Urs Tillmanns, 22. Februar 2011, 16:00 Uhr

10. Gmundner Fototage vom 25. bis 27. März 2011 – jetzt anmelden!

Zum zehnten Mal werden vom 25. bis 27. März 2011 im österreichischen Gmunden die Fototage abgehalten. Sie sind gleichsam Fotomesse, Seminar- und Vortragstagung sowie Treffpunkt für alle, die an professioneller Fotografie interessiert sind und sich gerne über Fotografie austauschen. Dieses Jahr warten besonders spannende Höhepunkte und Referate auf Sie!

Zugegeben: Gmunden liegt nicht ganz so dicht an der Schweizergrenze. Aber der Anlass hat in den letzten Jahren so sehr an Bedeutung gewonnen, dass sich die Fahrt zu diesem dreitägigen Anlass lohnt. Zudem verspricht sowohl die Neuheitenmesse als auch das interessanten Seminar- und Workshop-Programm, dass die diesjährigen Gmundner Fototage zu einem besonderen Anlass werden.

Gmunden ist ein beliebter und motivreicher Urlaubsort am Traunsee, halbwegs zwischen Salzburg und Linz

.

Foto-Profis und Foto-Enthusiasten im Dialog

Berufsfotografen lernen speziell für ihren Beruf und statten sich technisch dementsprechend aus, doch auch Non-Professionals befassen sich intensiv mit gehobener Fotografie. Auch wenn sie andere Berufe ausüben, ihr Interesse an fundierter persönlicher Auskunft ist hoch. Durchaus haben sie auch die Intention, hochwertige Geräte und Nebenprodukte zu erwerben. In Gmunden finden sie kompetente Berater, die ihre Produkte genau kennen und deren Vorzüge bestens erläutern können und sich auch die Zeit nehmen, auf alle Fragen einzugehen. Denn die Gmundner Fototage verstehen sich nicht nur als Messe, sondern als Plattform für persönlichen Austausch zwischen Hersteller und Verbraucher.

Interesse an professioneller Fotografie heisst aber auch, sich dem Thema Sicherheit, Speicherung, Organisation, Datenvolumen und Daten-Management zu widmen. Ebenso fordert höhere Qualität des Bildes die Industrie der Weiterverarbeitung nach neuen Lösungen, die zeiteffizient mit hohen Daten umgehen können. All diesen Bereichen widmen sich Aussteller und Referenten der Gmundner Fototage. Für die Besuchenden eine einmalige Gelegenheit, sich von kompetenter Seite informieren zu lassen und mit interessaten Persönlichkeiten ins Gespräch zu kommen.

Fotomesse mit vielem zum Entdecken

Für viele Besuchende ist die Fotomesse der zentrale Teil der Gmundner Fototage. Hier zeigen über 50 Aussteller aus Oesterreich, Deutschland und einer aus der Schweiz ihre Neuheiten und Arbeitstechniken. Es sind die wichtigsten grossen Namen dabei, wie Canon, CeWe, Epson, Fujifilm, Ilford, Manfrotto, Noritsu, Nikon, Sony, Tetenal und Unibind. Die komplette Liste der Aussteller finden Sie hier.

Workshops, Fachvorträge und mehr …

«Impulse geben» war immer schon ein wichtiges Anliegen der Organisatoren der Gmundner Fototage. Als Workshop-Vortragende konnten für die Jubiläumsveranstaltung 2011 wieder renommierte Vertreter und kompetente Referenten gewonnen werden, unter ihnen  Daniela Urbschat, die mit ihrer Art-Photography einen ganz eigenen, aufregenden Stil des Fotoporträts entwickelte.

Oder der mit zahlreichen Preisen hoch dekorierte Peter Ellis, der Einblick in seine Arbeitsweise bei der Hochzeitsfotografie gewährt.

Besonders freuen sich die Organisatoren, dass sie einen Star der aktuellen Fotografie – Michel Tcherevkoff aus USA – gewinnen konnten.

Was wäre die Fotowelt ohne Photoshop? CS5, das beste Photoshop seit Bestehen ist so komplex, dass man täglich Neues dazulernt, so auch bei den Gmundner Fototagen mit dem Fachprofi Sven Brencher. Er wird Antworten auf Fragen speziell für die professionelle Bildbearbeitung liefern.

