pw, 6. Januar 2009, 14:29 Uhr

Macworld Expo 2009: Picasa 3.0 für Mac

Die beliebte, aber bisher nur für Windows und Linux erhältliche, kostenlose Bildverwaltungs und Bildbrowser-Software Picasa von Google gibt es nun auch für den Mac. Mit Picasa 3.0 kann man Fotos betrachten, sie organisieren und bewerten, wie auch verschiedene Bildbearbeitungen durchführen und noch einiges mehr.

Bilder können in Picasa beschnitten, mit Text ergänzt und mit Filtern für Tönungen, zur Schärfung oder Schwarzweiss-Umwandlung bearbeitet werden. Auch Optimierungen wie Retuschen oder Farb- und Kontrastkorrekturen, oder Geotagging und Webseiten-Exporte stehen zur Verfügung.

Weiter lässt sich das Programm sehr einfach an Googles Webgalerie (Picasa Web Albums) anbinden.

Zurzeit stellt Google für das MacOS Betriebssystem noch eine Beta-Version zum Download bereit. Die finale Windows-Version 3.0 findet man hier.

Schreibe einen Kommentar

  • Kommentare werden erst nach Sichtung durch die Redaktion publiziert
  • Beachten Sie unsere Kriterien für Kommentare im Impressum
  • Nutzen Sie für Liefer- und Kontaktnachweise die Angaben im entsprechenden Artikel
  • Für Reparaturanfragen und Support bei Problemen wenden Sie sich bitte direkt an den Hersteller (siehe dessen Website) oder Ihren Händler
  • Beachten Sie, dass Fotointern.ch eine reine und unabhängige Informationsseite ist und keine Waren verkauft oder vermittelt
  • Ein Kommentar darf maximal 800 Zeichen enthalten.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Noch 800 Zeichen

Abonnieren Sie jetzt Fotointern per E-Mail direkt in Ihr Postfach und verpassen Sie keine Beiträge mehr. Wir nutzen MailChimp für den Versand. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen.Den Browser jetzt aktualisieren

×