Urs Tillmanns, 16. Juni 2009, 07:00 Uhr

Olympus E-P1: PEN in Neuauflage

Das lange Warten hat ein Ende. Heute hat Olympus die E-P1 vorgestellt, die erste Kamera von Olympus im Micro Four Thirds System. Olympus will damit an die Tradition der sechziger Jahre anschliessen, als die PEN als «Immer-dabei-Kamera» Best- und Longseller war.

e-p1-und-pen-fMit der Einführung der E-P1 beginnt bei Olympus ein neuer Zeitabschnitt der digitalen Fotografie: Eine taschenkleine Kamera, die – nach Aussagen von Olympus – Spiegelreflex-Qualitäten haben soll und Grundlage für ein neues System ist. Die wesentlichste Eigenschaft: Die platzraubende Spiegelkasten-Konstruktion wurde durch ein elektronisches Sucherbild ersetzt, was dennoch die Verwendung von Wechselobjektiven ermöglicht. Dadurch konnte ein ultrakompaktes Gehäuse im Micro Four Thirds-Standard* (* siehe Anmerkungen) entwickelt werden, mit einem einfachen Bedienkonzept und einem Retro-Design, das an die legendäre und erfolgreiche PEN* erinnert.

e-p1-3fach_klDie neue Kamera weist noch viele weitere interessante Eigenschaften auf, wie Filmaufnahmen mit variabler Schärfentiefe in HD-Qualität oder Aufnahmen, bei denen sich die aus der Stillfotografie bekannten Kreativfilter eingesetzt werden können. Hinzu kommen der Bildstabilisator* und das Staubschutzsystem* von Olympus, sowie die neuen lichtstarken Wechselobjektive. Das neue Modell und die beiden Micro Four Thirds Objektive werden in zwei Farbvarianten erhältlich sein: Silber und Weiss. Das E-P1 Kit* wird ab Juli 2009 zu einem empfohlenen Verkaufspreis von rund CHF 1’200.- (inoffizieller Richtpreis) angeboten.

e-p1-zwei_varianten_kl
Die Olympus E-P1 gibt es in zwei Farbvarianten: Silber und Weiss

D-SLR Qualität im kompaktem Format
Die E-P1 ist mit den neuesten Olympus Technologien, wie beispielsweise einem integrierten Bildstabilisator, für Aufnahmen in D-SLR-Bildqualität ausgestattet. Zusammen mit der Kamera kommen zwei für den Micro Four Thirds Standard konzipierte Wechselobjektive auf den Markt: das M. Zuiko Digital 1:2,8/17 mm Pancake (34 mm äq. KB) und das M. Zuiko Digital ED 1:3,5-5,6/14-42 mm (28-84 mm äq. KB). Maximale Vielseitigkeit bei der Motivwahl gewährleistet die Kompatibilität mit allen Micro Four Thirds Objektiven und mittels eines Adapters auch mit allen verfügbaren Four Thirds Objektiven. Für OM-Objektive und Objektive anderer Hersteller sind ebenfalls Adapter erhältlich. Ein 12,3 Megapixel Live MOS Sensor und der neue TruePic V* Bildprozessor sorgen für höchste Präzision und brillante Bilder oder Filme. Der neue Bildprozessor garantiert extrem hohe Verarbeitungsgeschwindigkeiten sowie eine professionelle Bildqualität mit erstaunlichen ISO Werten bis 6400.

e-p1-ambient_kl
Unbegrenzte Ausdrucksmöglichkeiten

Die Olympus E-P1 bietet eine Vielzahl kreativer E-System Features für künstlerische Bilder. Inspiriert durch die semi-professionelle E-30, verleiht eine Auswahl von sechs Art Filtern* Bildern und Movies ein neues Flair. Der Pop Art* Filter zum Beispiel verstärkt die Farben und sorgt so für einen intensiveren Ausdruck. Weitere Kreativfilter wie Lochkamera*, Weichzeichner*, Blasse & helle Farben*, Leichte Tönung* und Körniger Film* sind ebenfalls anwählbar. Neu dabei: bereits aufgenommene RAW-Daten lassen sich auch später mit den Art Filter-Effekten versehen. Andere aussergewöhnliche Motive können mittels Mehrfachbelichtung* erzielt werden. Sie ermöglicht es, mehrere RAW-Bilder in Echtzeit übereinander zu legen und so eine völlig neue Komposition zu kreieren. Dies ist direkt im Aufnahme-Modus und auch nachträglich im Bearbeitungs-Modus möglich. Für das richtige Format stehen vier verschiedene Bildseitenverhältnisse* zur Wahl.

