Markus Zitt, 9. September 2014, 07:00 Uhr

Zeiss Otus 1.4/85 für maximale Bildqualität bei jeder Blende

Mit dem Otus 1.4/85mm ergänzt Zeiss ihre HiEnd-Linie an Objektiven für das digitale Kleinbildformat um ein zweites Modell. Das lichtstarke, manuell zu fokussierende Tele soll professionelle Bildqualität auf höchstem Niveau bieten. Es ist sowohl mit EF-Anschluss für (D)SLRs von Canon als mit F-Anschluss für Nikon erhältlich. 
Das neue Zeiss Otus 1.4/85 ist aufgrund seiner Brennweite und Lichtstärke ein typisches Objektiv für Porträts und für Aufnahmen, bei denen das kreative Spiel mit geringer Schärfentiefen gefragt ist. Es ist aber auch einfach ein lichtstarker Allrounder, sei es im Aussen- oder Inneneinsatz oder in der Studiofotografie. Laut Zeiss bietet es in Verbindung mit modernen DSLR-Kameras eine bisher beispiellose Bildqualität – selbst bei Offenblende. Zeiss Otus Familie Das Otus 1.4/85 ergänzt das Outs 1.4/55 und ist wie jenes in einer Variante für Nikon- und einer für Canon-DSLRs erhältlich.

.

An der photokina 2012 hatte Zeiss die neue Objektivserie angekündigt und im September 2013 folgt dann mit dem Otus 1.4/55 das erste Objektiv, das seither in vielen Tests wegen seiner optischen Qualität gerühmt wurde. Nun folgt dem 55mm ein 85mm als zweites Objektiv der Otus-Familie.

Lichtstark trotz hochempfindlichen Sensoren

Das neue Objektiv spielt im klassischen Short-Tele-Bereich – Porträt- und People-Aufnahmen – seine Vorzüge aus. Die im Vergleich zum Normalobjektiv längere Brennweite ermöglicht es dem Fotografen, dezent Abstand zur abzubildenden Person zu halten. Wer Landschaft nicht nur als Hintergrund mag, der findet im Otus 1.4/85 einen leistungsstarken Begleiter für die Natur-Fotografie. Die Bildecken sind bei allen Blendenstufen bis in die Ecken kompositorisch nutzbar. Besondere Gestaltungsmöglichkeiten bieten sich bei Aufnahmen mit wenig Umgebungslicht. Aktuelle Bildsensoren sind bereits hochgradig empfindlich und rauscharm. Das hat die Grenzen des noch ohne künstliche Lichtquellen Machbaren stark verschoben. Lichtstarke Objektive wie das Zeiss Otus 1.4/85 bieten gegenüber lichtschwächeren Objektiv dennoch Vorteile, insbesondere wenn schwaches Licht und schnell bewegte Objekte zusammentreffen. Und wenn das Licht ganz verschwindet, «sieht» das Otus 1.4/85 so exzellent wie die Eulenart, nach jener die Objektivfamilie benannt ist. Korrektionsmängel offenbaren Objektive besonders deutlich bei Nachtaufnahmen mit vielen offenen Lichtquellen. Beim Otus 1.4/85 soll der Leistungsvorsprung des Objektivs in Beleuchtungssituationen mit geringem Umgebungslicht klar sichtbar sein. Zeiss Otus 1.4 85mm liegend Otus 1.4/85: Laut Zeiss sind Kontrast und Auflösungsleistung so hoch wie nur möglich, chromatische Aberrationen fehlen völlig. Es zeigen sich keine Verzeichnungen, kein Ghosting, keine störenden Reflexionen – und das über alle Blendenöffnungen hinweg. .

.

Die Zeiss Otus Objektivfamilie ist speziell für die Ansprüche der Profifotografie konzipiert. Innenfokussierung, Skalenfenster und die von Profi-Filmobjektiven (z.B. Arri/Zeiss Master Prime) bekannte, deutlich ablesbare gelbe Skalenbeschriftung sind nur einige Charakteristika, die Standards setzen. Optisch besticht die «Zeiss Outs»-Reihe durch ihre hohe Bildqualität auch bei Offenblende. Im Detail heisst das: neutrales Bokeh im Hintergrund, hochdetaillierte Bilder ohne störende optische Artefakte, konstant hohe Auflösungsleistung über das gesamte Bildfeld, Fehlen von Farbsäumen und Verzeichnung sowie höchster Bildkontrast bis in die Ränder. Die Abbildungsleistung bleibt bei allen Aufnahmeentfernungen praktisch konstant. Auch bei Nahaufnahmen bis zum einem Arbeitsabstand von 0,65 Meter können hohe Blendenöffnungen genutzt werden.

Qualitätsgrundlagen

Laut Zeiss erreichen Otus-Objektive insbesondere in Kombination mit hochauflösenden 35mm-DSLR-Kameras die bisher unerreichte Mittelformat-Qualität. So sollen den Anwender bei weniger Investitionen von einer kompaktere Ausrüstung und trotzdem von höchster Abbildungsgüte profitieren.

