Urs Tillmanns, 2. Januar 2010, 07:00 Uhr

Buch der Woche: Das Buch zur Olympus E-P1/P2

Unumstritten gehören die Olympus E-P1 und E-P2 zu den Topprodukten des vergangenen Jahres. Jetzt ist auch das Buch dazu lieferbar: Helma Spona hat sich intensiv mit den beiden Kameras auseinandergesetzt, sie in der Praxis erprobt und ein Buch dazu geschrieben, das (angehende) E-P1/P2-Besitzer nicht missen sollten.

Stellen Sie sich vor, Sie würden eine neue Olympus E-P1 oder E-P2 kaufen und jemand würde sich zu Ihnen setzen und Ihnen alles, worauf es ankommt, genau erklären. Genau so kommt mir das Buch von Helma Spona vor, die es versteht, die Dinge von Grund auf einfach und einprägsam zu erklären. Keine Abschweife in hohe technische Sphären, keine komplizierten Zusammenhänge und Fachausdrücke, die sie nicht erklärt, und doch scheint alles abgehandelt, was es zu diesen beiden «spiegellosen Spiegelreflexmodellen» zu sagen gibt.

Olympus_1

Um das Buch gleich richtig zu positionieren: Es richtet sich in erster Linie an Umsteiger von Kompaktkameras auf die kleinste Systemkamera das E-Systems. An Leute also, die wenig Vorkenntnisse mitbringen und sich möglichst gut auf das Fotografieren mit der neuen Kamera vorbereiten möchten. Dennoch: Es enthält eine Fülle von Tipps zur Bildgestaltung, die nicht kameraspezifisch sondern von genereller Bedeutung sind. Das macht das Buch auch für Nicht-E-P1/P2-Besitzer durchaus lesenswert.

Was das Buch nicht ist: Es ist weder eine aufgeblasene Gebrauchsanleitung noch eine technische Abhandlung. Man merkt, dass Helma Spona sehr intensiv fotografiert und besonders Landschaften, Tiere, Architektur und die kleine Makrowelt als Motive mag. Sie vermittelt in ihren bildgestalterischen Kapitels sehr viele Praxistipps und Tricks, wie man mit den E-P Kameras mehr aus kniffligen und herausfordernden Situationen macht und auf was es ankommt, damit ein Bild – vom gleichen Standort aus fotografiert – eben besser wirkt.

Was nur ansatzweise abgehandelt wird, ist die ganze Bild- und Bildnachbearbeitung. Die Autorin zeigt zwar die wichtigsten Funktionen der mitgelieferten Olympus Master-Software und demonstiert, was man aus RAW-Daten herausholen kann, aber diese Themen sind nur gestreift. Wer sich intensiv mit der «zweiten Hälfte der Digitalfotografie» befassen will, wird bald zu einem weiteren Buch greifen, welches das Thema Bildbearbeitung vertieft abhandelt.

Olympus_2

Der Kamerawegweiser zur Olympus PEN E-P1/P2

An Bildideen orientiert erfahren Sie alles, was Sie über diese interessante Kameraneuheit wissen müssen. Die begeisterte Digitalfotografin Helma Spona zeigt Ihnen Schritt für Schritt ohne technischen Ballast, wie Sie schon bald bessere Fotos machen werden. Dabei steht immer das Motiv, nicht die Technik im Vordergrund, fotografische Grundlagen sind ein wesentlicher Bestandteil. An Workshops orientiert führt Sie die Autorin durch die verschiedensten Fotothemen.

Sie erfahren

  • Wie Sie mit Ihrer Pen sofort loslegen und die wichtigsten Grundeinstellungen vornehmen
  • Wie Sie Landschaften und Architektur in den richtigen Blickpunkt rücken
  • Wie Sie kleine Dinge ganz gros rausbringen: Steigen Sie in die Makrofotografie ein!
  • Wie Sie Studioaufnahmen und Stillleben gestalten
  • Wie Sie mit Ihrer Pen einen Film aufnehmen und welche Besonderheiten zu beachten sind
  • Wie Sie mit der Olympus-Master-Software umgehen und Ihre Bilder optimieren
  • Perspektiv-Manipulationen und -Projektionen
  • Architekturspezifische Bildkompositionen und baufotografische Stile
  • Experimentelle Architekturfotografie und Abstraktion

Olympus_3

Der Inhalt

Vorwort

Kapitel 1: Auspacken und loslegen
Das Micro-Four-Thirds-System / Vorbereitungen / Akku laden / Kamera zusammenbauen / Wechseln des Objektivs / Tragegurt anbringen / Akku und Speicherkarte einsetzen / Die Bedienelemente im Überblick / Die ersten Bilder / Die Uhr einstellen / Die Menüsprache einstellen / Die ersten Aufnahmen