ep-1_zubehor_kl

Das bisherige Zubehörs-Angebt zur Olympus E-P1

Videoaufnahmen mit ungeahnten Möglichkeiten
Die Olympus E-P1 geht mMit Videofunktionen, die so bisher unmöglich waren gänzlich neue Wege: Art Filter-Effekte, variable Schärfentiefe, verschiedene Bildwinkel und die Verwendung des Autofokus während der Aufnahme machen auch aus den Movies kleine Blockbuster – egal, welches Objektiv verwendet wird. Die E-P1 nimmt bis zu fünf Minuten lange Szenen in hochauflösender HD-Qualität* (1280×720 Pixel) mit 30 Bildern pro Sekunde und Stereoton auf. Gespeichert und wiedergegeben werden die Filme im AVI-Format. Für die Wahl des Seitenbildverhältnisses stehen 4:3 (Standard) oder 16:9 (Breitbild) zur Verfügung. Ein digitaler Bildstabilisator garantiert dabei jederzeit scharfe Bilder. Die Übertragung und Betrachtung der Aufnahmen wird dank der HDMI-Kompatibilität der Olympus E-P1 zu einem echten Vergnügen. Und da einige Erinnerungen besonders gut auch ausgedruckt und gerahmt zur Geltung kommen, kann während der Videoaufnahme mit nur einem Knopfdruck ein Still-Foto gemacht werden.

e-p1-om-adapter_kl
Zwei Adapter dienen dazu Four Thirds- (silberner Adapter MMF-1) oder OM-Objektive an der E-P1 zu  verwenden. Damit ist die E-P1 die ideale Taschen- und Zweitkamera für E-Fotografen.

 

Einfache Handhabung und volle Kontrolle
Die neu entwickelte Benutzeroberfläche gewährleistet eine mühelose Bedienung, dabei lassen sich die Auswirkungen der gewählten Einstellungen bereits vor der Aufnahme direkt auf dem 7,6 cm/3,0 Zoll grossen HyperCrystal LCD betrachten. Für perfekte Bildergebnisse auf Knopfdruck steht der intelligente Modus i-Auto* zur Verfügung, er erkennt die sechs häufigsten Aufnahmesituationen, wie zum Beispiel Porträt, Landschaft oder Nacht. Auch Personen werden ab sofort perfekt in Szene gesetzt: Mit e-Porträt*, einer Funktion, die Falten glättet sowie kleine Mängel und leichte Flecken entfernt. Auf diese Weise kann sich jeder wie ein Model fühlen, vor allem wenn die Bilder dank HDMI-Kompatibilität auf dem Fernseher betrachtet werden. Gespeichert werden die aufgenommenen Bilder und Videos auf SD Karten.

