovergnügen. Für die Aufnahmen, Musik und Apps stehen etwa 128 GB Speicherplatz zur Verfügung, die sich per microSD-Karte um bis zu 512 GB erweitern lassen. Darüber hinaus können Anwender beim Galaxy A9 zwei SIM-Karten gleichzeitig nutzen, ohne auf eine microSD-Karte als Speichererweiterung verzichten zu müssen. Dadurch ist eine komfortable Trennung von privaten und beruflichen Gesprächen möglich oder Nutzungeiner SIM-Karte für die Schweiz smat einer zweiten für Reisen im Ausland.

Preise und Verfügbarkeiten

Das Galaxy A9 ist ab Mitte November 2018 in den Farben Caviar Black, Lemonade Blue und Bubblegum Pink zum Preis von CHF 599.00 (UVP) in der Schweiz erhältlich.

Weitere Infos

Samsung Galaxy A9 (Produktseite noch nicht verfügbar)

Samsung Smartphones (Übersichtseite)

Samsung Electronics Switzerland GmbH
CH-8055 Zürich
Tel. 0848 726 7864
 

Die Telekamera holt mit ihrem optischen Zweifach-Zoom Entferntes oder Details näher ran.

Samsung Galaxy A9 – Spezifikationen
Betriebssystem Android 8.0
Konnektivität LTE Cat.9
Wi-Fi 802.11 a/b/g/n/ac (2,4 GHz + 5 GHz), VHT80 MIMO,
Bluetooth 5.0 (LE bis zu 2 Mbit/s), ANT+,
USB 2.0 (Type-C), NFC,
GPS, Galileo, Glonass, BeiDou
Display 15,95 cm / 6,3 Zoll2 Full HD+ Super AMOLED, 1.080 x 2.220 Pixel
Prozessor Snapdragon 660 (Octa-Core; 2,2 GHz + 1,8 GHz)
Arbeitsspeicher 6 GB RAM
Hauptkamera
Vierfach-Kamera:
• 24 Mpx Weitwinkel, Autofokus, F1.7
• 10 Mpx Tele, 2-fach optischer Zoom, Autofokus, F2.4
• 8 Mpx Ultra-Weitwinkel, 120° Bildbereich, F2.4
• 5 Mpx für Bokeh-Effekt, F2.2
Frontkamera • 24 Megapixel, F2.0
Weitere Funktionen Fingerabdruck-Scanner auf der Rückseite, Dual SIM
Speicherkapazität 128 GB intern (ca. 108,6 GB frei verfügbar),
per MicroSD-Karte um bis zu 512 GB erweiterbar
Grösse 162,5 x 77 x 7,8 mm
Gewicht ca. 183 g
Akku 3800 mAh

An Bord ist auch eine Ultra-Weitweitwinkelkamera mit einem Bildwinkel von 120 Grad.

 

3 Kommentare zu “Galaxy A9 mit intelligenter Vierfach-Kamera für jedes Motiv und Bokeh”

  1. Front ist vorne wo die 4 Linsen/Kameras sind. Hinten ist die Fünfte.
    Und 2x 24mm rsp 24-48mm macht nicht Tele! Immerhin erfahren wir endlich welche Brennweiten vorhanden sind und nicht nur die Lichtstärken. Nicht mich wunder ob die Kameras Fixblende haben.

    1. @Michael Przewrocki
      Nein, das ist ein Smartphone und kein Fotoapparat. Bei einem Smartphone ist die Displayseite die Frontseite mit der Frontkamera und das andere die Rückseite mit der Rückkamera als Hauptkamera bzw. hier einem Kameracluster.
      Die Specs und sonstige Angaben basieren auf Herstellerangaben, wie sie kommuniziert wurden. Da das Smartphone in Malaysia präsentiert wurde, können wir uns nur darauf stützen. Ich denke, dass Samsung dies eine Telekamera nennt, weil Weitwinkel der Standard bei Smartphones sind und sie den Unterschied für den typischen Smartphone-Benutzer ausdrücken wollen. Man muss diese Aussage also im Kontext sehen. (Ich vermute übrigens, dass es sich nicht um ein optisches Zoom handelt, sondern um einen zuschaltbaren Telekonverter und das Zoomen dazwischen digital geschieht.)
      Ja, viele Smartphone-Kameras haben eine Fixblende. Das Galaxy S9+ (nicht aber das Galaxy S9) hat bei einer Kamera zwei Bendenenstellungen.

  2. Macht alles Sinn. NB: Die Agfa 4008 pocket-camera hatte auch normal und tele. Das Tele war um Welten besser.
    Und wie stehts beim Samsung A9 betreffend Fixblende? Ich denke bei grösserer als f4 oder 5.6 gibts ohnehin Diffraktion. Unschärfe.
    NB: Die Agfa 4008 pocket-camera (110er film 13 x17mm)hatte auch normal und tele. Das Tele war um Welten besser.
    Hab ein günstiges Ulefone Power 2(26mm/2.2 equiv.) Die software wäre verbesserungswürdig ala iphone.

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×