Urs Tillmanns, 29. September 2012, 10:00 Uhr

Buchtipp: Stefan Behrens «Am Bild erklärt – Porträt- & Aktfotografie»

In der Digital ProLinie von Data Becker ist vor einiger Zeit das Buch «Am Bild erklärt: Porträt- & Aktfotografie» von Stefan Behrens erschienen. Es beginnt eigentlich dort, wo andere hin wollen, nämlich am fertigen Bild – analysiert dieses und erklärt ausführlich, wie es entstanden ist und weshalb es seine Wirkung hat. Man lernt Bilder anders zu betrachten und schätzt das Buch als Ideenlieferant und Hilfe, wie man bessere Peoplebilder macht.

Die Tatsache, dass einmal nicht die Kameratechnik mit Hardwarevorstellung und Beleuchtungsskizzen im Vordergrund stehen, sondern das Endresultat, macht das Buch besonders interessant. Dabei ist der Autor konsequent und analysiert jedes seiner Bilder und die Aufnahmesituation nach den drei Gesichtspunkten Konzept, formale Umsetzung und gestalterische Elemente. Das Ganze wird dann fallbezogen noch mit einigen Tipps ergänzt. Die insgesamt 104 Fallbeispiele gliederBehrens in die vier Bereiche dokumentarische Fotografie, charakteristische Fotografie, idealisierte Fotografie und inzenierte Fotografie.

Soviel zum Grundkonzept dieses Buches. Aber, der Reihe nach. Schon das erste Kapitel umfasst eine äusserst wichtige Thematik, die man kaum in anderen Büchern so umfassend findet, nämlich die Grundlagen für das Arbeiten mit Models. Da nur die wenigsten Leser mit geübten oder professionellen Models arbeiten können, sondern sich zunächst jemand Hübsches aus dem Bekanntenkreis aussuchen, sind grundlegende Posing-Tipps angesagt: Welche Kopfhaltung ist vorteilhaft, welche sollte man meiden? In welche Richtung soll das Model blicken? Wohin mit den Armen und mit den Händen? Welchen Einfluss hat die Schulterposition auf den Körper, und wie soll das Model dastehen? Gerade zur Kamera? Seitlich? Indie Hüfte fallend? Und welche sitzende Pose ist für welches Bild die beste? Das sind alles Fragen, bei denen vor allem Anfänger-Model vom Fotografen geführt werden wollen, deshalb ist dieses Kapitel so wichtig und gibt einen grundlegenden Einstieg in das Buch. Ergänzend dazu gibt es gleich noch einige Checklisten zu Kleidung, zu Requisiten und schliesslich zur Hautpflege – man wird sich ja kaum gerade eine Visagistin leisten können. Nützlich sind sie, diese Checklisten – an was man alles denken sollte …

Danach befasst sich Behrens mit der Umgebung des Models und beginnt auch gleich mit der bereits beschriebenen Fallanalyse. Man sieht ein Bild, findet es gut oder weniger gelungen und erfährt dann, wie es entstanden ist. Welches Konzept am Anfang feststand, welches Licht und welche Farbe gewählt wurden, um ein bestimmte Stimmung zu erreichen, und worauf bei der Bildgestaltung besonderen Wert gelegt wurde. Nach diesen Erklärungen betrachtet man die meisten Bilder nochmals mit anderen Augen und es fallen einem Kleinigkeiten und Besonderheiten auf, die man zuvor übersehen hatte, die aber letztlich gerade das Bild selbst ausmachen. Da wo es nötig ist oder Sinn macht, ergänzen kleine Bilder mit Bildführungslinien die verbale Aussage und machenden Leser auf Gestaltungslinien aufmerksam, die letztlich dem Bild seine Tiefe und Wirkung geben. Bei manchen Bilder fragt man sich allerdings, was wohl zuerst gewesen sei: Das Bild oder das Konzept? Ob es Anleitungen zum Fotografieren waren oder ob es hervorragend gelungene Bildbesprechungen sind, die in dieses Schema passen,ist eigentlich sekundär. Der Lernnutzen für den Leser steht im Vordergrund, und der ist zweifelsohne gegeben.