Olympus EP-1: Hauptmerkmale
Design
  • Extrem schlankes und leichtes Micro Four Thirds System
  • Stilvolles Design mit Metalloberfläche
  • Zwei Farbvarianten
Bildqualität
  • 12,3 Megapixel Live MOS Sensor
  • TruePic V Bildprozessor
  • Eingebauter Bildstabilisator mit einer Kompensationsleistung von bis zu 4 LW-Stufen
  • Adapter für alle ZUIKO DIGITAL & OM Objektive
EinfacheHandhabung
  • Neu entwickelte Menüführung (GUI) für einfache Bedienung
  • Automatische Erkennung der häufigsten Aufnahmesituationen mit i-Auto
  • Klare Haut mit e-Porträt
  • Zwei Einstellräder für einfache Handhabung
  • Gesichtserkennung und Schattenaufhellung
  • 20 Aufnahmemodi (5 Belichtungsmodi, i-Auto Modus, 14 Aufnahmeprogramme)
Kreativität &HD-Videos
  • HD-Videos in Stereo-Qualität mit variabler Schärfentiefe und Art Filter-Effekten
  • Art Filter, verschiedene Seitenbildverhältnisse
  • Mehrfachbelichtung
  • Bereits aufgenommene RAW-Bilder lassen sich in der Kamera oder mit der Olympus Software in Art Filter-Bilder umwandeln
  • Spezielle Objektive (z. B. Fisheye mittels Four Thirds Objektiv Adapter) für kreative Bildgestaltung verfügbar
Weitere
Ausstattungs-
merkmale
  • HDMI TV Schnittstelle
  • Linear-PCM-Aufnahme
  • 3D-Wasserwage
  • Hi-Speed USB 2.0
  • Serienbildaufnahme mit 3 Bildern pro Sekunde (max. 14 im RAW-Modus)
  • ISO 100-6400
  • Automatische Belichtungsreihen für Weissabgleich, Belichtung
  • Supersonic Wave Filter
  • Basierend auf dem Micro Four Thirds Standard
  • Grosser Dynamikumfang in stark beleuchteten Bereichen
  • Simultane Aufzeichnung von RAW und JPEG
  • SD Speicherkarten (SDHC-kompatibel)
  • Extrem schnelle Datenaufzeichnung und verlustfreie RAW-Kompression
  • 7,6 cm/3,0 Zoll grosses HyperCrystal LCD
  • AE/AF Lock
  • Auto Gradation
  • Kabellose Fernsteuerung möglich mittels RM-UC1
Olympus E-P1
Kit-Angebote
  • E-P1 Kit Silber/Schwarz
    (E-P1 Gehäuse Silber & M. Zuiko Digital ED 1:3,5-5,6/14-42 mm   Objektiv Schwarz)
  • E-P1 Kit Silber/Silber
    (E-P1 Gehäuse Silber & M. Zuiko Digital ED 1:3,5-5,6/14-42 mm Objektiv Silber)
  • E-P1 Kit Weiss/Silber
    (E-P1 Gehäuse Weiss & M. Zuiko Digital ED
    1:3,5-5,6/14-42 mm Objektiv Silber)
  • E-P1 Pancake Kit Silber
    (E-P1 Gehäuse Silber, M. Zuiko Digital 1:2,8 /17 mm Pancake Objektiv Silber & VF-1)
  • E-P1 Pancake Kit Weiss
    (E-P1 Gehäuse Weiss, M. Zuiko Digital 1:2,8/17 mm Pancake Objektiv Silber & VF-1)
  • E-P1 Double Lens Kit
    (E-P1 Gehäuse Silber, M. Zuiko Digital ED 1:3,5-5,6/14-42 mm  Objektiv Schwarz, M. Zuiko Digital 1:2,8/17 mm  Pancake Objektiv Silber & VF-1)
Zubehör
  • M. Zuiko Digital ED 1:1:3,5-5,6/14-42 mm
  • M. Zuikon Digital 1:2,8/17 mm Pancake
  • MMF-1 Adapter für alle Four Thirds Objektive
  • MF-2 Adapter für alle OM Objektive
  • FL-14 Blitz
  • VF-1 externer optischer Sucher
  • Ledertrageriemen in Weiss und Braun
  • Leder Taschenbody in Weiss und Braun

* Anmerkungen

Art Filter Ermöglichen die Anwendung spezieller künstlerischer Effekte direkt in der Kamera. Die folgenden Art Filter stehen zur Verfügung:Pop Art: Verstärkt die Farben und macht sie lebendiger. Es entstehen collagenhafte Bilder, die das fröhliche, heitere Gefühl des Pop-Art-Stils ausdrücken.

Weichzeichner: Kreiert einen weichen Ton, der den Bildern eine ätherische, leichte Atmosphäre verleiht.

Blasse & helle Farben: Der Vordergrund wird von einem weichen, sanften Licht umhüllt – ähnlich wie Rückblenden im Film – und schafft so ein Gefühl von Déjà-vu.

Leichte Tönung: Gibt dem Bild einen sanften Ausdruck, ähnlich wie Kunstlichtaufnahmen. Sowohl die Schatten als auch die Lichter werden sehr weich gezeichnet, sodass eine elegante Atmosphäre entsteht.

Körniger Film: Dieser Effekt schafft ein Gefühl von Realität, hervorgerufen durch körnige, kontrastreiche monochrome Bilder. Die starke Präsenz und dramatische Atmosphäre lassen das Hauptmotiv eindrucksvoll hervortreten.

Lochkamera: Reduziert die Helligkeit in den Bildecken. Die Bildergebnisse sehen aus, wie mit einer Lochkamera aufgenommen.

