Markus Zitt, 19. Januar 2017, 08:20 Uhr

Spiegellose Mittelformat Fujifilm GFX 50s: Details und Preise

An der Photokina 2016 hatte Fujfifilm die Lancierung eines digitalen Mittelformatsystems mit der Kamera GFX 50S im Zentrum vorangekündigt, sich bei den Spezifikationen jedoch auf minimale Eckdaten beschränkt. Heute nun wurden die technischen Details und auch die vergleichsweise günstigen Preise bekannt gegeben.

Heute früh hat Fujifilm mehrere Produkte vorgestellt (siehe Meldung mit allen Preisen) und auch endlich die technischen Daten der im Herbst 2016 vorangekündigten Mittelformatkamera GFX 50S bekannt gegeben. (Beachten Sie auch unsere letztjährige Meldung zur Vorankündigung der GFX 50S-Kamera samt sechs Objektiven sowie unser damaliges Hands-on.) Konkrete Infos gab es nun auch zu einigen Objektiven und zu Zubehör, die allesamt in einer separaten Meldung publiziert sind.

 

Die wesentlichen Merkmale der GFX 50S:

(Die ausführliche Tabelle finden Sie am Artikelende.)

  • 51,4 Megapixel Sensor im G Format 43,8 × 32,9 mm
  • X Prozessor Pro
  • Elektronischer Sucher mit 3,69 Millionen Bildpunkten
  • 8,1 cm (3,2 Zoll) LCD-Touchscreen mit 2,36 Millionen Bildpunkten
  • G Mount Bajonett (Ø 65 mm)
  • Filmsimulationsmodi
  • Mechanischer Schlitzverschluss bis 1/4000 Sek.
  • Elektronischer Verschluss bis 1/16’000 Sek.
  • Kontrast-Autofokus
  • ISO-Empfindlichkeit 100 bis 12’800 (erweiterbar von auf 50 bis 102’400)
  • Wi-Fi-Funktion
  • Full HD-Video (1080/30p/25p/24p)
  • Spritzwasser- und staubgeschützt
  • Kälteresistent bis minus 10 Grad

Die spiegellose Mittelformatkamera

Höchste Bildqualität, wegweisende Funktionalität und ein intuitives Bedienkonzept – mit dem Profi-Modell GFX 50S erweitert Fujifilm sein Kameraportfolio um eine spiegellose Mittelformatkamera. Ausgestattet mit einem 43,8 x 32,9 Millimeter grossen CMOS-Sensor mit 51,4 Megapixeln richtet sich das Modell an professionell arbeitende Fotografen und ambitionierte Fotoenthusiasten, die nach maximaler Bildqualität streben. Die Kamera ist prädestiniert für hochwertige Landschafts-, Porträt- und Produktaufnahmen, eignet sich aber auch für die Reportage- und Sportfotografie.

Die GFX 50S ist für eine Mittelformatkamera überraschend leicht und kompakt. Dennoch bietet sie die bisher beste Bildqualität und Farbwiedergabe, die Fujifilm in seiner über 80 Jahren Unternehmensgeschichte entwickelt hat. Sie verfügt über viele aus der X-Serie bekannte Ausstattungsmerkmale, wie die mechanischen Einstell­räder und die Filmsimulationen.

Zeitgleich mit der GFX 50S führt Fujifilm drei neue GF-Mittelformatobjektive in den Markt ein: das Fujinon GF63mmF2.8 R WR, das Fujinon GF32-64mmF4 R LM WR und das Fujinon GF120mmF4 R LM OIS WR Macro. Diese Objektive basieren auf derselben Designphilosophie wie jene der XF-Serie und sie bieten eine zukunftsweisende Auflösungsleistung. Diesen ersten drei Objektiven werden weitere folgen, wobei drei bereits für den späteren Verlauf des Jahres 2017 vorangekündigt worden sind. (Mehr zu den Objektiven lesen Sie in der separaten Meldung.)