Kapitel 2: Wichtige Grundeinstellungen
Das Menü bedienen / Die verschiedenen Menüarten / Das Hauptmenü bedienen / Navigieren in den Menüs / Auflösung und Dateiformat einstellen / ISO-Wert und Bildrauschen / Bildoptimierung und Bildbearbeitung in der Kamera / Die Belichtungsprogramme im Überblick / Programmautomatik / Zeitautomatik / Blendenautomatik / Manuelle Belichtung / iAuto, Effektfilter und Szeneprogramme

Olympus_4

Kapitel 3: Landschaftsaufnahme
Motivwahl und Bildaufbau / Genug Schärfe und Schärfentiefe für jedes Bild / Bildoptimierung mittels optischer Filter

Kapitel 4: Architektur und Stadtlandschaften fotografieren
Die Wahl des Motivs / Brennweite und Aufnahmestandort für eine gelungene Perspektive einsetzen / Perspektivische Verzerrungen meistern / Stadtlandschaften: Häuserfluchten und enge Gassen / Detailaufnahmen

Olympus_5

Kapitel 5: Nachtaufnahmen und besondere Lichtsituationen meistern
Lichtverhältnisse richtig beurteilen / Problembereiche für die Belichtungsmessung und die Belichtung / Nachtaufnahmen und ihre Problemzonen / Optimale Belichtung / Rauschen minimieren / Verwacklung vermeiden / HDR-Aufnahmen erstellen / Aufnahmen in der Dämmerung meistern / Gegenlichtaufnahmen und starke Kontraste bewältigen

Olympus_6

Kapitel 6: Makrofotografie
Grundlagen der Makrofotografie / Ziele in der Makrofotografie / Problem Naheinstellgrenze / Bildaufbau und Belichtung optimieren / Die Schärfentiefe in Abhängigkeit von Blende und Brennweite bestimmen / Selektive Schärfe / Makrofotografie mit dem Kit-Objektiv 14–42 mm / Makros bei 42 mm Brennweite / Makros im Weitwinkelbereich / Sinnvolles Makrozubehör einsetzen / Vorteile von Makrolinsen / Nachteile von Makrolinsen / Alternative Makroobjektiv

Kapitel 7: Studioaufnahmen und Stills
Beleuchtung und Belichtung in der Studiofotografie / Dauerlicht / Blitzgeräte / Weiches Licht gegen harte Schatten / Verwenden von Studioblitzgeräten / Hinter- und Untergrundgestaltung / Freisteller mit weissem Hintergrund / Porträts erstellen / Der Schärfepunkt in Porträts / Perspektive und Schnitt / Beleuchtung / Tiere fotografieren / Bildgestaltung und Schnitt / Stillleben gestalten / Das Motiv zusammenstellen / Das passende Licht / Die Perspektive

Kapitel 8 Filmen mit der Olympus Pen E-P1
Technische Einschränkungen und Besonderheiten / Wichtige Einstellungen / Einen Film aufzeichnen

Olympus_7

Kapitel 9: Grundlegende Schritte der Bildbearbeitung
Olympus Master-Software installieren / Bilder auf den PC übertragen / Bilder mittels Kartenlesegerät kopieren / Übertragen der Bilder mittels Kamera / RAW-Dateien entwickeln / Bilder anzeigen / Eine RAW-Datei im RAW-Konverter öffnen / Wichtige Einstellungen an der RAW-Datei vornehmen / Das Ergebnis als JPG-Datei exportieren / JPG-Dateien bearbeiten / Farben und Kontrast optimieren / Bildschärfe optimieren / Bilder skalieren und beschneiden

Index

Helma Spona
Olympus E-P1/P2

262 Seiten,
reichhaltig und vierfarbig illustriert,
fester Einband
nur CHF 67.00
Das Buch kann hier online bestellt werden

2 Kommentare zu “Buch der Woche: Das Buch zur Olympus E-P1/P2”

  1. Ich habe mir dieses Buch gekauft. Ich denke aber das sich die Autorin nicht so ganz mit der Olympus Pen E-P1 befasst hat. Betreffend der Auflösung SF schreibt sie nämlich das an ihrer Kamera es diese Einstellung nicht gibt. Gibt es sehr wohl, man muss sich nur mit der Kamera befassen, den erweiterten Modus einstellen, und dort ergeben sich noch mehr Einstellungsmöglichkeiten außer auch der L-SF Einstellung.

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt
  • Ein Kommentar darf maximal 800 Zeichen enthalten.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch 800 Zeichen

Abonnieren Sie jetzt Fotointern per E-Mail direkt in Ihr Postfach und verpassen Sie keine Beiträge mehr. Wir nutzen MailChimp für den Versand. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×