Urs Tillmanns, 23. März 2019, 09:49 Uhr

Buchtipp: Henry Carroll «Big Shots! Die Geheimnisse der weltbesten Fotografen»

Das Buch kommt als Paperback mit 128 Seiten unscheinbar im Taschenformat daher. Beim ersten Durchblättern stechen einem jedoch Ikonen der Fotografie ins Auge, Bilder von Ansel Adams, Henri-Cartier Bresson, Elliot Erwitt, Robert Capa, René Burri, Jeanloup Sieff und vielen anderen unvergesslichen Namen mehr. Ihre Bilder sind der Kern des Buches, an denen der Autor aufzeigt, worauf es in der Fotografie ankommt und wie man mit grossen Vorbildern bessere Fotos macht. Carroll will seine Leser über die Bilder grosser Fotografen dazu bringen Sehen zu lernen und das Wesentliche an einem Motiv zu erkennen. Es geht um das Motiv und die Idee zur Umsetzung, die Technik ist dann nur das Mittel zum Bild. Carroll umschreibt die Philosophie jedes Bildes, welche zu seiner Einzigartigkeit und zu einer starken Bildwirkung geführt hat.

«Dies ist kein Lehrbuch» erklärt Henry Carroll gleich in der Einleitung, «und ich werde keinen Insider-Jargon verwenden, um Ihnen die Grundlagen der Fotografie zu erläutern». Der Autor geht einen anderen Weg und zeigt den Lesern Bilder grosser Fotografen, welche als «Vorbilder» dienen, um deren Ideen, Techniken und Ausdrucksmittel zu verstehen, um daraus zu lernen bessere Fotos zu machen.

Die Bilder beeindrucken uns. Das Porträt des Dinka-Mannes von Sebastião Salgado (Seite 45), «Lanzarote» von Jeanloup Sieff, in dem zwei weisse Linien das ganze Bild dominieren (Seite 89), «die Landung in der Normandie» von Robert Capa (Seite 104), völlig unscharf und verwischt, aber einmalig, um die Dramatik jenen Tages zu vermitteln, oder die nachdenkliche «Migrant Mother» von Dorothea Lange (Seite 115), in deren Augen die ganze Not und Auswegslosigkeit ihrer Armut zu erkennen ist, sind Bilder, welche eine ganze Geschichte erzählen und einen eindeutigen und starken Eindruck beim Betrachter hinterlassen. Henry Carroll versteht es mit wenig Text diese zu analysieren und zu erklären, weshalb aus einfachen Motiven grossartige Fotografien entstanden sind.

Das Buch wird nicht als Lehrbuch angepriesen, und doch ist es eines. Es führt geschickt durch die Grundlagen des Bildaufbaus, der technischen Möglichkeiten, die optimale Belichtung, die verschieden Lichtarten und deren Wirkung auf das Bild, geht auf die Verschiedenartigkeit der Objektive und deren Einsatzmöglichkeiten ein – dies jedoch ohne grosse Ausschweifungen, mit nur gerade soviel Technik, wie zum Grundlagenverständnis notwendig ist.

Für wen ist dieses Buch? Es ist nicht (nur) für Anfänger, die sich jetzt einem neuen Hobby zuwenden wollen. Es ist vielmehr für Fotografen, die mehr aus ihren Ideen und Motivationen machen wollen. Die von grossen Fotografen lernen möchten, wie sie ihre Ikonen gemacht haben. «Ein Foto nimmt man nicht auf, ein Foto macht man!» Dieser Kernsatz von Ansel Adams steht gleich am Anfang des Buches und bringt sehr viel dessen zum Ausdruck, was uns Henry Carroll in seinem Buch vermitteln will – damit wir anders, eben «besser» fotografieren.

Urs Tillmanns

Buchbeschreibung des Verlages

«Big Shots!» führt Sie durch die Grundlagen von Komposition, Belichtung, Licht, Objektiven und Bildgestaltung, ohne Sie mit Technikgefasel zu langweilen. Dieses Buch richtet sich an Einsteiger und Profis und eignet sich für Besitzer von Kompakt- und DSLR-Kameras. Randvoll mit praktischen Tipps und Techniken, die sich sofort in Ihren Fotos zeigen. Mit einer Auswahl der besten Aufnahmen von 50 renommierten Fotografen von Weltrang, die dazu inspirieren, selbst zur Kamera zu greifen.