Zeiss Otus 1.4 85mm mit SonnenblendeOptischer Aufbau: Ein Blick ins Innere des Zeiss Otus 1.4/85 zeigt, wie Qualität entsteht: Das Objektiv besteht aus elf Linsen in neun Gruppen. Davon besitzt eine Linse eine asphärische Optikfläche, sechs bestehen aus Sondergläsern. Das zugrundliegende Optikdesign ist ein Planar.
Als Apochromat sind beim Otus 1.4/85 die chromatischen Längsaberrationen (Farblängsfehler) unter anderem mit Hilfe von Linsen aus Sondergläsern mit anomaler Teildispersion korrigiert. Dadurch treten praktisch keine wahrnehmbaren Farbsäume an kontrastreichen Kanten vor und hinter der Schärfeebene auf. Hell-Dunkel-Übergänge im Bild und insbesondere Spitzlichter werden frei von farbigen Artefakten wiedergegeben. Darüber hinaus ermöglichen die variablen Lufträume zwischen bestimmten Linsengruppen («Floating Elements Design») eine gleichbleibend hohe Abbildungsleistung über den gesamten Fokussierbereich von 0,8 m bis unendlich.

Mechanische Qualität: Die Auslegung als Manuell-Fokus-Objektiv macht es möglich, in der Konstruktion mit deutlich engeren Toleranzen zu arbeiten. Der sanfte Fokusgang mit grossem Drehwinkel erlaubt in Kombination mit dem griffigen Fokussierring feinste Variationen beim Scharfstellen. Dem Anwender wird so im Wortsinne die Freiheit der Fokuslage als wichtiges Gestaltungselemente der Fotografie  in die Hand gelegt. Die extra feine Haptik und Präzision des Fokussiermechanismus lässt sich nur in Metallbauweise realisieren.
Das robuste Ganzmetallgehäuse ist für den rauen Profialltag bestens gerüstet und sorgt für ein langes Produktleben. Im Unterschied zu Objektiven mit hohem Kunststoffanteil, die sich mit der Zeit verziehen, bleiben die Otus-Objektive aus Metall über Jahre hinweg stabil und damit auch die Bildqualität konstant hoch.

Preis und Verfügbarkeit

Das Zeiss Otus 1.4/85 wird mit EF-Mount (ZE) und F-Mount (ZF.2) für 4695 Franken (UVP inkl. MwSt) ab Mitte Oktober 2014 in der Schweiz erhältlich sein.

Für das Zeiss Otus 1.4/85 werden demnächst ein passender T* UV- und POL-Schraubfilter von Zeiss erhältlich sein.

Weitere Infos

Zeiss Otus Fotoobjektive

frühere Meldungen auf Fotointern: Ankündigung Objektivserie und Ankündigung Otus 1.4/55

Schweizer Distributor für Zeiss-Objektive ist:
Light+Byte
CH-8048 Zürich
Tel. 043 311 20 30

Photokina: Das Objektiv wird am Zeiss Messestand (Halle 2.2, C-018) auf der photokina in Köln vom 16. bis 21. September 2014 zu sehen sein.

.

Zeiss Otus 1.4/85 – Spezifikationen
Varianten Otus T* 1.4/85mm ZF.2 Otus T* 1.4/85mm ZE
Kameraanschluss Nikon F-Mount Canon EF-Mount
Brennweite 85 mm
Blendenbereich f/1.4 – f/16
Linsen/Gruppen 11/9
Fokussierbereich 0.8 m – unendlich
Arbeitsabstand 0.65 m – unendlich
Bildfeld bei KB (diag. / h. / v.) 28.24° / 23.71° / 15.97°
Bildkreisdurchmesser 43 mm
Objektfeld Naheinstellung bei KB 278.85 mm × 185.61 mm
Abbildungsmassstab Naheinstellung 1:7,7
Drehwinkel Fokusring (inf – MOD) 261°
Filterdurchmesser M86 × 1,0
Durchmesser max. ZF.2: 101 mm ZE: 101 mm
Durchmesser Fokusring ZF.2: 92 mm ZE: 92 mm
Länge ZF.2: 122 mm ZE: 124 mm
Länge mit Ob.-deckeln ZF.2: 138 mm ZE: 141 mm
Gewicht ZF.2: 1140g ZE: 1200g

.

Ein Kommentar zu “Zeiss Otus 1.4/85 für maximale Bildqualität bei jeder Blende”

  1. Das Ding kostet angeblich 4.000 Euro und wird auf dem Gebrauchtwagen-Markt angeboten. So langsam gleiten die Preise der roten und blauen Labels ins absurd Astronomische ab

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt
  • Ein Kommentar darf maximal 800 Zeichen enthalten.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch 800 Zeichen

Abonnieren Sie jetzt Fotointern per E-Mail direkt in Ihr Postfach und verpassen Sie keine Beiträge mehr. Wir nutzen MailChimp für den Versand. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×