Neuer 51,4 Mpx CMOS Sensor im G Format

Die GFX 50S besitzt einen Mittelformatsensor mit 51,4 Megapixeln. Er ist 43,8 x 32,9 mm rund 1,7-mal grösser als ein Kleinbild-Vollformatsensor. Seine Stärken zeigen sich besonders bei grossformatigen Werbeaufnahmen, detailreichen Landschaftsbildern oder der Dokumentation von historischen Dokumenten. Im Vergleich zu digitalen Klein­bild­kameras mit vergleichbar hoher Auflösung und Empfindlichkeit bietet die GFX 50S eine deutlich bessere Leistung, da die einzelnen Pixel auf dem Mittelformatsensor grösser sind. Das Ergebnis sind Bilder von sehr hoher Qualität mit exzellenter Detail­wiedergabe und einem grossen Tonwertreichtum, wie sie nur mit einem grossen Sensor­format möglich sind.

Der Sensor bietet eine Grundempfindlichkeit von ISO 100 und ist somit prädestiniert für den Einsatz in Verbindung mit einer leistungsstarken Studiolichtanlage sowie Blitzlicht bei On-location-Shootings. Da eine grössere Blendenöffnung gewählt werden kann, sind auch Blitzaufnahmen mit geringer Schärfentiefe möglich.

Der vielfach bewährte X Prozessor Pro, der bereits in den beiden Flaggschiff-Modellen X-Pro2 und X-T2 Verwendung findet, kommt auch in der GFX 50S zum Einsatz. Er ermöglicht unter anderem die Anwendung der Filmsimulationen. Damit lassen sich die Farbgebung und Gradation analoger Fujifilm Dia- und Negativfilme (Color und Schwarz-Weiss) nachempfinden. In Verbindung mit dem grossen Mittelformatsensor lassen sich die unterschiedlichen Film-Looks nun erstmals in besonders hochauflösenden Bildern umsetzen.
Die GFX 50S bietet ausserdem die neue Funktion «Color Chrome», mit der sich Farbtiefe und Kontrast von sehr farbintensiven Motiven auch in schwierigen Lichtsituationen in vollem Umfang reproduzieren lassen.

Die Kamera kann die Aufnahmen in drei JPEG-Formaten (SUPER FEIN, FEIN, NORMAL) sowie in zwei Raw-Formaten (unkomprimiert, komprimiert) als RAF-Dateien speichern. Über den integrierten Raw-Konverter gibt es zudem die Option, die Bilder im TIFF-Format auszugeben.

Im Video-Modus liefert die Kamera Aufnahmen in HD 720p (1280 x 720 px) und Full HD (1920 × 1080 px) bzw.1080p mit wählbaren Bildraten von 29,96p, 25p, 24p und 23,98p mit bis zu 36 Mbps. Das eröffnet dem Benutzer die Möglichkeit, hochwertige Videoaufnahmen mit besonderer Farbwiedergabe – dank Filmsimulationen – und künstlerischer Schärfentiefe – dank grossem Sensor – aufzuzeichnen.

825 Gramm leichtes, robustes Gehäuse mit Touchscreen

Das neu entwickelte Kameragehäuse ist extrem robust und gestattet professionellen Fotografen das Fotografieren auch unter widrigen Bedingungen. Wie die Flagg­schiff­modelle der X-Serie ist die GFX 50S staubdicht und wetterfest sowie bei Tem­pera­turen bis minus 10 Grad Celsius in vollem Umfang einsatzbereit.

Das Gehäuse ist mit einem Gewicht von 825 Gramm (inklusive Speicherkarte und Akku) angenehm leicht. Die recht kompakten Abmessungen und der gut ausgeformte Griff tragen dazu bei, dass sich mit dieser Mittelformatkamera sehr gut aus der Hand arbeiten lässt.

Für den elektronischen Sucher (EVF) wurde ein neues 0,5 Zoll grosses EL-Display mit 3,69 Millionen Bildpunkten entwickelt. Fünf Glaselemente sorgen für eine 0,85-fache Vergrösserung des Sucherbildes, das überdies einen breiten Betrachtungswinkel bietet (40 Grad diagonal). Mit dem separat erhältlichen Winkel-Adapter EVF-TL1 lässt sich der Sucher im Querformat um bis zu 90 Grad und im Hochformat um +/- 45 Grad abwinkeln. Dies erleichtert die Arbeit zum Beispiel bei Ganzkörper-Porträtaufnahmen im Studio oder Naturaufnahmen mit niedrigem Kamerastandpunkt.

