Urs Tillmanns, 9. August 2019, 15:00 Uhr

Hama bringt zur IFA Monostativ «Smooth» mit Standspinne

Monostative sind immer dann eine schnelle Alternative, wenn der Aufbau eines Dreibeinstativs zu lange dauern würde oder andere Leute behindert wären. Hama zeigt auf der IFA in Halle 10.2 ein neues Monopod, das durch reines Ausziehen schneller als bisher einsatzbereit ist und das ganz ohne Klemmen oder Schrauben.

Die Höhe kann mit einer praktischen Schnellfixierung mittels zwei einander gegenüberliegenden Drucktasten stufenlos und exakt von 63,5 bis maximal 155 Zentimeter verändert werden. Durch die Standspinne mit drei einzeln ausklappbaren Beinen steht es stabil und sicher auf dem Untergrund. Es ist bestens geeignet für Tieraufnahmen mit langen Brennweiten – und dies auch mit schweren Objektiven.

Als Besonderheit befindet sich am Stativende ein bei Bedarf fixierbares Gelenk für weiche Bewegungen und Schwenks und eine Neigung von bis zu 20 Grad in alle Richtungen. Damit lassen sich 360-Grad-Panorama-Drehungen und plastische Raum- und Immobilienaufnahmen leicht bewerkstelligen.

Als weiterer Nutzen lässt sich die Standspinne abnehmen und zusammen mit dem abschraubbaren Stativkopf als Ministativ nutzen. Eine zweite ¼-Zoll-Schnellwechselplatte, die grosszügige Schaumstoffummantelung und Gummipads an den Füssen runden die Features des für unter CHF 200 erhältlichen Monopods «Smooth» ab.

Mit geringen Abmessungen und nur 900 Gramm Gewicht ist es sehr transportabel und auch für Reisen geeignet. Der Monostand «Smooth» (Art.-Nr. 00004468) mit Standspinne ist in Kürze für CHF 199.00 im Fach- und Grosshandel erhältlich.

Weitere Infos finden Sie unter www.ch.hama.com

 

Ein Kommentar zu “Hama bringt zur IFA Monostativ «Smooth» mit Standspinne”

  1. Halbautomatische oder automatische Stative oder Einbeine sind immer interessant. Linhof Monomatic(2 Grössen) Ausverkauft hat einen eher komplizierten Mechanismus dafür ist es sehr klein-le, Alpa Heer Genial da Schwere Beine durch Schwerkraft leicht verlängert werden können. Der Zusatzauszug manuell ist delikat denn die Feder kann lahmen und schon klappen Einbein, noch schlimmer: Dreibein zusammen. Beide Marken nicht mehr erhältlich, Alpa Heer Dreibein eher instabil und nicht leicht. Manfrotto Neotec. Ein/Dreibein. Halbautomatische Beine denn laut Youtube brauchts zwei Hände zum Ausziehen. Beim Alpa kann man während den Filmen Einbein hochfahren dank Schwerkraft. Manfrotto Triaut 058, so schwer und damit stabil ist es. 5.8kg Supergenial aber zu schwer. Hamas Novität ist der richtige Weg.

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt
  • Ein Kommentar darf maximal 800 Zeichen enthalten.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch 800 Zeichen

Abonnieren Sie jetzt Fotointern per E-Mail direkt in Ihr Postfach und verpassen Sie keine Beiträge mehr. Wir nutzen MailChimp für den Versand. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×