Aus dem Vorwort: «Dies ist kein Lehrbuch, und ich werde keinen Insider-Jargon verwenden, um Ihnen die Grundlagen der Fotografie zu erläutern. Das brauchen Sie erst einmal nicht zu wissen. Vielmehr steht Ihnen das alles anfangs nur im Weg und hält Sie davon ab, wirklich kreativ zu sein. Stattdessen enthält dieses Buch inspirierende Arbeiten von Fotografen von früher und von heute. Schauen Sie sich die Bilder an, verstehen Sie ihre Ideen und lernen Sie, wie Sie die Techniken selbst umsetzen können. Sie werden feststellen, dass es bei genialen Fotos weniger um technisches Know-How und vielmehr darum geht, Ihr wertvollstes Instrument zu bedienen – Ihre Augen.»

 

Der Inhalt

Einführung
Ignorieren Sie erst einmal alles

Komposition
Führungslinien / Quer- oder Hochformat Rahmen / Vordergrund / Nah rangehen / Symmetrie / Die Drittelregel / Funktionierender Bildausschnitt / Optisches Gewicht / Regeln brechen

Belichtung
Modi / Programm-Modus / Belichtungszeit und Blendenautomatik / Lange Belichtungszeiten / Lange Belichtungszeiten in der Dunkelheit / Kurze Belichtungszeiten / Blende und Zeitautomatik / Geringe Schärfentiefe / Grosse Schärfentiefe / ISO / Manuell / Belichtungskorrektur

Licht
Hartes Licht / Weiches Licht / Natürliches und künstliches Licht / Weissabgleich / Eingebauter Blitz / Aufhellblitz

Objektive
Objektive leicht gemacht / Weitwinkel – kurze Brennweite / Tele – lange Brennweite / Normale Brennweite / Objektive mit fester Brennweite / Makrofotografie

Sehen
Entscheidende Augenblicke / Die Gefahren der Perfektion / Unerwartete Schönheit / Die Welt ohne Kamera / Eine andere Sichtweise / Das Gute vom Schlechten / Wie Sie die Aufnahme machen / Ein Motiv, eine Aufnahme / Die Bedeutung der Faszination / Die Macht eines Projekts / Das zusätzliche Etwas

Anhang
Fehlerbehebung / Index / Bildnachweise / Danksagungen

 

Der Autor

Henry Carroll hat am Royal College of Art in London studiert und ist Autor, Verleger, Lektor und Konzeptionist. 2008 gründete er «Frui», Englands grösstes Weiterbildungsinstitut mit Kursen und Bildungsreisen für Fotografie, Malerei und Kochkunst. Carrol hat eine Reihe von Fachbüchern geschrieben. Sein erfolgreichstes «Read This if You Want to Take Great Photographs» (die Originalausgabe des besprochenen deutschen Buches) wurde in 17 Sprachen übersetzt. Weitere Titel in dieser Reihe folgten. In London aufgewachsen lebt Henry Carroll heute in Los Angeles.

 

Bibliografie:

Henry Carroll: Big Shots!
Die Geheimnisse der weltbesten Fotografen

128 Seiten, gebunden, Paperback
Format 143 x 200 mm
2018, 10. Auflage
Midas Verlag Zürich
Englische Originalausgabe:
Laurence King Publishing Ltd, London
Preis: CHF 33.00 / EUR 29,90
ISBN 978-3-03876-107-5 

Das Buch kann im Buchhandel, beim Verlag und hier im Ausland erworben werden.

 

In der gleichen Reihe sind erschienen:

●«Big Shots! Fotografen über Fotografie» 
●«Big Shots! Pkaces. Die Geheimnisse der Location-Fotografie» 
●«Big Shots! People. Die Geheimnisse der Portrait-Fotografie»  
●«Inspiration Instagram»  

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt
  • Ein Kommentar darf maximal 800 Zeichen enthalten.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch 800 Zeichen

Abonnieren Sie jetzt Fotointern per E-Mail direkt in Ihr Postfach und verpassen Sie keine Beiträge mehr. Wir nutzen MailChimp für den Versand. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×