Der rückseitige LCD-Touchscreen-Monitor misst 8,1 cm (3,2 Zoll) und verfügt über eine hohe Auflösung von 2,36 Millionen Bildpunkten, was dem Benutzer eine gute Beurteilung der Bildschärfe und der Farbwiedergabe ermöglicht. Wie bei der X-T2 lässt sich das Display in drei Richtungen schwenken: vertikal (für Querformat­aufnahmen) sowie horizontal in beide Richtungen (für Hochformat­aufnahmen). Die Touch-Funktion erlaubt dem Benutzer, durch einfaches Tippen mit dem Finger auf das Display unter anderem das Menü zu wählen, den AF-Punkt zu positionieren oder einen Bildausschnitt vergrössert darzustellen.

Erste spiegellose digitale Mittelformat mit Schlitzverschluss

Für die GFX 50S wurde ein neuer Schlitzverschluss entwickelt, mit dem sich eine kurze Belichtungszeit von 1/4000 Sekunde und eine Blitzsynchronzeit von bis zu 1/125 Sekunde erreichen lässt. Der mechanische Verschluss ist auf bis zu 150’000 Auslösungen ausgelegt und er arbeitet leise und vibrationsarm.

Ergänzend dazu steht ein elektronischer Verschluss mit ultrakurzen Belichtungszeiten bis 1/16’000 Sekunde zur Verfügung. Dieser kann entweder als Front-Curtain-Shutter nur den ersten Verschlussvorhang oder aber den mechanischen Verschluss komplett ersetzen. Praktisch ist diese Funktion bei relativ langen Verschlusszeiten zwischen 1/30 und 1/125 Sekunde, in denen durch den Verschluss bedingte Vibrationen häufig zu Auflösungsminderungen führen.

Die GFX 50S verwendet, wie die Kameras der X-Serie, Speicherkarten im SD-Format. (Der Karten-Slot unterstützt Karten bis zur Geschwindigkeitklasse UHS-II). Sie ist mit einem doppelten Speicherkarten-Slot ausgestattet, der drei verschiedene Speichermethoden erlaubt: sequentiell (Bilder erst auf die eine Karte gespeichrt und sobald diese voll ist auf jene im zweiten Slot), Datensicherung (Bilder werden zeitgleich auf beiden Karten gesichert) und Raw / JPEG Teilung (Raw werden auf die eine Karte und JPEGs auf die andere gesichert).

Um den gesteigerten Energiebedarf der GFX 50S zu decken, wurde der neue Hochleistungsakku NP-T125 entwickelt. Pro Ladung lassen sich mit ihm etwa 400 Fotos aufnehmen (im Energiesparmodus).

Intuitives Bedienkonzept

Das Design der GFX 50S ist erkennbar an die Formensprache und das Bedien­konzept der X-Serie-Kameras angelehnt. Der Benutzer kann problemlos zwischen der X-Serie und der neuen Mittelformatkamera wechseln. Bei der der GFX wurden die Ausformung des Griffs und die An­ordnung der oberen Bedien­elemente an das grössere Gehäuse der Mittelformatkamera angepasst. Die Kamera lässt sich flüssig, komfor­tabel und sicher bedienen.

Die GFX 50S besitzt, wie die Flaggschiffmodelle der X-Serie, mehrere Wahlräder zum Einstellen der wesentlichen Belichtungsparameter Blende, Verschlusszeit und ISO-Empfindlichkeit. Wenn keine bestimmten Kameraeinstellungen gefordert sind, kann der Benutzer mit diesen Basiseinstellungen unbeschwert fotografieren.

Auf jedem Wahlrad gibt es eine Position «C» (Command) oder «T» (Time). Diese er­laubt das Einstellen der Belichtungsparameter über die Steuerräder auf der Vorder- und Rückseite des Griffs. Der Benutzer kann jederzeit die Einstellmöglichkeit wählen, die er in der jeweiligen Situation präferiert.

