Markus Zitt, 6. Juni 2017, 14:00 Uhr

Mehr Apfelkraft: Apple verpasst ihren Notebooks und dem iMac mehr Leistung

Apple hat ihre Rechnerpalette grösstenteils aktualisiert. Der All-in-One-Computer iMac erhielt ein grösseres Update mit leistungsstärkerer Grafik, schnelleren Prozessoren und helleren Displays. An Bord ist jetzt die vielseitigere und USB-kompatible «Thunderbolt 3»-Schnittstelle. Auch die Notebooks MacBook, MacBook Pro und sogar das MacBook 13″ Air erhielten schnellere Prozessoren.

Apple hat gestern einige Neuheiten wie zwei neue «iPad Pro»-Modelle oder den in sechs Monaten erhältlichen leistungsstarken iMac Pro sowie diverse Produktverbesserungen bzw. -aktualisierungen angekündigt. Ab morgen Mittwoch (7. Juni 2017) werden die bestehenden Notebook-Modelle MacBook, MacBook Pro und MacBook 13″ Air sowie die Modelle der iMac-Familie mit mehr Prozessor-Power erhältlich sein. Die iMacs wurden gleich in mehrfacher Hinsicht aufgerüstet.

All-in-One-Computer: iMac aufgerüstet

Der aktualisierte iMac verfügt über schnellere Kaby Lake Prozessoren von Intel, die bis zu 4,2 GHz mit bis zu 4,5 GHz Turbo Boost auftrumpfen, und der All-in-One-Computer unterstützt doppelt so viel Arbeitsspeicher wie die Vorgängergeneration.
Ein Fusion Drive (SSD und HDD kombiniert) ist nun Standard bei allen 27″ Konfigurationen und dem 21,5″ iMac in der grössten Konfiguration. Die SSD-Speicher-Optionen sind nun um bis zu 50 Prozent schneller. Ausserdem kommt der iMac mit Thunderbolt 3, dem bisher schnellsten und vielseitigsten Port.

Die Grafik auf dem iMac ist über die Produktlinie hinweg wesentlich leistungsstärker mit der neuen Grafik der Radeon Pro 500-Serie mit bis zu 8GB vRAM. Das 21,5″ Modell liefert bis zu dreimal schnellere Leistung und das 27″ Modell ist bis zu 50 Prozent schneller.

Der iMac kommt ausserdem mit dem bisher besten Mac Display, das jetzt bei 500 Nit 43 Prozent heller ist und eine Milliarde Farben unterstützt, und bietet so ein noch strahlenderes und lebensechteres Bilderlebnis.

Notebooks rechnen schneller:

Das MacBook verfügt nun über schnellere Kaby Lake Prozessoren bis zu 1,3 GHz Core i7 mit Turbo Boost bis 3,6 GHz sowie bis zu 50 Prozent schnellere SSD. Auch diese Notebook unterstützt nun bis zu doppelt so viel Arbeitsspeicher. Bei einem Gewicht von nur knapp einem Kilo und mit Massen von 13,1 mm ist MacBook das dünnste und leichteste Mac-Notebook für ganztägiges Arbeiten unterwegs.

MacBook Pro

Das aktualisierte 13″ MacBook Pro verfügt über Kaby Lake Prozessoren mit bis zu 3,5 GHz Core i7 mit Turbo Boost bis zu 4,0 GHz, und das 15″ MacBook Pro bietet bis zu 3,1 GHz Core i7 mit Turbo Boost bis zu 4,1 GHz. Das 15″ MacBook Pro kommt jetzt standardmässig mit leistungsstärkerer dedizierter Grafik mit mehr Videospeicher und beim 13″ MacBook Pro wird nun eine weitere Konfiguration für 1479 Franken zusätzlich angeboten.

Apple hat ausserdem das 13″ MacBook Air mit einem 1,8 GHz Prozessor aktualisiert.

Preise und Verfügbarkeit

Die aktualisierten Computermodelle (iMac, MacBook, MacBook Pro und MacBook Air) können bereits bestellt werden und sind ab Mittwoch, 7. Juni 2017 in den Apple Stores verfügbar. Die Preis vaiieren je nach Konfiguration. Den iMac mit 21.5″ gibt es ab 1229 Franken, den 27 Zöller ab 1999 Franken.

Weitere Infos

Apple iMac (Produktseite)

Apple Mac Computer (Übersichtsseite mit technischen Spezifikationen und Konfigurationsmöglichkeiten)

Apple Schweiz (Herstellerseite)

 

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt
  • Ein Kommentar darf maximal 800 Zeichen enthalten.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch 800 Zeichen

Abonnieren Sie jetzt Fotointern per E-Mail direkt in Ihr Postfach und verpassen Sie keine Beiträge mehr. Wir nutzen MailChimp für den Versand. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×