Das komplette Programm der kostenpflichtigen Workshops und Seminare finden Sie hier, dasjenige der kostenlosen Fachvorträge gibt es hier. Eine Programmübersicht finden Sie hier.

Der Besuch der Fachvorträge ist kostenlos und lediglich durch die Raumgrösse beschränkt. Die Vortragsthemen decken ein sehr breites Spektrum von Referaten ab, die ein breites Publikum interessieren, bis hin zu Arbeitserklärungen für Spezialisten. Hier einige Highlights:

  • Eric Berger (ACI): «Klassiker neu entdeckt – der Black & White Fine Art Print» (Villa Toscana, Saal 4, 26.3., 11.00-12.00 und 27.3., 13.00-14.00)
  • Mag. Daniel Kobelt: «Web Applikation für die EDU Card. Ein immer wieder interessantes Fotografenthema» (Villa Toscana, Saal 2, 26.3., 12.00-13.00 und 27.3., 12.00-13.00)
  • Dr. Josef Schartmüller – Eric Berger: «Ich habe nichts zu verschenken!» (Villa Toscana, Saal 1, 26.3., 13.00-14.00)
  • Kurt Freund: «Das Bildergeschäft ist tot!? – Es lebe das Bildergeschäft!» (Villa Toscana, Saal 4, 26.3., 13.00-14.00)
  • Martin Arbeithuber: «Das Internet als Bilderverkäufer – wie es wirklich funktioniert», (Villa Toscana, Saal 4, 26.3., 15.00-16.00)
  • Martin Arbeithuber, «Spass für den Berufsfotografen – Videoschnitt einfach, schnell und lustig!», (Villa Toscana, Saal 4, 27.3., 12.00-13.00)
  • Dirk Ewald: «NIK-Filter für den fotografischen Workflow» (Villa Toscana, Saal 1, 26.3., 16.00-17.00)
  • Marcus Weber, «Professionelles Video mit der 35mm DSLR» (Villa Toscana, Saal 1, 27.3.,11.00-12.00)
  • Peter Hytrek: «Mirage – Professionelles Drucken neu definiert» (Villa Toscana, Saal 4, 26.3., 14.00-15.00)
  • Stelios Avgerinos: «Neue Version der EDA Fotobuchsoftware» (Villa Toscana, Saal 2, 26.3., 16.00-17.00)
  • Ralph Westenburger: «Sichern und erhalten Sie sich Ihre Kreativität» (Villa Toscana, Saal 1, Termine:26.3., 11.00-12.00 und 27.3., 13.00-14.00)
  • Ralph Peichär – Helmut Mitter: «Professioneller Workflow für Digital Imaging» (Villa Toscana, Saal 2, Termin: 26.3., 15.00-16.00)

.

Das Wichtigste zu den Gmundner Fototagen

Datum: 25. bis 27. März 2011

Öffnungszeiten:

  • Freitag, 25. März 2011 von 10:00 bis 18:00 Uhr
  • Samstag: 26. März 2011 von 10:00 bis 18:00 Uhr
  • Sonntag, 27. März 2011 von 10:00 bis 17:00 Uhr

Besucher: Die Gmunder Fototage richten sich an alle, die an professioneller Fotografie Interesse haben (Berufsfotograf, Händler, Fotostudenten, Fotoenthusiasten sowie alle, die mit visueller Gestaltung beruflich befasst sind.

Hotelreservation: Die Organisation der Gmunder Fototage unterhält einen Hotelreservations-Service. Bitte jetzt buchen.

Eintritt: Der Eintritt ist nach vorheriger Registrierung im Internet, frei. Eintritt an der Tageskasse: 10,– Euro. Der Besuch der Workshops, Seminare ist kostenpflichtig, eine Anmeldung ist erforderlich. Die Fachvorträge sind frei zugänglich.

Weitere Informationen: Zahlreiche weitere Highlights begleiten die Gmundner Fototage, laufend aktualisiert abrufbar unter der neuen Website  www.fototage.at.

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt
  • Ein Kommentar darf maximal 800 Zeichen enthalten.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch 800 Zeichen

Abonnieren Sie jetzt Fotointern per E-Mail direkt in Ihr Postfach und verpassen Sie keine Beiträge mehr. Wir nutzen MailChimp für den Versand. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×