Es geht in diesem Buch übrigens in erster Linie um Porträtfotografie, die durch einige Akte ergänzt wird. Wenn Sie das Buch nur wegen der Aktfotografie kaufen wollen, werden sie wohl etwas enttäuscht sein. Es sind nur wenige, dafür aber recht ansprechende Bilder darunter. Das Buch glänzt jedoch durch eine Vielfalt hervorragender Porträtbeispiele, von denen viele draussen fotografiert oder im Studio inszeniert worden sind. Und hier fällt dem Buch eine weitere wichtige Rolle zu, nämlich diejenige der Inspiration. Das Buch ist ein hervorragender Ideenlieferant und gibt besonders jenen viel mit auf den Weg, die in die Peoplefotografie einsteigen wollen. Wer diese Bildbeispiele intensiv studiert hat, bringt eine gute Basis mit in die Praxis.

Urs Tillmanns

 
.

Buchbeschreibung des Verlages

Am Bild erklärt: Porträt- & Aktfotografie aus der Reihe Digital ProLine weist sowohl Anfänger als auch fortgeschrittene Hobbyfotografen in die hohe Kunst der Personenfotografie ein – speziell Akt und Porträt. Anhand aufschlussreicher Beispielfotos und leicht nachvollziehbarer Praxisanleitungen lernen Sie, wie Sie Menschen auf unterschiedlichste Weise in begeisternden Fotos darstellen können. Das Handbuch zeigt Ihnen, wie sich Körperhaltung und Mimik bestmöglich festhalten lassen – ob in ansprechenden Porträtaufnahmen oder erotischen Aktfotos. Zahlreiche Tipps zur gelungenen Bildgestaltung, dem passenden Einsatz von Gestaltungsmitteln wie z.B. Licht und die ideale Vorbereitung eines Shootings und zur effizienten Suche nach dem passenden Model sowie der idealen Pose runden das Buch ab.

Zu Beginn werden Sie an die vier grundlegenden Arten der Personenfotografie herangeführt: dokumentarische, charakterisierende, idealisierende und inszenierte Aufnahmen. In vielen ansprechenden Beispielfotos erhalten Sie dazu wertvolle Praxis-Tipps, die Ihnen helfen ähnliche Aufnahmen selbst umzusetzen. Darüber hinaus lernen Sie, wie man ein Bild perfekt aufbaut und welche Gestaltungmittel Sie einsetzen können. Wie Sie Ihr eigenes Shooting perfekt vorbereiten können und worauf Sie bei der Auswahl eines geeigneten Models achten müssen erfahren Sie ebenso, wie die Besonderheiten, die es bei Akt- und Porträtaufnahmen zu beachten gilt, beispielsweise welche Posen sich am besten eignen

.

Der Inhalt

1. Wichtige Grundlagen für die Arbeit mit Models
Grundlegende Posing-Tipps / Der Kopf / Die Arme / Die Hände / Die Schultern / Der gesamte Körper / Weiterführende Posing-Tipps zum Nachmachen und Ausprobieren / Checklisten / Checkliste Kleidung / Checkliste Requisiten / Checkliste Pflege

.

2. Dokumentarische Aufnahmen – mitten im Leben
Der Mensch in seiner Umgebung / Der kleine Mensch im Mittelpunkt / Coyote Ugly / Blick aus dem Fenster / Die entspannte Braut / Sportdokumentation – Slackline / Aktmalerei – Bild im Bild / Ein Partyfoto / Porträt aus einem fernen Land / Lost in the City / Wartend / Gypsy Summer / Die Braut auf der Flucht zum Altar / Der natürliche Blick / Eingerahmt durch Unschärfe / Spaziergang durch die Stadt / Geschwindigkeit / Spätsommerporträt mit goldenen Farben / Jogger im Gegenlicht / Am Telefon / Konzentriertes Bild / Freundliches Sommerporträt / Lachendes Porträt / Souveränes Businessporträt / Ein stiller Moment / Im Auto / Detailverliebt / Die Tasche als Gegengewicht / Porträt mit Musikinstrument

.

3. Charakterisierende Aufnahmen – Persönlichkeit im Fokus
Der Mensch in seiner Umgebung / Big City Life / Sonnenblumen / Rote Schuhe / Im Fitnessstudio / Akt in der Küche / Ohne Kleidung im Ankleidezimmer / Der natürliche Blick / Der indische Bettler / Dynamisches Porträt / Aktporträt aufs Minimum reduziert / Sinnliche Unschärfe / Der direkte Blick / Die Frau im Spiegel / Konzentriertes Bild / Das offensive Aktporträt / Statische Aktfotografie / Das zerknitterte Unterhemd / Konzentration durch Farbgebung / Porträt mit Offenblende / Knappe Tonwerte / Porträt im Herbstlicht / Grimassen vor der Kamera / Gender Studies / Porträt mit warmem Licht / Maskulines Männerporträt mit hartem Licht / Detailverliebt / Grafisches Porträt / Ein nahes Porträt

.