Auf der Oberseite der Kamera befindet sich ein 3,25 cm (1,28 Zoll) grosses LC-Display, auf dem aktuelle Aufnahmeparameter wie Blende und Verschlusszeit angezeigt werden. Dies erweist sich als besonders praktisch, wenn die Kamera auf einem Stativ oder in Kombination mit einem Fernauslöser oder Computer ausgelöst wird.

Neuer Kontrastautofokus mit maximal 425 AF-Punkten

Das AF-System der GXF 50S basiert auf einem Kontrastautofokus mit 117 AF-Punkten (9 x 13 / maximal 425 Punkte). Dieses hochpräzise Fokussystem lässt sich nur bei spiegellosen Kameras nutzen, da hier zum Fokussieren die Bildebene des Sensors verwendet wird. Die Fokussierung mit einer Mittelformatkamera, deren Schärfentiefe durch das grosse Sensorformat geringer ist, wird dadurch wesentlich genauer. Wie bei der X-Pro2 lässt sich das aktive Fokusfeld mittels einer Joystick-Bewegung intuitiv verschieben. Alternativ dazu kann der Fokuspunkt auch per Fingertipp auf das rückseitige Touchscreen-Display positioniert werden.

Neu entwickelt: G Mount und neue GF-Objektive

Das Bajonett der GFX 50S basiert auf dem von Fujifilm neu entwickelten G-Mount. Mit einem Durchmesser von 65 Millimetern und einem Auflagemass von 26,7 Millimetern ist dieser Anschluss optimal auf den G-Format-Sensor und die GF-Objektive ab­ge­stimmt.

Durch die angepasste Positionierung der Blendeneinheit konnte der Abstand zwischen der Rücklinse und dem Sensor auf minimal 16,7 Millimeter verringert werden. Dies führt zu einer deutlichen Verbesserung der Abbildungsleistung insbesondere von Weitwinkelobjektiven. Um künftigen, noch höher auflösenden Kameras gerecht zu werden, ist die Auflösungsleistung aller «Fujinon GF»-Objektive bereits auf Sensoren mit 100 Megapixel Auflösung ausgelegt.

Kompakt: Links ist das später folgende GF45mm abgebildet und rechts das zum Start erhältliche Normalobjektiv GF63mm.

 

Der Bajonettring am Gehäuse ist aus Stahl, der am Objektiv aus Messing. Diese Kombination stellt sicher, dass auch schwere Objektive sicher an der Kamera befestigt werden können. 

Mehr Infos und die Preise zu den GF-Objektiven sowie zu weiterem Zubehör finden Sie in einer separaten Meldung.

 

Fujifilm GFX in Hochformatstellung mit Hochformat-Batteriegriff und dem optionalen neigbarem Sucheradapter, der zwischen Kamera und elektronischen Sucher (EVF) gesteckt werden kann, womit der Sucher neig- und drehbar wird – wie es der LCD übrigens auch ist.

 

Preise und Verfügbarkeit

Die Fujfifilm GFX 50S und die GF-Objektive können ab Anfang März 2017 bei ausgewählten Fachhändlern bezogen werden. Vorbestellungen sind ab sofort möglich. Die Fujifilm GFX 50S wird nur einzeln (Gehäuse ohne Objektiv) angeboten und kostet 7520 Franken (UVP).

Der optionale Neigeadapter «Fujfifilm EVF-TL1 Tilt Adapter», der zwischen den abnehmbaren elektronischen Sucher (EVF) und die Kamera gesteckt wird, um den Sucher dreh- und neigbar zu machen, kostet 649 Franken.

Die Preise der Objektive und des Zubehörs finden Sie in einer separaten Meldung.

Weitere Infos

Fujifilm GFX 50S (Produktseite, englisch)

Beachten Sie unsere letztjährige Meldung zur Vorankündigung der GFX 50s-Kamera samt Objektiven an der Photokina sowie unser Hands-on.)