Bildstabilisator Der Bildstabilisator ist direkt in das Kameragehäuse integriert und kann daher bei allen angeschlossenen Objektiven eingesetzt werden. Ein Gyro-Sensor registriert präzise die Richtung der Kamerabewegung. Das ebenfalls integrierte Supersonic Wave Drive bewegt den Bildsensor dann entsprechend der empfangenen Daten so, dass die Effekte von Kameraverwacklungen kompensiert werden
e-Porträt Erkennt bereits während der Aufnahme Unebenheiten im Gesicht und gleicht diese aus. Das Ergebnis ist ein makelloser Teint mit ebenmässiger und glatt wirkender Haut.
HD-Video High-Definition Video (HD-Video) liefert qualitativ hochwertige Filme mit einer Auflösung von 1’280×720 Pixel und 30 Bildern pro Sekunde.
i-Auto Der „intelligente“ Auto Modus erkennt automatisch die sechs häufigsten Fotosituationen und passt die Einstellungen entsprechend an.
Mehrfach-belichtung Zwei RAW-Bilder können während der Aufnahme automatisch übereinander montiert werden um eine neue Bildkomposition zu kreieren. Diese Funktion lässt sich ausserdem bei bereits aufgenommenen RAW-Dateien anwenden, bei dieser nachträglichen Bearbeitung können bis zu drei Bilder übereinandergelegt werden.
Micro FourThirds Standard Das Micro Four Thirds System wurde entwickelt, um das Potenzial digitaler Kameras voll ausschöpfen zu können. Es ermöglicht die hohe Bildqualität, die der 4/3-Typ-Bildsensor des Four Thirds Systems bietet, in einem noch kompakteren Gehäuse mit Wechselobjektiven. Der Micro Four Thirds Standard beinhaltet ausserdem eine grössere Anzahl von elektronischen Kontakten am Bajonett, die zukünftige neue Funktionen und erhöhte System-Funktionalität unterstützen.
Multi Aspect Bei der E-P1 stehen vier verschiedene Bildseitenverhältnisse zur Verfügung: 16:9, 3:2, 4:3 und ein quadratisches, das an das Mittelformat erinnert: 6:6. Das gewählte Seitenverhältnis wird direkt auf dem LCD dargestellt.
PEN Mit der Pen führte Olympus 1959 die erste Halbformatkamera ein, die so einfach wie ein Stift zu bedienen war. Ihr revolutionäres Design in Verbindung mit einem attraktiven Preis machte die Fotografie für eine grössere Käuferschicht erschwinglich. Entworfen und entwickelt hat die Pen der legendäre Olympus Designer Yoshihisa Maitani. Auf das erste Modell folgten weitere Kameras, 1963 kam die Pen F als weltweit erste 35-mm-Halbformat-System-SLR auf den Markt. 16 Wechselobjektive standen zur Verfügung. Insgesamt wurden 17 Millionen Pen Kameras verkauft. Das machte die Pen Reihe zu einer der beliebtesten und erfolgreichsten Kameraserien. Heute sind Pen Modelle begehrte Sammlerstücke, die auf dem Gebrauchtmarkt zu unglaublichen Preisen gehandelt werden. Weitere Informationen über die Pen gibt es hier.
SupersonicWave Filter Staub, der beispielsweise während eines Objektivwechsels in das Innere einer digitalen Kamera eindringt, kann Aufnahmen ruinieren. Der Supersonic Wave Filter ist ein transparenter Filter, der sich zwischen Verschluss und CCD befindet. Er schüttelt Staub durch eine Serie von Ultraschallvibrationen wirksam ab. Olympus hat als erster Hersteller eine Staubschutztechnologie integriert.
TruePic VBildprozessor Der neueste von Olympus entwickelte Bildprozessor. Er optimiert automatisch wichtige, die Bildqualität beeinflussende Parameter wie Farbwiedergabe (Farbumfang, Sättigung, Helligkeit) und Bildschärfe (reduziertes Bildrauschen, verbesserte Kantenwiedergabe), aber auch die Verarbeitungsgeschwindigkeit. Darüber hinaus unterstützt er Art Filter, Videoaufnahmen in HD-Qualität und Aufnahmen mit hohen Empfindlichkeiten bis ISO 6400.

3 Kommentare zu “Olympus E-P1: PEN in Neuauflage”

  1. Na das ist doch mal ausführlich und „JUST IN TIME“!

    not a slr. not a compact. it’s a PEN!

    Freudige Grüsse aus Berlin

    Christian

  2. Grossartige Kamera, doch ich vermisse einen ausklappbarebn Display, – und gemäss den heute vorliegenden Angaben kann man entweder mit Aufstecksucher oder mit Blitz fotografieren, doch kaum mit beidem. Zudem vermisse ich ein Weitwinkelobjektiv, das 24mm Kleinbild entspricht und lichtstark ist, – ein Must für Reportagen. Doch Olympus war schon immer für (positive) Überraschungen gut.

  3. Optisch sehr schöne Kamera…

    …wünsche mir:
    – ausklappbarer Display, gleiche Qualität wie Pana GH1
    – integrierter Sucher im Body
    – volle manuelle Kontrolle über jede Funktionen, mit entsprechenden individuellen Bedienelemente auf dem Body, z.b. a la Leica M6 (mal wirklich Retro (analog), auch vom Bedienkonzept), zusätzlich zu allen digi Automatiken…
    – unlimitierte Filmaufnahme

    ansonsten super Kamera und hoffentlich die wunderbare Basis für weitere tolle Produkte.

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt
  • Ein Kommentar darf maximal 800 Zeichen enthalten.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch 800 Zeichen

Abonnieren Sie jetzt Fotointern per E-Mail direkt in Ihr Postfach und verpassen Sie keine Beiträge mehr. Wir nutzen MailChimp für den Versand. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×