4. Idealisierte Aufnahmen – Perfektion bis ins Detail
Der Mensch in seiner Umgebung / High-Key-Akt / Grünes Tuch / Harmonischer Akt im Badezimmer / Desert Beauty / Party im Auto / Akt in der Box / Die gerahmte Braut / Pferdestärken / Das Fenster / Der natürliche Blick / Verdeckter Akt / Gegenlichtporträt mit bunten Farben / Nachtporträt in der Stadt / Ein Traum in Rot / Konzentriertes Bild / Puppenhafte Schönheit / Tänzerischer Akt / Deep Blue Sea / Ruhe und Schönheit / Porträt mit Mehl / Beautyakt / Fashion-Fotografie light / Cleopatra / Historisches Porträt / Ein etwas anderes Beautyporträt / Beautyporträt mit Packpapier / Geometrische Formen in der Aktfotografie / Detailverliebt / Doppelbelichtung / Aufgebrochene Symmetrie / Beauty-Close-up

.

5. Inszenierte Aufnahmen – eine eigene Welt
Der Mensch in seiner Umgebung / Weisses Tuch / Im Theater / Das stille Örtchen / Shoppingwahn / Zeitloser Akt / Ein Teil der Modewelt / Der Tag danach / Schaufensterpuppen / Ganzkörperakt im Gegenlicht / Dramatische Fashion-Fotografie / Per Anhalter / Der natürliche Blick / Graffiti / Jägermeisterin / Trashiges Porträt / Der etwas andere Aschenbecher / Akt in der Unschärfe / Von oben herab / Konzentriertes Bild / Uhrwerk Orange / Bewegtes anonymes Aktporträt / Die reflektierende Brille / 70er-Jahre-Porträt / Mad World / Blick aus dem Fenster / Fleischeslust Seifenblasen / Detailverliebt / Der Kuss

.

6. Bildkonzeption und -gestaltung
Bildformat / Rahmen / Kontraste / Helligkeitskontrast / Komplementärkontrast / Inhaltliche Kontraste / Tiefe / Perspektive / Aufsicht / Normalsicht / Untersicht / Linienführung / Horizontale Linien / Vertikale Linien / Diagonale Linien / Bewegung / Gestaltung: der Goldene Schnitt / Lichtdramaturgie / Härte des Lichts / Hauptlicht und Aufhellung

.

7. Tipps: Vorbereitung für eigene Shootings
Bildidee entwickeln / Der erste Ansatz: Brainstorming / Die Stimmung für das Bild finden / Eine bestimmte Fototechnik als Ziel oder Learning by Doing / Equipmentliste – was ist wirklich nötig? / Mindestens eine Lichtquelle / Reflektor / Objektive / Rechtliche Grundlagen / Das Recht am eigenen Bild / Nutzungsrechte / TFP-Vertrag

.

8. Die Suche nach einem Model
Vertrauen schaffen durch Kompetenz / Models aus dem privaten Umfeld / Arbeit mit fremden Models / Überblick über die unterschiedlichen Modelarten / Modelagenturen / Fazit / Das Portfolio / Das klassische Fotobuch / Internetplattformen / Schlusswort und Danksagung

Stichwortverzeichnis

 

Der Autor

Als Fotograf, Dozent der Fotografie und Autor von Fachbüchern nähert sich Stefan Behrens seit 2009 seinem Metier auf ganz unterschiedlichen Ebenen. Sein vielseitiges Schaffen zeigt sich auch in der fotografischen Praxis: Immer ist er auf der Suche nach neuen Perspektiven, Blickwinkeln und Herausforderungen. Am liebsten richtet Stefan Behrens seinen Fokus auf Menschen. Sie ins richtige Licht zu rücken und gleichzeitig ihre Persönlichkeit einzufangen, ist sein Anliegen. In regelmässigen Workshops vermittelt er Einsteigern und ambitionierten Hobbyfotografen Inhalte aus den Bereichen der Kamera-und Blitztechnik sowie aus der People-Fotografie.

 

Stefan Behrens
Am Bild erklärt: Porträt- & Aktfotografie
288 Seiten, reich illustriert
geleimt, mit Softcover
nur CHF 43.90

Das Buch kann hier online bestellt werden

 

 

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt
  • Ein Kommentar darf maximal 800 Zeichen enthalten.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch 800 Zeichen

Abonnieren Sie jetzt Fotointern per E-Mail direkt in Ihr Postfach und verpassen Sie keine Beiträge mehr. Wir nutzen MailChimp für den Versand. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×