Fujifilm Switzerland (Distributor)

 

Fujifilm GFX 50S – Spezifikationen
Auflösung (effektiv) 51.4 Millionen Pixel
Bildsensor 43.8mm x 32.9mm Bayer array mit RGB-Filter
Sensorreinigungssystem Ultra Sonic Vibration
Speichermedien SD Card (bis 2GB) / SDHC Card (bis 32GM) / SDXC Card (bis 256GB) UHS-I / UHS-II
Objektivanschluss Fujifilm G Mount
Empfindlichkeit ISO 100 – 12’800 (1/3 Schritte)
AUTO1, AUTO2, AUTO3 (bis zu ISO 12’800)
ISO-Erweiterung
ISO 50, 25600, 51200, 102400
Elektronischer Sucher 0.5 Zoll ca. 3.69 Millionen Punkte OLED Color Sucherabdeckung ca. 100%
Suchereinblick Ca. 23mm (from the Rear End of the Camera’s Eyepiece), Diopter Adjustment: -4 – +2m-1
Suchervergrösserung 0.85x mit 50mm Objektiv (entsprechend KB) bei unendlich und Dioptereinstellung -1.0m-1
Sucher-Blickwinkel Ca. 40° (horizontaler Blickwinkel: ca. 33° )
Suchersensor eingebauter Augensensor (Umschaltung zwischen EVF/LCD)
LCD-Monitor Farb-LCD Touch Screen (ca. 100% Abdeckung)
vertikal und horizontal neigbar
LCD-Grösse/Auflösung 3.2 Zoll, Seitenverhältnis 4:3, ca. 2.360 Mio Punkte
Videoaufnahme Full HD 1080p (1920×1080): 29.97p/25p/24p/23.98p 36Mbps bis zu ca. 30 Min.
HD 720p (1280x720px): 29.97p/25p/24p/23.98p 18Mbps bis zu ca. 30 Min.
(Für Videoaufnahmen wird mindestens eine SD-Karte UHS Speed Class 1 benötigt.)
Schnittstellen und Anschlüsse
WLAN IEEE 802.11b/g/n (WEP / WPA / WPA2)
USB3.0 (High-Speed) / micro USB
HDMI-Ausgang HDMI micro (Type D)
SDXC-Slot 2x
Mikrofon 3.5mm Klinke
Kopfhörer 3.5mm Klinke
Remote Release Connector 2.5mm Klinke
Stromanschluss DC IN 15V (kompatibel mit optionalem AC-15V Netzteil)
Hot shoe / Blitzschuh
Energieversorgung Akku NP-T125 (Lithium ionen) (mitgeliefert)
Akkulaufzeit Fotos Ca. 400 Fotos mit GF63mmF2.8 R WR (im Energiesparmodus)
Akkulaufzeit Video dauernde Aufzeichnung: ca. 145 min Full HD. aktuelle ca. 70 min (Gesichtserkennung jeweils ausgeschaltet)
Abmessungen 147.5mm (B) x 94.2mm (H) x 91.4mm (T) (minimale Tiefe: 41.6mm)
Gewicht Ca. 740g (nur Gehäuse), ca. 825g (inkl. Akku und Speicherkarte), ca. 920g (inkl. EVF)
Mitgeliefertes Zubehör Li-ion Akku NP-T125
Akku-Ladegerät BC-T125
Plug adapter
Gehäusedeckel
Kamera-Schultertraggurt
Metal strap clip
Metal strap clip lock
Cable protector
Interchangeable electronic view finder EVF-GFX1
Hot shoe cover(Body/EVF)
Connector cover(EVF)
Vertical Battery Grip connector cover
Sync terminal cover
Owner’s manual

 

Ein Kommentar zu “Spiegellose Mittelformat Fujifilm GFX 50s: Details und Preise”

  1. Seit drei Wochen arbeite ich mich in die Fujifilm GFX 50S ein.
    Mein Fazit ist bis jetzt schon sehr positiv .Ich habe den direkten Vergleich mit Hasselblad Kameras inklusive verschiedene Ojektiven und kann nur sagen das ich mich entschlossen habe voll auf die Fujifilm zu konzentrieren.

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt
  • Ein Kommentar darf maximal 800 Zeichen enthalten.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch 800 Zeichen

Abonnieren Sie jetzt Fotointern per E-Mail direkt in Ihr Postfach und verpassen Sie keine Beiträge mehr. Wir nutzen MailChimp für den Versand. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×